• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Neue Wohnung ... bzw Umzug/Auswandern ins Ausland

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

LIFEBIZ

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Apr 2007
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#1
Hallo Leute, ich muß euch mal fragen was ihr mir ratet bzw was ihr ich machen kann oder sollte.

Es geht darum, ich wohne mit meinem Vater alleine, dieser ist 80 Jahre hatte Oktober´06 einen Epiletischen Anfall bekommen und nimmt seit dieser Zeit Medikamente, ich selber bin HARZ IV, mein Vater hat jetzt seit Anfang März einen gerichtlichen Betreuer bekommen, warum dieser da ist wäre eine sehr lange Geschichte es muß reichen das er vorhanden ist.

Dieser Betreuer hilft uns das wir die finanzielle Lage wieder in den Griff bekommen, denn seit dem Tod meiner Mutter 2004 habe ich die Finanzen gemacht und seit ca 1 Jahr sind wir immer sehr knapp. Jetzt sieht es so aus das der Betreuer meinen Vater unbedingt so schnell wie es geht in ein Betreutes Wohnen geben will.

Jetzt komme ich zu meinem Problem, wie lange kann ich hier in der Wohnung bleiben wenn die Wohnung vom Betreuer gekündigt wurde und mein Vater z.B. ab 1 Juni in ein Betreutes Wohnen gehen kann, denn so schnell bekommt man ja keine Wohnung.

Was ist wenn ich in den nächsten Tagen selber eine Wohnung finden würde, ich hätte da eine die ab 1 Mai frei würde, wäre auch in der Nähe von meinem Vater bzw von dem Ort wo das betreute Wohnen wäre, denn ich möchte nicht weg von hier ziehen, kann ich darauf bestehen das ich in der Nähe von meinem Vater eine Wohnung haben möchte. Die Wohnung die ab 1 Mai frei wäre würde 265 Kalt + 115 NK kosten und 3 Kaltmieten Kaution.

Ich habe mit meiner Fallmanagerin vom Arbeitsamt gesprochen, die meinte ich solle zu ihr kommen wenn der Betreuer meines Vater die kündigung der Wohnung gemacht hat, ich finde das viel zu spät, sie sagte auch das ich für diese Wohnug die ab Mai frei würde die Kaution ansparen müßte das ist doch ein Witz oder.

Wie sieht es aus wenn ich als HARZ IV Empfänger ins Ausland auswandern will, bzw wenn ich dort einen Job finden würde, wie finanziere ich diesen Umzug.

Ich wäre froh wenn ihr mir so schnell wie möglich antworten würdet es ist dringend.

Gruß Reinhold
 

Borgi

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Apr 2007
Beiträge
1.262
Gefällt mir
2
#2
Ich habe mit meiner Fallmanagerin vom Arbeitsamt gesprochen, die meinte ich solle zu ihr kommen wenn der Betreuer meines Vater die kündigung der Wohnung gemacht hat
Das war der erste und richtige Schritt. Immerhin entscheiden ja diese Fallmanager, was mit einem Geschieht. Die haben volle Narrenfreiheit und nutzen diese auch gerne aus. In deinem Fall, so lese ich das heraus, scheint eine gute Lösung möglich zu sein. Frag doch unbeding deine Sachbearbeiterin, welche Wohnung und Kosten denn die ArGe übernehmen würde. Lasse dir diese Aussage auf jeden Fall schriftlich geben.

Wie sieht es aus wenn ich als HARZ IV Empfänger ins Ausland auswandern will, bzw wenn ich dort einen Job finden würde, wie finanziere ich diesen Umzug.
Die ArGe wird sich freuen, denn sie muss dann für dich nicht mehr zahlen. Finanzielle Unterstützung, um ins Ausland auszuwandern kannste vergessen. Trampen ist angesagt.
 

LIFEBIZ

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Apr 2007
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#3
Danke für die schnelle Antwort, ich habe meinen Fallmanager gefragt weil ich ja eine in Aussicht habe was es maximal kosten darf, darauf bekam ich keine Antwort, die Dame sagte mir nur das was ich hier geschrieben habe, das ich praktisch warten soll bis der Betreuer meines Vaters die Wohnung kündigt und dann ist diese billige Wohnung weg. Ich werde aber nicht los lassen und mich an einer anderen Stelle erkundigen was das Amt an Miete und Kaution übernimmt.

Das mit dem Ausland und trampen ist ne gude Idee aber was ist wenn ich einen Job finde der in Übersee ist, egal ob USA, Australien oder sonst wo also nicht im Europäischen Ausland.

Gruß Reinhold
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten