Neue Wohnung bei Aufstockung

Leser in diesem Thema...

Bente

Ganz Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Nov 2015
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo Zusammen,

ich habe ein paar Fragen zu Rechten und Pflichten bei einer Aufstockung mit ALG II .
Ich beziehe seit kurzem ALG I ( 606€ )und stockte mit ALG II auf. Ich möchte gerne in eine andere Wohnung ziehen, meine jetzige Wohnung ist sehr beengt und leider sehr hellhörig.
Die neue Wohnung hat 45 m² und würde 440€ warm kosten (360€ kalt + 80€ NK ). Zur Zeit bewohne ich eine Wohnung die 325€ ( 29 m²) warm kostet. Würden die meine Aufstockung neu berechnen oder müsste ich mit dem was ich erhalte auskommen? Ich bekomme lediglich 171€ vom ALG II . Ich werde demnach nur Anteilig Unterstützt. Sind die Richtlinien bei eine Aufstockung auch an die Harz IV Regelung gebunden, die besagt das nur eine Warmmiete von höchstens 385€ gezahlt werden? Wäre es dann möglicherweise besser ich würde Wohngeld beantragen?
Ich wäre über Tipps und Antworten sehr Dankbar.

Bente
 
E

ExitUser

Gast
Hast Du das mit dem Wohngeld noch nicht probiert? Das läßt man sich doch auch errechnen. Ist im Zweifelsfall besser als ALG 2 . Wenn es in der Höhe mindestens an das ALG 2 herankommt.
 
Oben Unten