Neuer Hass-Job, wie am besten loswerden?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

A-Hartwigsen

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Mai 2020
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo,

ich habe vor ca. 4 Monaten einen neuen Job begonnen, in dem ich mich mittlerweile mega unwohl fühle. Das Arbeitsklima dort ist extrem schlecht, wirklich jeder dort ist frustriert. Arbeite in einem Team von einer handvoll Leuten, man wird mit Arbeit von allen Seiten zugehäuft. Man bekommt nötige Unterlagen die man zur Arbeit benötigt viel zu spät, dass man die gar nicht mehr in seiner Zeit schafft und man somit jeden Tag locker 3-5 Überstunden machen kann. Da ich aber nicht so viele Überstunde leiste, bleibt natürlich immer etwas liegen... andere haben sich damit abgefunden und machen da halt mit. Auch werde ich dort mittlerweile gemobbt, d.h. es werden Aussagen getroffen, ich hätte nicht die nötige Qualifikation oder ich würde zu langsam arbeiten etc.

- ich denke das kommt auch davon, dass ich zu wenige Überstunden mache oder die Kollegen sind frustriert und wollen ihren Frust an mir auslassen. Wurde auch kaum eingearbeitet und muss mir sämtliches Zeug aus den Fingern ziehen, natürlich passieren da auch mal Fehler oder wird mal was übersehen. Danach kommen nur noch herablassende Kommentare, man wäre ja eh zu nichts fähig.

Mittlerweile kann ich mich kaum noch von der Arbeit erholen, da dieser Ärger meistens auch erst intensiv gegen Ende der Woche fabriziert wird, um mir die paar freien Tage noch ordentlich zu versauen. Hab so gut wie kaum noch Erholung von der Arbeit, da es mich psychisch schon sehr belastet. Vor allem weil dort auch nicht die Qualität zählt, sondern eher die Quanität.

Möchte nicht länger in der Firma bleiben, wie kann ich nun weiter vorgehen? Ich habe noch 2 Monate bis die Probezeit abläuft. Möchte mich jetzt erstmal krank schreiben lassen auf ungewisse Zeit. Wie ist es, wenn ich mich längerfristig krankschreiben lasse. Endet dann das Vertragsverhältnis automatisch nach der Probezeit oder wird es verlängert?

Was hätte ich noch für Möglichkeiten?

VG
 

Hesse90

Elo-User*in
Mitglied seit
6 November 2019
Beiträge
300
Bewertungen
362
Servus,

Meld dich doch ne Woche bis 2 Wochen krank, bist du in der Probezeit ?
In der Probezeit ist eine längere Krankheit oft das Ko.
Wahrscheinlich wirst du ordentlich gekündigt, mit 2 Wochen Frist, hoffe ich für dich, bei Kündigungserhalt melde dich arbeitslos. Bin kein Profi, hoffe das hilt dir doch irgendwie
 

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
2.555
Bewertungen
6.596
Man bekommt nötige Unterlagen die man zur Arbeit benötigt viel zu spät, dass man die gar nicht mehr in seiner Zeit schafft und man somit jeden Tag locker 3-5 Überstunden machen kann. Da ich aber nicht so viele Überstunde leiste, bleibt natürlich immer etwas liegen... andere haben sich damit abgefunden und machen da halt mit.
Dann weiterhin Dienst nach Vorschrift machen und Überstunden möglichst vermeiden. Wenn du derzeit noch sehr fleißig bist, ruhig etwas das Arbeitstempo reduzieren und (natürlich versehentlich) mal die Prioritäten etwas falsch legen, dass die wichtigsten Projekte eher schleifen als die unwichtigen. Du verstehst schon. ;)

Möchte nicht länger in der Firma bleiben, wie kann ich nun weiter vorgehen? Ich habe noch 2 Monate bis die Probezeit abläuft. Möchte mich jetzt erstmal krank schreiben lassen auf ungewisse Zeit. Wie ist es, wenn ich mich längerfristig krankschreiben lasse. Endet dann das Vertragsverhältnis automatisch nach der Probezeit oder wird es verlängert?
Ist sicher eine gute Idee, erstmal den gelben Schein zu ziehen. In der Probezeit kann man dir schnell und unkompliziert kündigen. Wenn der neue Mitarbeiter nichtmal 6 Monate durchhält ohne langfristige Krankmeldung, wirst du gute Chancen haben, dass es zu einer Kündigung kommt.
 

Holler2008

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2008
Beiträge
2.334
Bewertungen
1.827
Wie wäre es nach der regulären Arbeitszeit heim zu gehen? Denke so kommst du an dein Ziel. Und wenn Unterlagen für die Arbeit fehlen, musst du leider leider warten, bis du die bekommst.
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.866
Bewertungen
9.878
Moinsen A-Hartwigsen und willkommen hier ...

Sei bitte so freundlich und überleg Dir bitte eine aussagekräftigere Überschrift als Neuer Hass-Job, wie am besten loswerden?.

Am besten einen vollständigen Satz, verbunden mit einer Frage - soviel Zeit sollte sein.

Ergänzend verweise ich dazu auf Forenregel 11. Du kannst Deinen Beitrag, sowie den Thementitel ca. eine Stunde lang nach Erstellung bearbeiten, jetzt also noch gute 20 Minuten.

Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf ausreichend! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr dieser Schwachfug rein ...!

Im Editor der Überschrift findest Du zudem auch den Hinweis:
Themen-Überschrift, bitte den Themeninhalt (nicht zu) kurz beschreiben ...
Folge auch diesem Link ...! Hier erläutert @Admin2, weshalb ein aussagekräftiger Thementitel wichtig ist ...

Danke für Dein Verständnis und ich wünsche dir noch einen angenehmen Aufenthalt im Forum.


:icon_wink:
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.866
Bewertungen
9.878
Da mein Hinweis aus Beitrag #9 ins Leere gelaufen ist, schließe ich mal an dieser Stelle. Sollte der Themenersteller den Wunsch haben, sein Thema fortzuführen, mag er sich hier *klick* mit mir in Verbindung setzen ...


:icon_wink:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten