• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Neue Wohung / Umzug - was zu tun?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

mellisande

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
17 Aug 2006
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

ich wohne derzeit in einer Zweier-WG, stehe jedoch nicht im Mietvertrag und habe auch keinen Untermietvertrag. Nun möchte mein Mitbewohner, dem die Wohnung gehört, gerne mit seiner Freundin zusammenziehen und ich soll schnellstmöglich raus :(

Jetzt suche ich krampfhaft nach einer Wohnung, habe event. eine in der nächstgrößeren Stadt in Aussicht.

Ich weiss aber überhaupt nicht, was ich jetzt tun muss. Man hat mir gesagt, dass ich zum Arbeitsamt in der neuen Stadt muss und zum Sozialbürgerhaus wegen der Frage, ob die Miete angemessen ist. Und dann muss ich auch noch zu meinen jetzigen Arbeitsamt. HILFE! Ich weiss gar nicht, was ich wo machen soll ... und vorallem weiss ich auch nicht in welcher Reihnfolge. Bin total verzweifelt!

Könnt ihr mir weiterhelfen?

melli
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
ALG 1 oder 2? Falls 2 musst Du einen Antrag bei der ARGE auf Übernahme der Kosten stellen
 

mellisande

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
17 Aug 2006
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#3
ALG II

Bei welcher Arge stell ich denn diesen Antrag? Bei der, wo ich jetzt gemeldet bin oder bei der zukünftigen?

Stellt man diesen Antrag jetzt ... oder erst wenn es konkretes Wohungsangebot vorliegt?
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#4
Die ARGE der Stadt in die Du ziehen möchtest ist für den Antrag der Genehmigung der Wohnung zuständig und zwar vor der Unterschrift eines Mietvertrages
 
E

ExitUser

Gast
#5
mellisande sagte :
ALG II

Bei welcher Arge stell ich denn diesen Antrag? Bei der, wo ich jetzt gemeldet bin oder bei der zukünftigen?

Stellt man diesen Antrag jetzt ... oder erst wenn es konkretes Wohungsangebot vorliegt?
Antrag auf Kostenübernahme, bei Deiner jetzigen ARGE.
Laut "Optimierung" solltest Du vorher, falls ein konkretes Angrbot vorliegt es Deinen SB vorlegen.

Ob er es aber als "Notwendig" erachtet, liegt an ihm.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#6
Jetzt kann sie sich eine Antwort aussuchen, also ich meine in der Stadt wo ich die Wohnung haben möchte, die muss nämlich auch zahlen :kinn:
 
E

ExitUser

Gast
#7
Arania sagte :
Jetzt kann sie sich eine Antwort aussuchen, also ich meine in der Stadt wo ich die Wohnung haben möchte, die muss nämlich auch zahlen :kinn:
war eigentlich die gleiche Antwort, allerdings fast zeitgleich eingestellt. ;)
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#8
nein Du meinst die jetzige, ich die spätere ARGE
 
Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#9
.... jetzt steht es 2 : 1 für ;)

Also, es ist immer die abgebende Arge zuständig ! ! ! Dort müssen ALLE Anträge gestellt werden.

Bei der neuen Arge ist wohl die Angemessenheit nachzufragen, könnte ja anders sein !

Nicht vergessen:

Anträge wegen Umzugskosten, Kaution und evtl. Erstausstattung wenn nichts vorhanden .... ALLERDINGS sind das alles Kannbestimmungen - aber wer nichts beantragt DEM kann auch nichts abgelehnt werden ;)
 

mellisande

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
17 Aug 2006
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#11
Also bei meiner jetzigen Arge...wenn ich das richtig verstanden habe?!

Da stell ich den Antrag auf Kostenübernahme. Gibt es dafür ein Formular oder mach ich das formlos?

Und - wenn ich mal zwischen den Zeilen lesen darf - stell ich den Antrag auch erst, wenn ich ein konkretes Wohnungsangebot habe. Andernfalls liesse sich ja die Angemessenheit nicht überprüfen, richtig?! ;)

**edit**
Was würde eigentlich passieren, wenn ich den Mietvertrag selbst unterschreibe...ohne vorher nachzufragen??
 
Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#12
mellisande sagte :
Also bei meiner jetzigen Arge...wenn ich das richtig verstanden habe?!
.... Richtig :!:

Da stell ich den Antrag auf Kostenübernahme. Gibt es dafür ein Formular oder mach ich das formlos?
.... formlos

Und - wenn ich mal zwischen den Zeilen lesen darf - stell ich den Antrag auch erst, wenn ich ein konkretes Wohnungsangebot habe. Andernfalls liesse sich ja die Angemessenheit nicht überprüfen, richtig?! ;)
... insoweit richtig, aber Du solltest auch im Vorfeld prüfen ob und wie DIE was :motz: wollen

**edit*
Was würde eigentlich passieren, wenn ich den Mietvertrag selbst unterschreibe...ohne vorher nachzufragen??.....

..... also selbst unterschreiben mußt Du immer (Scherz) - allerdings ohne Umzugsgenehmigung kann es passieren das Du keine KdU bekommst, oder nur soviel wie jetzt ! !
......
 

mellisande

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
17 Aug 2006
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#13
KdU heisst? :kinn:

Da fällt mir auch noch was ein ... einige Genossenschaften wollen bei der Bewerbung um eine Wohnung entweder eine Gehaltsabrechnung sehen (hab ich nicht, zumindest keine überzeugende *g*) oder eine Bürgschaft. Eine Bürgschaft werden mir meine Eltern aber nicht ausstellen. Jedesfalls brauch man sich ohne eins von beiden gar nicht erst bewerben :(

Kann denn die Arge eine Bürgschaft schreiben? Und wenn nicht - angenommen ich find jemanden, der für mich bürgt - hat das irgendwelche Konsequenzen zwecks Mietübernahme von der Arge??
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#14
KDU heisst Kosten der Unterkunft, bekommst Du denn jetzt keine von der ARGE?

Du kannst einen Wohnberechtigungsschein beantragen mit Hartz IV und über eine Kaution kannst Du mit der ARGE verhandeln
 

mellisande

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
17 Aug 2006
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#15
Nein, ich bekomm die Unterkunft nicht erstattet, weil ich ja keinen Miet- bzw. Untermietvertrag habe. Aber das ist nicht soooo schlimm. Klar fehlt das Geld anderswo, aber die Wohnung ist super günstig, so dass ich mit nur 120 EUR wegkomme.

**edit**
Nach einem Wohnberechtigungsschein hatte ich schonmal gefragt. Aber dazu muss man wohl (angeblich) schon ein paar Jahre in München gelebt haben und so lange bin ich noch nicht hier.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#16
Ich wüsste nicht das das etwas mit der Länge des Wohnens zu tun hätte, das gilt meines Erachtens nur für Ausländer

ansonsten

Grundbeträge für die Einkommensgrenze
Für Nordrhein-Westfalen gelten ab 1. Januar 2006 neue Grundbeträge für die Einkommensgrenze. Sie wurden festgeschrieben für Haushalte mit einer oder zwei Personen sowie für Haushalte mit mehr als zwei Personen.

Haushalte mit einer oder zwei Personen
Ein Erwachsener

15.850 Euro
Zwei Erwachsene

21.130 Euro
Ein Erwachsener und ein Kind unter 18 Jahren

21.660 Euro

Wohnberechtigungsschein für Nordrhein-Westfalen
Dort, wo Sie den Wohnberechtigungsschein beantragen, werden Sie automatisch auch als wohnungssuchend erfasst. Es ist also sinnvoll, ihn in der Gemeinde zu beantragen, in der man auch tatsächlich eine Wohnung sucht

Wird Ihnen ein Wohnberechtigungsschein ausgestellt, dann berechtigt er Sie zum Wohnen in einer Wohnung, die mit öffentlichen Mitteln gefördert wird. Je nach Anzahl der Personen Ihres Haushaltes wird eine Quadratmeterzahl festgelegt, wie groß Ihre Wohnung sein darf.

- Eine Person

bis 45 Quadratmeter
 
Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#17
Ich wüsste nicht das das etwas mit der Länge des Wohnens zu tun hätte, das gilt meines Erachtens nur für Ausländer
Achtung ein kleiner Scherz ! !

..... also Arania - für die Münchner sind ALLE die nicht in München geboren sind >Ausländer< :twisted: :twisted: selbst die Oberbayern ;) und schon gar die Preussen und und und
 

mellisande

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
17 Aug 2006
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#18
Mmm... da muss ich wohl nochmal nachfragen. Vielleicht hat mir da die Sachbearbeiterin was falsches erzählt...

Wo bekommt man denn diesen Berechtigungsschein? Beim Amt für Wohnen?

Dann müsste ich das ja in München machen, also dort wo ich wohnen will, richtig?

Und was ist mit der Bürgschaft???

Oh je ... Fragen über Fragen ... ich glaub, ich muss euch schonmal jetzt DANKE sagen
 

mellisande

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
17 Aug 2006
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#19
Arco sagte :
Ich wüsste nicht das das etwas mit der Länge des Wohnens zu tun hätte, das gilt meines Erachtens nur für Ausländer
Achtung ein kleiner Scherz ! !

..... also Arania - für die Münchner sind ALLE die nicht in München geboren sind >Ausländer< :twisted: :twisted: selbst die Oberbayern ;) und schon gar die Preussen und und und
Ja, daran wirds liegen. Ich bin für die ein Ausländer ... und zwar ein ganz schlimmer ... aus dem Osten :mrgreen:
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#20
Wohnungsamt München wäre dann zuständig, eine Bürgschaft für eine Kaution könnte Probleme bringen, da die ARGE dann auch weitere Zuflüsse vermutet, aber eine Kautionsübernahme wäre durch die ARGE auf Antrag möglich
 

mellisande

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
17 Aug 2006
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#21
das heisst ja dann, dass ich mich auf wohnungen, wo eine bürgschaft zur "bewerbung" schon nötig ist, gar nicht bewerben kann ... :(
 
Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#22
mellisande sagte :
Mmm... da muss ich wohl nochmal nachfragen. Vielleicht hat mir da die Sachbearbeiterin was falsches erzählt...

Wo bekommt man denn diesen Berechtigungsschein? Beim Amt für Wohnen?
... würde ich sagen JA

Dann müsste ich das ja in München machen, also dort wo ich wohnen will, richtig?

Und was ist mit der Bürgschaft???
... also ob die Arge eine Bürgschaft gibt waage ich zu bezweifeln (kann mich aber irren) aber auch eine Übernahme einer etwaige Kaution oder Genossenschaftsanteile sind ein Kannbestimmung und dann auch nur auf Darlehnsbasis ...

Oh je ... Fragen über Fragen ... ich glaub, ich muss euch schonmal jetzt DANKE sagen
.... und nochwas, hinsichtlich der Münchner Fragen wende dich doch einmal per PN (persönliche Nachricht) an das Forumsmitglied "terri"
http://www.elo-forum.org/forum/profile.php?mode=viewprofile&u=430
aus München - Sie ist glaube ich eine Ureinwohnerin ;) und wenn, einen schönen Gruß von MIR :)
 

mellisande

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
17 Aug 2006
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#23
Ja, ich werde ihr (aber wohl morgen erst ;) ) schreiben und natürlich einen lieben Gruss ausrichten. 1000 Dank!!

Auch für die anderen prompten und vorallem sehr hilfreichen Antworten. Ihr habt mir schonmal sehr weitergeholfen.
 
Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#24
mellisande sagte :
Ja, ich werde ihr (aber wohl morgen erst ;) ) schreiben und natürlich einen lieben Gruss ausrichten. 1000 Dank!!

Auch für die anderen prompten und vorallem sehr hilfreichen Antworten. Ihr habt mir schonmal sehr weitergeholfen.
OK :hug: hoffentlich ist Sie auch erreichbar - war schon lange nicht mehr im Forum sichtbar .....
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten