Neuer Bescheid / Einkommensüberhang wird von Miete abgezogen?

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Bunnypups

Standard Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Mai 2009
Beiträge
143
Bewertungen
1
Hallo, habe mich ja von meinem Lebensgefährten getrennt und neuen Antrag gestellt und am Freitag meinen Bescheid bekommen. Jetzt stellt sich mir die Frage ob der so korrekt ist, da der Einkommensüberhang ja von meiner Miete abgezogen wird und ich so nun aus meinem Regelsatz 81 € alleine bezahlen soll.:confused: Warum ziehen die den Einkommensüberhang nicht von meinem Geld zum Lebensunterhalt ab??? Bescheid ist im Anhang.

P.S. Die Miete wurde genehmigt und für angemessen befunden, lediglich die 10 € für PKW-Stellplatz und die 5 € Warmwasser müsste ich alleine bezahlen. Somit müsste die Arge 330 € Mietkosten übernehmen.
 

Anhänge

  • Arge Bescheid Seite 1.jpg
    Arge Bescheid Seite 1.jpg
    129,6 KB · Aufrufe: 455
  • Arge Bescheid Seite 2.jpg
    Arge Bescheid Seite 2.jpg
    161,4 KB · Aufrufe: 312
  • Arge Bescheid Seite 3.jpg
    Arge Bescheid Seite 3.jpg
    159 KB · Aufrufe: 230
  • Arge Bescheid Seite 4.jpg
    Arge Bescheid Seite 4.jpg
    163,2 KB · Aufrufe: 415
  • Arge Bescheid Seite 5.jpg
    Arge Bescheid Seite 5.jpg
    99,6 KB · Aufrufe: 152

biddy

StarVIP Nutzergruppe
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.401
Bewertungen
4.585
Eure anerkannten Kosten der Unterkunft betragen 330 Euro, 66 Euro davon kann Dein Kind für seinen eigenen KdU -Anteil durch sein Einkommen (264 € Ki'geld plus 117 € U'halt minus 215 € Regelsatz) abdecken, somit also ein KdU -Anspruch für euch beide von 264 Euro. Die ARGE überweist die Miete direkt an den Vermieter und die Gesamtmiete beträgt 345 €.
345 € - 264 € = 81 €, die sich aufsplitten in die 66 €, die Dein Kind selbst aus seinem Einkommen zahlen kann und 15 € (PkW-Stellplatz und WW), die ihr aus dem Regelsatz bezahlen sollt, die also die ARGE nicht übernimmt.
Mit den 66 € + 15 € tritt die ARGE für euch in Vorleistung, um die komplette Miete an den Vermieter zahlen zu können. Ansonsten müsste die ARGE 264 € überweisen und Du separat noch mal an den Vermieter die fehlenden 81 €, sehr blöd ...

Dadurch, dass die ARGE für Dich die 81 €, die ihr selbst zahlen müsst (66 € Einkommensüberschuss Deines Sohnes für die KdU , Pkw-Stellplatz, Warmwasser), an den Vermieter überweist, wird euch natürlich dieser Betrag dann von dem Alg II, welches euch noch überwiesen wird, abgezogen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten