neue Inkassokosten nach Vollstreckungstitel, enDebito Inkasso vorm. Urmann&Kollegen

Leser in diesem Thema...

Elwing76

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Oktober 2012
Beiträge
284
Bewertungen
86
Hallo und guten Abend,

ich habe eine Frage für einen guten Freund, dem ich heute Post mitgebracht habe und er ist nun etwas unsicher was er genau machen kann.

Vorgeschichte:

- er hat einen gültigen Vollstreckungstitel eines Versandhandels ( Rechnung nicht bezahlt etc ) , Gläubigervertreter waren damals Rechtsanwälte Dr. Karl , Urmann&Kollegen in Regensburg .

Summe Aug 2007 war 174,63 € mit allen Gerichtskosten/Anwaltskosten/Vollstreckungskosten

- Summe aktuell 2014 mit Zinsen wäre jetzt 188,99 € und er könnte die jetzt zahlen auf einen Schlag
- nur das Problem er hatte an den Anwalt bzw die Kontoverbindung überweisen wollen - Konto gibt es nicht mehr ( Zahlungsversuch war Anfang Mai )
- die angegebene Adresse des Anwalts stimmt nun auch nicht mehr , ist umgezogen und nur noch Urmann&Kollegen und da ist keine Kontonummer zu finden

So nun kam heute ein Brief für Ihn, das das Ganze an enDebito ( Inkassounternehmen in Düsseldorf ) weitergereicht wurde und die wollen nun 70,20 € zuzüglich zu der Summe 188,99 € dazu .

Jetzt ist die Frage wie kann er weiter machen , er möchte ja die aufgelaufene Summe zahlen - nur die 70,20 € verwirren Ihn jetzt! :icon_kinn:

Seine Frage ist das überhaupt richtig , das die Forderung einfach an ein Inkassounternehmen abgegeben werden kann trotz Titel ? Das man denen sozusagen auch noch was zahlen muss? :confused:

Wem muss er denn nun die Summe zahlen ? :confused: Er wollte jetzt bei dem Versandhandel anfragen zwecks Kontodaten und da die Summe 188,99 € hin überweisen ! Wäre dieses richtig oder falsch ?

Er ist ehrlich verwirrt und ich weiß ihm gerade auch nicht was sagen. Sein Problem er kann nicht eben mal zu einem Schuldenberater gehen ( er ist in Reha seid 4 Tagen - Herzop gehabt - und kommt vor Mitte Juni nicht heim. Er kann Online Banking mit dem Handy machen oder mir den Überweisungsträger mitgeben. Aber eine Beratung kann er frühstens Mitte Juni aufsuchen und da wollte er das eigentlich bezahlt haben , vor allem die Inkassobude erwartet Zahlung bis 10.06.2014 !

Habt Ihr einen Tip für Ihn? :danke:
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.667
Bewertungen
446
AW: neue Inkassokosten nach Vollstreckungstitel, enDebito Inkasso vorm. Urmann&Kolleg

Hat er noch andere Schulden ?

EV ?

Gabs Vollstreckungsversuche und falls ja fruchtlos ?

Gäbe es was zu pfänden ?

Hintergrund meiner Fragen wäre es die Chancen für einen möglichen Vergleuch auszuloten
 

Elwing76

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Oktober 2012
Beiträge
284
Bewertungen
86
AW: neue Inkassokosten nach Vollstreckungstitel, enDebito Inkasso vorm. Urmann&Kolleg

Hat er noch andere Schulden ?

Hallo,

nein das sind die einzigen die er noch offen hat , alles andere ist bezahlt. Zu pfänden gäb es nichts - höchstens Konto ( aber er hat glaub ein P-Konto soweit ich weiß - da war mal was vor 2 Jahren und seit dem ist es ein P-Konto. ) EV gibt es auch keine , die letzte gabs vor 5 Jahren.

Also darf ich Dich so interpretieren das er die 70 Euronen auch zahlen müsste ? Hätte er ein Anrecht zu erfahren , was sich hinter dieser Summe verbirgt ? Ich meine 70 € ist ja nicht gerade wenig .....
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.667
Bewertungen
446
AW: neue Inkassokosten nach Vollstreckungstitel, enDebito Inkasso vorm. Urmann&Kolleg

Also darf ich Dich so interpretieren das er die 70 Euronen auch zahlen müsste ? Hätte er ein Anrecht zu erfahren , was sich hinter dieser Summe verbirgt ? Ich meine 70 € ist ja nicht gerade wenig .....

Nein natürlich nicht

So nun kam heute ein Brief für Ihn, das das Ganze an enDebito ( Inkassounternehmen in Düsseldorf ) weitergereicht wurde und die wollen nun 70,20 € zuzüglich zu der Summe 188,99 € dazu .

Kannst Du mal verlinken bzw den genauen Wortlaut widergeben
 

Elwing76

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Oktober 2012
Beiträge
284
Bewertungen
86
AW: neue Inkassokosten nach Vollstreckungstitel, enDebito Inkasso vorm. Urmann&Kolleg

Kannst Du mal verlinken bzw den genauen Wortlaut widergeben


Na zum Glück hab ich das Schreiben mitgenommen , sonst wäre es erst am Montag was geworden mit verlinken.

Ich habs im Anhang mal hochgeladen.
 

Anhänge

  • 20140516_234530.jpg
    20140516_234530.jpg
    178,5 KB · Aufrufe: 292
  • 20140516_234601.jpg
    20140516_234601.jpg
    125,7 KB · Aufrufe: 470

Elwing76

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Oktober 2012
Beiträge
284
Bewertungen
86
AW: neue Inkassokosten nach Vollstreckungstitel, enDebito Inkasso vorm. Urmann&Kolleg

Gerade bemerkt habe es ist ja mehr als 70 € zu bezahlen ....muss am Sonntag auch mal die Kostenaufstellung mitnehmen - die hat er da behalten.
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.667
Bewertungen
446
AW: neue Inkassokosten nach Vollstreckungstitel, enDebito Inkasso vorm. Urmann&Kolleg

Er hat P Konto und sein score ist im grottigen Bereich

Warum nicht einen Vergleich anbieten ?
 

Elwing76

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Oktober 2012
Beiträge
284
Bewertungen
86
AW: neue Inkassokosten nach Vollstreckungstitel, enDebito Inkasso vorm. Urmann&Kolleg

Warum nicht einen Vergleich anbieten ?

Es geht ja nicht darum , das er nicht bereit ist zu bezahlen - er fragt sich nur warum das jetzt an ein weiteres Inkasso gegangen ist und wieso er da so eine Summe ( 70 € Inkassokosten wo er nicht mal weiss wofür die sind ) zahlen muss ?

Was soll er denn anbieten bzw wie formulieren ? Er will ja seine Schulden endlich loswerden und das ist der letzte Gläubiger/Titel wo noch was kriegt.

Er will ja nur irgendwie sich absichern , warum er jetzt noch mal so hohe Zusatzkosten aufgedrückt bekommt - es schmeckt Ihm halt nicht an eine ominöse Inkassobude zu blechen :icon_kratz:

Das P Konto will er ja nach der Sache auflösen bzw umwandeln - da er ja alles dann bezahlt hätte.
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.667
Bewertungen
446
AW: neue Inkassokosten nach Vollstreckungstitel, enDebito Inkasso vorm. Urmann&Kolleg

Man müsste halt mal die Forderungsaufstellung sehen um zu überprüfen ob gebührentechnisch getrickst wird !
 

Elwing76

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Oktober 2012
Beiträge
284
Bewertungen
86
AW: neue Inkassokosten nach Vollstreckungstitel, enDebito Inkasso vorm. Urmann&Kolleg

Man müsste halt mal die Forderungsaufstellung sehen um zu überprüfen ob gebührentechnisch getrickst wird !


Kann ich gerne morgen abend hochladen , da ich Ihn morgen besuchen werde. Ich hatte die vergessen mitzunehmen. Ich werde auch mal bei Ihm daheim schauen , ob ich den Vollstreckungsbescheid finde .....damit ich da die Aufstellung der Kosten abtippen könnte :redface:
 

Elwing76

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Oktober 2012
Beiträge
284
Bewertungen
86
AW: neue Inkassokosten nach Vollstreckungstitel, enDebito Inkasso vorm. Urmann&Kolleg

Guten Tag,

So hier nun die Forderungsaufstellung ..... Sorry das es etwas dauerte , mein Bekannter hatte in der Reha einen schweren Herzinfarkt erlitten und war in eine Klinik eingeliefert worden. Daher kam ich an seine Sachen nicht gleich ran , da ja kein naher Verwandter bin .

Das ausradierte , stammt von ihm - er hatte da wohl was zusammen gerechnet.

Wäre lieb wenn jemand da mal drüber gucken kann.:icon_daumen:
 

Anhänge

  • 20140525_141803.jpg
    20140525_141803.jpg
    86,2 KB · Aufrufe: 432

Elwing76

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Oktober 2012
Beiträge
284
Bewertungen
86
AW: neue Inkassokosten nach Vollstreckungstitel, enDebito Inkasso vorm. Urmann&Kolleg

Hat keiner einen Tip,ob die Aufstellung so stimmt ? :confused: Weil bis 10.06 hat er ja noch Zeit um zahlen.

Ich fahre nächsten Montag wieder hin und wäre froh wenn ich Ihm irgendwie einen Tip geben könnte. :icon_redface:


:danke:
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.667
Bewertungen
446
AW: neue Inkassokosten nach Vollstreckungstitel, enDebito Inkasso vorm. Urmann&Kolleg

- nur das Problem er hatte an den Anwalt bzw die Kontoverbindung überweisen wollen - Konto gibt es nicht mehr ( Zahlungsversuch war Anfang Mai )
- die angegebene Adresse des Anwalts stimmt nun auch nicht mehr , ist umgezogen und nur noch Urmann&Kollegen und da ist keine Kontonummer zu finden

Hatte ich leider überlesen - Google "bestätigt" allgemein das Verschwinden des Advokaten
Dann ist der Freund ohnehin Inkassogebührenmäsig aus dem Schneider

Dann natürlich nur die Restforderung gerundet von 190 € zweckgebunden ( Nur hauptforderung ) an den Inkassoladen überweisen

und gegenüber dem Inkassobüro schriftlich die Restforderung (Inkassogebühren) unter Anheimstellung des Klageweges zurückweisen

Anschließend auf Erledigungsschreiben bzw Titelrückgabe unter Fristsetzung bestehen

p.s
Linke Tour welche der Inkassoladen da fährt bzw zu fahren versucht
 

Elwing76

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Oktober 2012
Beiträge
284
Bewertungen
86
AW: neue Inkassokosten nach Vollstreckungstitel, enDebito Inkasso vorm. Urmann&Kolleg

p.s
Linke Tour welche der Inkassoladen da fährt bzw zu fahren versucht

In Ordnung , werde ich weiter geben. Danke vielmals.

Meinst mit dem p.s. , das die Inkassobude nochmal über 70 € haben will? Vor allem so ohne eine Aufstellung was dieser Betrag beinhaltet.

Naja abwarten was noch kommt . Er wird dann die Summe überweisen und den Rest schriftlich anfordern. Aber ich glaube schon das da bestimmt noch ein paar herzliche Briefe kommen werden. :popcorn:
 

Elwing76

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Oktober 2012
Beiträge
284
Bewertungen
86
AW: neue Inkassokosten nach Vollstreckungstitel, enDebito Inkasso vorm. Urmann&Kolleg

So eine Frage hatte mein Bekannter noch , wir haben gestern über die Vorschläge gesprochen und er wird das so überweisen.

Allerdings ging Ihm durch den Kopf ...was wäre gewesen , wenn die nun einen GV beauftragt hätten ? Welche Summe hätte der vollstreckt ? Die "Alte" vom Vollstreckungsbescheid oder die "Neue" mit den neuen Inkassokosten ?
Können die dann , wenn er ( die Summe vom Vollstreckungsbescheid ) bezahlt hat , die neue Summe ( also die zusätzlichen Inkassokosten ) eintreiben per GV ?

Wäre sowas möglich ?
 

Elwing76

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Oktober 2012
Beiträge
284
Bewertungen
86
AW: neue Inkassokosten nach Vollstreckungstitel, enDebito Inkasso vorm. Urmann&Kolleg

Hat keiner eine Antwort ob sowas möglich ist ?

Mein Bekannter ist gerade am verzweifeln ob er nicht doch noch betrieben werden könnte......nicht das er heimkommt und gleich den GV vor der Tür stehen hat. :icon_cry:

Wäre super wenn ich ihm da ein bissle die Sorgen nehmen könnte.

:danke:
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.667
Bewertungen
446
AW: neue Inkassokosten nach Vollstreckungstitel, enDebito Inkasso vorm. Urmann&Kolleg

na ja das der Advokat spurlos verschwunden ist ist ja nicht Schuld des Bekannten ;)
Somit sind die Kosten des nachgeschobenen Inkassobüros hinfällig

Wäre mal interesant zu erfahren von wem das Inkasso beauftragt wurde ! Vom verschwundenen RA oder vom Forderungsinhaber
 

Elwing76

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Oktober 2012
Beiträge
284
Bewertungen
86
AW: neue Inkassokosten nach Vollstreckungstitel, enDebito Inkasso vorm. Urmann&Kolleg

Wäre mal interesant zu erfahren von wem das Inkasso beauftragt wurde ! Vom verschwundenen RA oder vom Forderungsinhaber


Mhm sollte er das Inkasso mal anschreiben , ob es eine Vollmachtsübergabe gibt und von wem ? Oder ist sowas nun Unsinn?
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.667
Bewertungen
446
AW: neue Inkassokosten nach Vollstreckungstitel, enDebito Inkasso vorm. Urmann&Kolleg

Mhm sollte er das Inkasso mal anschreiben , ob es eine Vollmachtsübergabe gibt und von wem ? Oder ist sowas nun Unsinn?

Würde zugegebenermasen lediglich mich interesieren ist aber eigentlich unwichtig

Zahlung der 190 zweckgebunden (Hauptforderung/Titel) an den Inkassoladen und gleichzeitig Rückforderung des Titels bzw Erledigungsschreiben (Frist setzen)
Und im selben Schreiben die Zahlung der nachgeschobenen Inkassokosten unter Anheimstellung des rechtsweges zurückweisen

Ich bin mir sehr sicher das es wg der Restforderung der 70 € Inkassokosten keine Klage geben wird
 
Oben Unten