Neue Rechtskonforme Partei stellt sich vor!

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

silvie0035

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 September 2011
Beiträge
483
Bewertungen
101
Die Freiheit! Eine Partei zum Wohle Deutschlands. Lest mal deren Programm, damit kann fast jeder anständige Bürger Deutschland sich mit identifizieren! Die sprechen die Sprache des Volkes, des Arbeiters!

(Weiterleitung Eine Partei stellt sich vor!

Da wird Deutschland geholfen!:icon_daumen::icon_klatsch:

Die wollen die selben Rechte wie in anderen Ländern herrschen! Einwanderbedingungen die nützlich sind, Schaden vom deutschen Volke fernzuhalten!

 
S

Snickers

Gast
Habe mir die einmal vor Ort angesehen.
Gruselig. Vor 2 Jahren hatten die überhaupt kein Programm, bis auf das schimpfen über böse Ausländer.
Veranstaltungsorte wurden kurzfristig abgesagt. Später gab es dann Einladungen für Reden mit René Stadtkewitz.

Und dann haben sie sich um politische Posten geschlagen, sich gegenseitig angezeigt, unterirdische Partei. Meine ist das nicht.

Aber muß jeder selber wissen.
 
E

ExitUser

Gast
da informiere ich mich doch lieber bei den linken kollegen, was das nun wieder für ein haufen ist....

ich wurde fündig, wo eigentlich jede/er normale denkende mensch fündig werden kann: auf der guten alten indy.media.

da habt ihr eure "freiheit", ein kleiner rassistenhaufen isses, ein kleiner elender rechter rassistenhaufen...

https://linksunten.indymedia.org/de/node/68153

aber von gewissen "querfrontlern" hier im forum war ja wohl kaum was anderes zu erwarten nich wahr? :icon_twisted:

LG von barbara
 
N

Nustel

Gast
Habe mir die einmal vor Ort angesehen.
Gruselig. Vor 2 Jahren hatten die überhaupt kein Programm, bis auf das schimpfen über böse Ausländer.
Veranstaltungsorte wurden kurzfristig abgesagt. Später gab es dann Einladungen für Reden mit René Stadtkewitz.

Und dann haben sie sich um politische Posten geschlagen, sich gegenseitig angezeigt, unterirdische Partei. Meine ist das nicht.

Aber muß jeder selber wissen.
Man sollte schon objektiv sein. Stürzenberger schimpft nicht über Ausländer sondern über Islamismus uns Salafismus.
Also, bevor wirre unqualifizierte Äusserungen reinstellen bisschen recherchieren, gell?:icon_party:
 
E

ExitUser

Gast
[FONT=Arial, sans-serif]Alle Zitate aus dem Grundsatzprogramm 2.0:[/FONT]



[FONT=Arial, sans-serif]
DIE FREIHEIT steht für eine Marktwirtschaft, die so frei wie möglich und so geregelt wie nötig ist. Wir sind der Ansicht, dass Leistung wieder belohnt werden muss im Kontrast zu einer leistungslosen staatlichen Alimentierung.
[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif][/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]Was mag wohl "leistungslose staatliche Alimentierung" sein? :icon_kinn: Doch nicht etwa: ALG II? [/FONT]



[FONT=Arial, sans-serif]
Damit einher geht ein erhöhtes Maß an Eigenverantwortung. In diesem Sinne sind die Bürger durch einen erträglichen Steuersatz zu entlasten.
[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif][/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]Davon haben dann wohl eher Leute wie ich was, die gut verdienen, also auch gut Steuer zahlen. Wir müssen dann allerdings aufpassen, daß wir im Rahmen der „Eigenverantwortung“ genug vorsorgen - in der Hoffnung, daß das kein Bumerang wird.[/FONT]



[FONT=Arial, sans-serif]
Anstelle des heutigen Sozialstaats, bei dem Gelder oftmals ohne Gegenleistung ausbezahlt werden, wollen wir das Workfare-Konzept treten lassen. Dieses sieht vor, dass der Staat jedem Bürger eine
[/FONT][FONT=Arial, sans-serif]Arbeit anbietet und dafür wie analog zu einem normalen Angestellten abrechnet und auszahlt. Der Lohn [/FONT][FONT=Arial, sans-serif]eines Workfare-Arbeiters liegt erkennbar unter dem seines Pendants in der freien Wirtschaft, so dass [/FONT][FONT=Arial, sans-serif]Anreize zum eigenständigen Übertritt in den freien Markt entstehen.
[/FONT]

[FONT=Arial, sans-serif]Hmmm... Momentan gibt's die 1-€-Jobs, da gibt's pro Stunde Arbeit einen lächerlichen Euro auf die Regelleistung von 382 € drauf. Im "Workfare-Konzept" gibt's dann pro Stunde ein bißchen mehr - auf die Regelleistung von 0 € drauf. Tolle Verbesserung! [/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif][/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]
Alimentierung ohne Leistung darf künftig nur in seltenen, echten Ausnahmesituationen erfolgen.
[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif][/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]Was mag so eine "echte Ausnahmesituation" wohl sein? Ich fürchte mal, eine schwammige, nicht greifbare psychische Erkrankung gehört nicht dazu. Du bist depressiv? Stell' Dich nicht so an - wenn Du mal richtig arbeitest, bist Du zu müde für 'ne Depression.[/FONT]


[FONT=Arial, sans-serif]
[/FONT][FONT=Arial, sans-serif]Wir sind für die Einführung von Co-Lehrern und Sicherheitskräften an Schulen. Diese werden auch über das Workfare-Konzept eingesetzt und unterstützen Lehrer etwa bei der Hausaufgabenbetreuung oder [/FONT][FONT=Arial, sans-serif]übernehmen die Aufsichtspflicht.
[/FONT]

[FONT=Arial, sans-serif]Na, das ist doch direkt ein schönes Beispiel für die Verwendung derjenigen, die nicht mehr ohne Leistung alimentiert werden sollen. Ich weiß gar nicht, wer mir da mehr leid tut - die Schüler oder die Workfare-Co-Lehrer... [/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif][/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif][/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]
Wir setzen uns für eine Lockerung des Kündigungsschutzes sowie eine Abschaffung des Kündigungsschutzes für Kleinstunternehmen ein.
[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif][/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]Ah ja - Hire and Fire. Ist ja auch sehr beliebt unter Elos, dieses Konzept.[/FONT]



[FONT=Arial, sans-serif]
Wir treten für den unbedingten Beibehalt von speziellen Schularten für alle Behinderungsarten ein und lehnen die Inklusion ab, da sie eine qualitativ hochwertige, individuelle Förderung der betroffenen Kinder massiv beeinträchtigt.
[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif][/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]Eine egoistische Einstellung, die völlig ausblendet, daß auch die „Gesunden“ vom Umgang mit den „Behinderten“ profitieren. Inklusion bringt beiden Seiten was, die Ausgrenzung von „Behinderten“ dagegen ist in meinen Augen ein Irrweg.[/FONT]



[FONT=Arial, sans-serif]
Integration betrachten wir als eine von Zuwanderern zu erbringende Mindestleistung. Zuwanderern, die durch Integration, Assimilation und Einbürgerung Deutsche geworden sind, ihren „Immigrationshintergrund“ vorzuhalten, lehnt DIE FREIHEIT ab. Die gesamte Integrationsindustrie ist
[/FONT][FONT=Arial, sans-serif]aufzulösen.
[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif][/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]Ist ja nett, daß man wenigsten den „Assimilierten“ keinen Vorwurf daraus machen will, daß sie einen „Migrationshintergrund“ haben. Weniger nett ist die Auflösung der „Integrationsindustrie“. Wie sollen bitte die Zuwanderer sich integrieren, wenn es ihnen unmöglich gemacht wird, die Sprache zu lernen oder sich über die Kultur zu informieren? [/FONT]



[FONT=Arial, sans-serif]
Die Einbürgerung steht am Ende eines Assimilationsprozesses. Unter Assimilation verstehen wir die ökonomische, kulturelle und mentale Anpassung an die Grundlagen unserer Gesellschaft zur Erreichung gleicher Lebenschancen. Der Antrag auf Einbürgerung kann frühestens 10 Jahre nach rechtmäßigem Aufenthalt gestellt werden. Die Einbürgerungszusicherung kann nur nach sorgfältiger Prüfung absolvierter Tests, dem Beherrschen der deutschen Sprache und einem klaren Bekenntnis zum Grundgesetz und den Menschenrechten erteilt werden.
[/FONT]

[FONT=Arial, sans-serif]Nur das Erlernen der deutschen Sprache und des Wissens um das Grundgesetz, das wollen wir ihnen unmöglich machen (s. o., Abschaffung der „Integrationsindustrie“).[/FONT]



[FONT=Arial, sans-serif]
In Schulen und Bildungsanstalten ist innerhalb und außerhalb des Unterrichts auf dem gesamten Schulgelände die deutsche Sprache durchzusetzen.
[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif][/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]Entspricht in meinen Augen Zensur. Zumindest in den Pausen muß es den Schülern freigestellt sein, in welcher Sprache sie miteinander kommunizieren. [/FONT]



[FONT=Arial, sans-serif]
Ausgehend von dem Wissen, dass der Islam nicht nur eine Religion, sondern vor allem auch eine politische Ideologie ist, ... Religiöse Schriften, welche Unterdrückung und Tötung von Menschen verlangen, sind zu verbieten.
[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif][/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]Praktisch, daß der letzte Satz ausschließlich auf den Islam bezogen wird. Ansonsten müßte man auch die Bibel verbieten, und das geht natürlich nicht... Und mit der Gleichstellung des Islam als „politische Ideologie“ hat man gleich das Problem mit der Religionsfreiheit gelöst. Das „C“ im Namen gewisser politischer Organisationen hat ja zum Glück gar nichts mit dem Christentum zu tun... [/FONT]



[FONT=Arial, sans-serif]
Wir setzen uns dafür ein, dass sich die Krankenkassenkosten des Einzelnen nach seinem gesundheitlichen Lebensstil richten (ähnlich einer steigenden Auto-Police bei vielen Unfällen).
[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]Hmmmm... Wie will man das durchsetzen? Habe ich meine Schilddrüsenkrankheit durch meinen Lebensstil selbst verursacht, weil ich das falsche Salz gekauft oder zuwenig davon verwendet habe? Oder ist das genetisch bedingt? Und müßten dann nicht meine Eltern haften, weil sie mich gezeugt haben?[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif][/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]Wird mein „gesundheitlicher Lebensstil“ halbjährlich durch einen unabhängigen Gutachter überprüft? [/FONT]
 

obi68

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Oktober 2011
Beiträge
1.517
Bewertungen
1.941
Auch wenn das "rechtskonform" im Threadtitel eventuell anders gemeint war, trifft es das schon ganz gut, glaube ich.

Braune Spinner und rechte Arschlöcher halt, denen man die Verachtung so oft wie möglich ins Gesicht kotzen sollte.
 

olivera

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
31 März 2010
Beiträge
905
Bewertungen
191
da informiere ich mich doch lieber bei den linken kollegen, was das nun wieder für ein haufen ist....

ich wurde fündig, wo eigentlich jede/er normale denkende mensch fündig werden kann: auf der guten alten indy.media.

da habt ihr eure "freiheit", ein kleiner rassistenhaufen isses, ein kleiner elender rechter rassistenhaufen...

https://linksunten.indymedia.org/de/node/68153

aber von gewissen "querfrontlern" hier im forum war ja wohl kaum was anderes zu erwarten nich wahr? :icon_twisted:

LG von barbara
Tja, das ist das Problem: sich nicht unabhängig eine eigene Meinung zu bilden, sondern beim 'linken Mob' (sorry, das ist indymedia zu Teilen nun einmal, ein meinen Augen jedenfalls) , der seinen erklärten Feinden in blindem Hass, (G)Eifer, Hetze, Selbstüberschätzung und -erhöhung, verzerrter Wahrnehmung und Darstellung von Realitäten und Dogmatismus kaum nachsteht. Alt mag sie sein, aber 'gut'? Muss sich um (links-)nostalgische Vergangenheitsverklärung handeln... : jedenfalls halte ich den Ausdruck 'normal denkend' in seiner normativistischen Ähnlichkeit zum 'gesunden Menschenverstand' für bedenklich. Und wenn es sich denn um einen 'kleinen, elenden ..Haufen' von meinetwegen politisch Verwirrten handelt, wo bleiben denn Barmherzigkeit oder 'solidarisches Mitgefühl' für diese 'underdogs'? Ach, vergaß, da ist ja der Rassismus vor, der pauschal und reflexhaft Andersdenkenden unterstellt werden kann. Wie schön, wenn für alles Unbequeme Schablonen zur Verurteilung bereitstehen: Selbstgerechtigkeit geht solange zum Brunnen, bis sie bricht
 
E

ExitUser

Gast
na, na, na,

noch nichtmal die piraten wollen mit denen...

Tja, das ist das Problem: sich nicht unabhängig eine eigene Meinung zu bilden, sondern beim 'linken Mob' (sorry, das ist indymedia zu Teilen nun einmal, ein meinen Augen jedenfalls) , der seinen erklärten Feinden in blindem Hass, (G)Eifer, Hetze, Selbstüberschätzung und -erhöhung, verzerrter Wahrnehmung und Darstellung von Realitäten und Dogmatismus kaum nachsteht. Alt mag sie sein, aber 'gut'? Muss sich um (links-)nostalgische Vergangenheitsverklärung handeln... : jedenfalls halte ich den Ausdruck 'normal denkend' in seiner normativistischen Ähnlichkeit zum 'gesunden Menschenverstand' für bedenklich. Und wenn es sich denn um einen 'kleinen, elenden ..Haufen' von meinetwegen politisch Verwirrten handelt, wo bleiben denn Barmherzigkeit oder 'solidarisches Mitgefühl' für diese 'underdogs'? Ach, vergaß, da ist ja der Rassismus vor, der pauschal und reflexhaft Andersdenkenden unterstellt werden kann. Wie schön, wenn für alles Unbequeme Schablonen zur Verurteilung bereitstehen: Selbstgerechtigkeit geht solange zum Brunnen, bis sie bricht

merke lieber einen rosa luxenburg knoten auf dem kopf als rechte knoten in den hirnwindungen. sonst wird doch auch so gerne mit investigativ geschwurbelt hier im forum. wirds investigativ wie bei indy. media dann isses wohl wieder mal scheixxe? ich bleib mir wenigstens selbst treu.


LG von barbara
 

olivera

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
31 März 2010
Beiträge
905
Bewertungen
191
.. ich bleib mir wenigstens selbst treu.


LG von barbara
Falls Du Dich selbst, Dein 'Selbst', denn kennst: so manche vermeintliche 'Identität' besteht aus nicht viel mehr als schiefen Identiikationen wie 'rechts' oder 'links', Selbstzuschreibungen und Befindlichkeiten. 'Treu' .... bis in den Tod, oder wie? Ist ja aller Ehren wert, nur wo hört das Märtyrertum auf und beginnt Fanatismus?

-

'bin nur ein Wanderer, ein Waller hier auf Erden'
 
Mitglied seit
14 April 2013
Beiträge
39
Bewertungen
0
Die FREIHEIT ist neoliberal, eigentlich. Das schon macht sie unwählbar.

Die Freiheit ist eine Systempartei. Wer hier noch waehlen geht, hat eh nichts begriffen.

Trotzdem macht der Stuertzenberger in Muenchen momentan etwas, was mir Respekt abnoetigt. Er reisst dem Islam die Maske vom Gesicht. Ohne Zweifel eine gute Aktion - tolle Videos, in welchen auch die dummen Linksfaschisten immer wieder fuer Erheiterung sorgen.
 
E

ExitUser

Gast
oh keine bange,

mein innerer kompass geht genau.

Falls Du Dich selbst, Dein 'Selbst', denn kennst: so manche vermeintliche 'Identität' besteht aus nicht viel mehr als schiefen Identiikationen wie 'rechts' oder 'links', Selbstzuschreibungen und Befindlichkeiten. 'Treu' .... bis in den Tod, oder wie? Ist ja aller Ehren wert, nur wo hört das Märtyrertum auf und beginnt Fanatismus?

LG von barbara
 

Magie57

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
6 August 2011
Beiträge
758
Bewertungen
244
Die Freiheit! Eine Partei zum Wohle Deutschlands. Lest mal deren Programm, damit kann fast jeder anständige Bürger Deutschland sich mit identifizieren! Die sprechen die Sprache des Volkes, des Arbeiters!

(Weiterleitung Eine Partei stellt sich vor!

Da wird Deutschland geholfen!:icon_daumen::icon_klatsch:

Die wollen die selben Rechte wie in anderen Ländern herrschen! Einwanderbedingungen die nützlich sind, Schaden vom deutschen Volke fernzuhalten!


Soso, dann schau'n mer uns mal das Grundsatzprogramm 2.0, Seite 11, "Arbeit und Soziales" an...:icon_kotz:

https://diefreiheit.org/home/wp-content/uploads/2013/03/Grundsatzprogramm-2.o-Endversion-1.pdf

Das geht garnicht :icon_evil:
Für mich ist diese Partei unwählbar.
 
E

ExitUser

Gast
Warum lässt er nicht einfach mehr Geld Drucken, hat doch schon mal Funktioniert :icon_lol:

Wen auch immer Du mit "er" meinst...

Falls es jemand aus Die Freiheit ist, bitte mal das "Grundsatzprogramm 2.0" lesen - einfach mehr Geld zu drucken verstieße dagegen.


Nebenbei würde bei Umsetzung des Programms die Zuwanderung fast unmöglich, da Bedingungen gestellt werden, die kaum ein Zuwanderer erfüllen könnte.

Und das Programm hetzt ziemlich gegen den Islam - Pseudo-Religionsfreiheit wird einfach ausgehebelt, indem die Religion Islam in eine "politische Ideologie" umgedichtet wird.

Erbärmlich und zum :icon_kotz:.



Eigentlich sollte ich mir diesen Thread als Lesezeichen merken - und jedesmal, wenn einer gegen 1-€-Jobs mosert, mal schauen, ob derjenige vielleicht für Die Freiheit ist.

Was immer man nämlich gegen 1-€-Jobs sagenkann: es ist allemal besser, ein paar Euro zur Regelsatzleistung dazuzubekommen, wenn man einen blöden Job macht, als überhaupt nur dann sowas wie eine "Regesatzleistung" zu bekommen, wenn man diesen blöden Job macht.

Keine Alimentierung ohne Gegenleistung - aber so manchem Elo ist sein Islam-Haß wohl näher als seine Grundbedürfnisse.
 
E

ExitUser

Gast
seite 11 vom grundsatzprogramm der freiheit (ja ja arbeit macht frei, bei einigen parteien halt noch "freier")

[FONT=Cambria,Bold][FONT=Cambria,Bold][FONT=Cambria,Bold]
Das Workfare-Konzept statt ALG II​
[/FONT][/FONT][/FONT]
Anstelle des heutigen Sozialstaats, bei dem Gelder oftmals ohne Gegenleistung ausbezahlt werden,
wollen wir das Workfare-Konzept treten lassen. Dieses sieht vor, dass der Staat jedem Bürger eine
Arbeit anbietet und dafür wie analog zu einem normalen Angestellten abrechnet und auszahlt. Der Lohn
eines Workfare-Arbeiters liegt erkennbar unter dem seines Pendants in der freien Wirtschaft, so dass
Anreize zum eigenständigen Übertritt in den freien Markt entstehen. Die Annahme des staatlichen
Arbeitsangebots soll freiwillig sein. Länder und Kommunen einigen sich darauf, welche sinnvollen
Arbeiten in das Konzept aufgenommen werden sollen und welche dabei nicht mit der freien Wirtschaft
in Konflikt geraten, andererseits aber auch nicht nur reine Beschäftigungstherapie sein sollen. Ziel
dieses Modells ist der Anreiz, einen schnellen Übertritt in den freien Arbeitsmarkt zu bewerkstelligen
und gleichzeitig Arbeitslosen zu ermöglichen, ihren Lebensunterhalt zu finanzieren. Alimentierung ohne​
Leistung darf künftig nur in seltenen, echten Ausnahmesituationen erfolgen.

für die lesefaulen chracks hier, service von mir :icon_twisted:

LG von barbara
 
S

silka

Gast
Die Freiheit! Eine Partei zum Wohle Deutschlands. Lest mal deren Programm, damit kann fast jeder anständige Bürger Deutschland sich mit identifizieren! Die sprechen die Sprache des Volkes, des Arbeiters!(Weiterleitung Eine Partei stellt sich vor!
Da wird Deutschland geholfen!:icon_daumen::icon_klatsch:
Die wollen die selben Rechte wie in anderen Ländern herrschen! Einwanderbedingungen die nützlich sind, Schaden vom deutschen Volke fernzuhalten!
Hast du die Ironie-Tags nicht gefunden?
Oder wie muß man deinen Beitrag verstehen?
:icon_daumen: und :icon_klatsch: ist jedenfalls nichts Ironisches.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten