Neue Wohnung und Aufstockendes ALG2 (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

anrawo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Dezember 2008
Beiträge
144
Bewertungen
90
Guten Tag,

hab seit langen mal wieder eine Frage.

Ich hatte letzte Woche eine Räumungsklage wegen Eigenbedarf. Die ich wohl verlieren werde und zum 1. Feb. 2013 räumen muß.

Nun habe ich eine neue Wohnung in Aussicht. Sie ist bei der Grundmiete €55 niedriger als die jetzige, aber mit Nebenkosten €60 teurer. Jedoch hat die Wohnung 75qm.

Kurz zu den Daten;
€ 380 kalt
€ 200 Nebenkosten
75qm, 2 Zimmer neuste Energietechnik
unbefristeter Mietvertrag
in Frankfurt am Main

ich gehe arbeiten und mir werden derzeit €280 aufgestockt.

Also meine Frage, in wie weit kann das Jobcenter einfluss auf die Wahl der Wohnung nehmen? PS: hab aber auch noch ca. 90 Tage auf ALG1 anspruch. wo der Antrag noch nicht durch ist!

Danke für Antworten
 

Baerbel2012

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Oktober 2012
Beiträge
32
Bewertungen
2
Schnapp zu

denn in deiner Lage kannst du ja nicht frei wählen

und auch wenn das Amt diesen neuen etwas höheren Mietpreis nicht akzeptiert
völlig egal den alten Satz müssen sie weiterhin anrechnen

besser eine Wohnung haben und arbeiten können
als ohne Wohnung und nicht mehr arbeiten können

oder ???
 
G

gast_

Gast
Geh erst einmal hin und laß dir die Wohnung genehmigen, verlange eine schriftliche Begründung, wenn man sie nicht genehmigt.

Dann kann man weiter sehen.
 

lpadoc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Februar 2010
Beiträge
2.422
Bewertungen
1.029
(...) Ich hatte letzte Woche eine Räumungsklage wegen Eigenbedarf. Die ich wohl verlieren werde und zum 1. Feb. 2013 räumen muß.
Vielleicht kannst Du dazu mal nähere Angaben machen. Denn Kosten, welche ggf. noch vermeidbar sind, sollten tunlichst vermieden werden.
 
Oben Unten