Neue Sozialkarte zum 1. Januar - Preisnachlass bei HVV

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Ahasveru

Elo-User'in - eingeschränkt
Startbeitrag
Mitglied seit
23 April 2008
Beiträge
452
Bewertungen
0
Neue Sozialkarte zum 1. Januar - Preisnachlass bei HVV



Mit der Fahrpreiserhöhung zum 1. Januar 2009 können Empfänger von Arbeitslosengeld, Sozialhilfe und anderen staatlichen Unterstützungsleistungen einen Preisnachlass auf Zeitkarten des Hamburger Verkehrsverbunds (HVV) in Höhe von 18 Euro monatlich erhalten. Das teilte die Sozialbehörde am Freitag mit. Voraussetzung sei die neue Sozialkarte, die von den Sozialämtern oder den Jobcentern der Arge ausgegeben werde. "Mit der Vergünstigung wollen wir es Hartz-IV-Empfängern, Rentnern, die von Sozialhilfe leben, und den anderen Anspruchsberechtigten ermöglichen, am spannenden Leben der Stadt teilzuhaben", sagte Sozialsenator Dietrich Wersich (CDU). dpa

Quelle und Copyright:
 

Tinka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 November 2007
Beiträge
1.121
Bewertungen
148
18 Euro Ermässigung ist nicht genug, dadurch kostet die allereinfachste Zeitkarte für ganz HH immer noch um die 30 €.

Ausserdem sind nur die Hamburger begünstigt, d.h. wer den Hamburger Verkehrsverbund nutzen muss (!!) aber im Einzugsgebiet HH's Schleswig-Holstein oder Niedersachsen wohnt, erhält keine Ermässigung...:icon_neutral:

Der HVV verdient sich dumm und dämlich und ist nicht in der Lage eine einheitlich günstige Karte für alle Bedürftigen zu erstellen.
 

Ahasveru

Elo-User'in - eingeschränkt
Startbeitrag
Mitglied seit
23 April 2008
Beiträge
452
Bewertungen
0
Der HVV verdient sich dumm und dämlich und ist nicht in der Lage eine einheitlich günstige Karte für alle Bedürftigen zu erstellen.
Es soll ja auch nur ein Beruhigungshappen sein, welchen man den Betroffenen zum Fraße vorwirft...
 
E

ExitUser

Gast
18 Euro Ermässigung ist nicht genug, dadurch kostet die allereinfachste Zeitkarte für ganz HH immer noch um die 30 €.
Aber guck´ doch mal, welche Möglichkeiten sich dann für uns eröffnen::icon_klatsch:
"Mit der Vergünstigung wollen wir es Hartz-IV-Empfängern, Rentnern, die von Sozialhilfe leben, und den anderen Anspruchsberechtigten ermöglichen, am spannenden Leben der Stadt teilzuhaben", sagte Sozialsenator Dietrich Wersich
Irgendwie erinnere ich mich ganz dunkel, dass die Grünen vor der Wahl geplärrt haben, dass es in HH wieder eine Sozialkarte für 15-20 Euro geben sollte. Na, das haben die wohl vergessen, nachdem sie mit Ole ins kuschelige Parteibett gestiegen sind....... Ich jedenfalls kaufe mir die Sozikarte nicht - immer noch zu teuer.

LG
 

Tinka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 November 2007
Beiträge
1.121
Bewertungen
148
:eek: "Am spannenden Leben der Stadt teilnehmen", sagt dieses zynische Schwein?

Ich glaube es mal wieder nicht...:icon_neutral:



Die 8 Linken im Senat haben es leider auch nicht geschafft, den Preis weiter zu drücken.

Dafür hat sich aber der Bürgermeister öffentlich "für unsere Fehler bei der Kalkulation der Elbphilharmonie" entschuldigt, bauen läßt er sie trotzdem.

Da zahle ich doch gern mindestens 30€/Monat um sie mir anzusehen, das finde ich dann richtig spannend...

:cool:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten