• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

neue hetze gegen hartzler

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
#2
Hilmar Schneider... von dem kennen wir doch eh nichts anderes, oder?
 

Dragon

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
117
Gefällt mir
0
#3
Ach. Es ist doch zum Kotzen. Ich wünschte einem dieser Säcke die so darüber schreiben mal von dem Geld zu leben. Ich fühle mich wirklich erniedrigt und beleidigt wenn unsereinem vorgeworfen wird schwarz zu arbeiten. Das ist doch alles Müll was da geschrieben wird.
 

Hexe45

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.785
Gefällt mir
526
#4
@ ofra
das ist die welt, bringt nix dieses Neoliberale Blatt zu lesen, die bringen immer solche Artikel, wenn irgendwo der Ruf nach Erhöhung von HartzIV laut wird.
Etwas ähnliche hatte die FAZ vor nem halben Jahr.
Ich denke mal eh daß die Komments gefaket sind. Von diesen Deppen liest doch eh niemand die Welt.
So was ignorier ich, das bring einem eh nur mies drauf und das wollen die Typen dort doch nur,
LG
Hexe
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
#5
Total. Frag mich auch, warum Leute wie Hilmar Schneider nicht ehr damit beschäftigt sind, sozialvrsicherungspflichtige Jobs zu schaffen, anstatt auf Sozialhilfeempfänger einzuprügeln. Ehrlich, wer hat all diese Säcke beauftragt, andauernd in den Medien zu hetzen anstatt Jobs zu schaffen?
 

Hexe45

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.785
Gefällt mir
526
#6
Hm wär das nix für die Staatsanwaltsch. Aachen, da hätten sie doch einen lupenreinen Fall von Volksverhetzung.
LG
Hexe
 

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#7
So einen absoluten verlogenen Müll zu schreiben, das müsste echt verboten werden!!
Das ist Volksverblödung und -verhetzung!
Immerhin wird ja bemerkt, dass das ALG II nicht ausreicht, aber daraus die permanente Schwarzarbeit mit ein paar Hundert Euro zusätzlch im Monat zu unterstellen und zu behaupten, dass Erwerbslose alle einen Ein-Euro-Job einer festen Stelle vorziehen würden, das ist eine bodenlose Frechheit, eine stinkende Lüge!

Ich bin mal gespannt, wie lange eben genau dieser Kommentar in der "Welt" stehen bleiben wird(?)
Kaleika
 
E

ExitUser

Gast
#8
sooooo, da waren nun also erst die Volksverhetzenden Attacken der INSM Huren Raffeldingsbums und Oswald Metzger und nun diese massive Kampagne der Welt und anderen Springer Blättern. Das ist ganz bestimmt kein Zufall und wenn man sich die Kommentare quer durch alle Foren und Gästebücher der Volksverhetzer so ansieht steht ausser Frage das die Hetze wirkt. So kurz vor Weihnachten muss dem gefrustetem, unterbezahltem Zeitarbeitssklaven und zum Grossteil BLÖDZEITUNGS und ähnliches Leser ein Ablassventil gegeben werden, wo er seinen ganzen Frust ablassen kann. Dies geschieht genau mittels der Hetze die momentan läuft.
Ein Deutscher unzufriedener Sklavenlemming tut nämlich nichts lieber als sich etwas zu suchen was noch schwächer ist als er, wo er dann ganz genüsslich mit seine Stammtischparolen unter seinesgleichen ablassen kann. Die Bestätigung liest er dann jeden Tag in der Presse seinens Vertrauens. Kurz vorm schlafengehen gibt ihm die Propagandakiste noch einmal den Rest dank immer häufiger Auftretender Berichte über diese ach so ekligen Sozialschmarotzer für die er doch morgen früh wieder mitarbeiten muss, anstatt das faule Pack doch einmal selber den Arsch hochbekommt.

Ja so ist er der gemeine Deutsche, den Beweis dafür kann sich jeder selber holen, indem man einfach mal die Kommentare oder Foren studiert, was allerdings heftige Aggressionen hervorrufen kann, also Vorsicht.
Also kurz gesagt; diese momentane massive Hetzkampagne ist kein Zufall und genau so gesteuert um weitere Kürzungen oder Verschärfungen vorzubereiten. Im hinblick auf die Finanzkrise und den möglichen Zusammenbruch der Finanzmärkte tun sich mir da noch viel mehr Fantasien auf, aber wahrscheinlich bin ich nur paranoid. Wir leben ja in einer Demokratie, das wird schon alles nicht so schlimm werden. :icon_pfeiff:

Dieses Land und seine Bürger kotzen mich einfach nur dermassen an, das ich mich aus ganzem Herzen schämen muss ein Angehöriger dieses korrupten und völlig verwahrlosten Staates zu sein.
 
E

ExitUser

Gast
#9
kleines Beispiel gefällig, aber nur eins aus den Kommentaren

Damit Typen wie DER sich nen BMW vor die Tür stellen und ihren Hund halten können! Aaaargghhhh!!!! Und die Leute haben dafür noch nicht einmal Schuldgefühle, das ist das Schlimmste. Also: Wer nicht arbeitet, weil er keinen Bock hat, in die nächste Stadt zu fahren bzw. umzuziehen, soll gefälligst unter der Brücke pennen, aber sich nicht von MEINEM Geld ein schönes Leben machen. Langsam reichts!!!
Leute, vergesst jeglichen Gedanken daran das sich in Dummland jemals etwas zum guten ändert, nene das hat hier Tradition. :icon_kotz:
 
E

ExitUser

Gast
#10
Ich kenne mindestens zwei Hartz-IV-Empfänger aus meinem Umfeld, die sich neben dem Alg II noch etwas schwarz hinzuverdienen. Aber anders könnten sie in Deutschland gar nicht mehr überleben.
 
E

ExitUser

Gast
#11
eben, natürlich tun das einige um überleben zu können, nur das sind Schwerverbrecher, während Politiker und MAnager die Millionen abzocken natürlich Ehrenmenschen sind. :icon_twisted:
 
Mitglied seit
10 Nov 2007
Beiträge
409
Gefällt mir
0
#12
So einen absoluten verlogenen Müll zu schreiben, das müsste echt verboten werden!!
Das ist Volksverblödung und -verhetzung!
Immerhin wird ja bemerkt, dass das ALG II nicht ausreicht, aber daraus die permanente Schwarzarbeit mit ein paar Hundert Euro zusätzlch im Monat zu unterstellen und zu behaupten, dass Erwerbslose alle einen Ein-Euro-Job einer festen Stelle vorziehen würden, das ist eine bodenlose Frechheit, eine stinkende Lüge!

Ich bin mal gespannt, wie lange eben genau dieser Kommentar in der "Welt" stehen bleiben wird(?)
Kaleika
Der Mist müsste gemeldet werden, denn der der da schwarz arbeitet muss eine Kürzung rein bekommen.
 

Eka

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Dez 2005
Beiträge
1.635
Gefällt mir
20
#13
LiebeTweety: Ich glaube du hast den Sinn von Kaleika's Posting nicht verstanden. Es geht nicht darum den angeblichen Schwarzarbeiter eine Sperre reinzuwürgen.

Sowas wie in der 'Welt' müsste verboten werden und so einer wegen einer solchen Hetze belangt werden.


Gruß
Eka
 

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#15
Der Mist müsste gemeldet werden, denn der der da schwarz arbeitet muss eine Kürzung rein bekommen.
Auf diese Interpretation hatte ich nicht gemünzt! Mich stört diese Hetze, diese unbelegten Unterstellungen, dass alle Erwerbslosen zusätzlich schwarz arbeiteten!

LiebeTweety: Ich glaube du hast den Sinn von Kaleika's Posting nicht verstanden. Es geht nicht darum den angeblichen Schwarzarbeiter eine Sperre reinzuwürgen.

Sowas wie in der 'Welt' müsste verboten werden und so einer wegen einer solchen Hetze belangt werden.

Danke Eka, dass Du mit meiner Zunge gesprochen hast.

Gruß
Eka
seht ihr, genau das meine ich :icon_wink:
Da sind wir absolut einer Meinung!

Kaleika
 
Mitglied seit
8 Sep 2007
Beiträge
179
Gefällt mir
5
#16
Meine Frau bekommt für Ihren Knochenjob (Altenpflegehilfe) 850 Euro, ich bekomme dafür dank Herrn Hartz:



Miete Strom Gas 600 Euro
Kita 50 Euro
Versicherungen 40 Euro
Auto 40 Euro

Ich hab ne kleine Tochter von 3 Jahren, die in eine Kita gehen darf für 5 Stunden Täglich, habe ergo effektiv 4 h am Tag Zeit, um schwarz zu arbeiten. Nur wo, zwischen 10 und 14.00 Uhr? Ich könnte ja mal in der Bibliothek anfragen, oder als Fleischereifachverkäufer. Diese ganze Diskussion ist so lächerlich....Ich lebe in einer Universitätsstadt, hier gibts keine Schwarzarbeit für Leute wie mich, es ist bequemer, Studenten einzustellen. (Sind billiger, weniger Schreibkram).
 
Mitglied seit
29 Okt 2007
Beiträge
85
Gefällt mir
2
#17
Hetzkampagne mal andersrum ???

oh menno da bekomm ich nur das große :icon_kotz2:und muß mal jetzt hier andererseits Dampf ablassen, ich habe ne Freundin und von der ne andere Freundin arbeitet seit Frühjahr07 im Jobcenter als Fallmanagerin....die gute Frau war vorher selber auf H4 und hat sich nicht nur in Sachen Schwarzarbeit was nebenher verdient, sondern hat auch noch, da sie ne private Vermieterin hat mit der nen gefakten Mietsvertrag aufgesetzt und hat dabei keinen schlechten Schnitt gemacht, an dem was die da an Geld nebenher noch so von ihrem zuständigen Jobcenter als (angebliche) Miete abkassiert hat:icon_twisted:

Tja nun sitzt die gute also dort selber im Amt und kotzt:icon_kotz: sich bei meiner Freundin aus, das sie ja "so schwer ackern müsse während ihr jetziges Kundenklientel , ja fast alle nur faule Schw.... und ähnliches wären, denen sie jetzt mal gehörig den Marsch blasen werde und dieselbigen mit allen ihr zur Möglichkeit stehenden Schikanen zuballern würde" (ihre persönliche Aussage an meine Freundin)
Wohlbemerkt dazu hat die Frau sich bald alle Beine und Arme ausgerissen um an diesen Job zu kommen,hatte sie doch nach einer Erstbewerbung eine Ablehnung bekommen und hat dann durch einen Bekannten der dort schon fest angestellt ist als Vermittler nochmal ne Vitamin-B-Spritze nachgeschossen und wurde dann letztendlich eingestellt.

----Ob das wohl auch gerne in solchen Käseblättern als Schlagzeile für Hetztkampagnen gegen diese Art von Amtsvertreter gern gelesen und vor allem gern abgedruckt werden würde ????:icon_pfeiff:
 

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#18
Meine Frau bekommt für Ihren Knochenjob (Altenpflegehilfe) 850 Euro, ich bekomme dafür dank Herrn Hartz:



Miete Strom Gas 600 Euro
Kita 50 Euro
Versicherungen 40 Euro
Auto 40 Euro

Ich hab ne kleine Tochter von 3 Jahren, die in eine Kita gehen darf für 5 Stunden Täglich, habe ergo effektiv 4 h am Tag Zeit, um schwarz zu arbeiten. Nur wo, zwischen 10 und 14.00 Uhr? Ich könnte ja mal in der Bibliothek anfragen, oder als Fleischereifachverkäufer. Diese ganze Diskussion ist so lächerlich....Ich lebe in einer Universitätsstadt, hier gibts keine Schwarzarbeit für Leute wie mich, es ist bequemer, Studenten einzustellen. (Sind billiger, weniger Schreibkram).
Es ist erschreckend, wie Erwerbslose immer wieder kriminalisiert werden sollen und wenn wir "nur" pauschal der potentiellen Schwarzarbeit bezichtigt werden.
Politiker sollten nicht immer so von sich auf andere schließen, projizieren!
Aber mal unter uns - Du könntest in Deiner freien Zeit in einem Privathaushalt arbeiten oder?
(Das sollte ein Scherz sein.)
Kaleika
 
Mitglied seit
8 Sep 2007
Beiträge
179
Gefällt mir
5
#19
oh menno da bekomm ich nur das große :icon_kotz2:und muß mal jetzt hier andererseits Dampf ablassen, ich habe ne Freundin und von der ne andere Freundin arbeitet seit Frühjahr07 im Jobcenter als Fallmanagerin....die gute Frau war vorher selber auf H4 und hat sich nicht nur in Sachen Schwarzarbeit was nebenher verdient, sondern hat auch noch, da sie ne private Vermieterin hat mit der nen gefakten Mietsvertrag aufgesetzt und hat dabei keinen schlechten Schnitt gemacht, an dem was die da an Geld nebenher noch so von ihrem zuständigen Jobcenter als (angebliche) Miete abkassiert hat:icon_twisted:

Tja nun sitzt die gute also dort selber im Amt und kotzt:icon_kotz: sich bei meiner Freundin aus, das sie ja "so schwer ackern müsse während ihr jetziges Kundenklientel , ja fast alle nur faule Schw.... und ähnliches wären, denen sie jetzt mal gehörig den Marsch blasen werde und dieselbigen mit allen ihr zur Möglichkeit stehenden Schikanen zuballern würde" (ihre persönliche Aussage an meine Freundin)
Wohlbemerkt dazu hat die Frau sich bald alle Beine und Arme ausgerissen um an diesen Job zu kommen,hatte sie doch nach einer Erstbewerbung eine Ablehnung bekommen und hat dann durch einen Bekannten der dort schon fest angestellt ist als Vermittler nochmal ne Vitamin-B-Spritze nachgeschossen und wurde dann letztendlich eingestellt.

----Ob das wohl auch gerne in solchen Käseblättern als Schlagzeile für Hetztkampagnen gegen diese Art von Amtsvertreter gern gelesen und vor allem gern abgedruckt werden würde ????:icon_pfeiff:
Sorry, aber sowas würd ich veröffentlichen. Hochmut kommt stets vor dem Fall. Vergiß niemals das ein Volk, bzw. Kinder hinter solchen Fällen stecken.
 
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
1.732
Gefällt mir
108
#21
"Eine Erhebung der Arbeitsagentur zeigt, dass 2006 rund 60 Prozent der Bezieher über so genanntes anrechenbares Einkommen verfügten. Im Schnitt erhielten Hartz-IV-Empfänger von dem Geld, das als monatlicher Bedarf berechnet wurde, 434 Euro aus eigenen Einkommensquellen. Zwar gehört auch das Kindergeld zu diesen Einnahmen, doch immer mehr Bezieher stocken ihren Hartz-IV-Satz auf, indem sie arbeiten – legal oder illegal."

Woher die das so genau wissen wenn es doch Schwarzarbeit ist? Haben die hundertrausende erwischt und sind die jetzt rechtskräftig verurteilt? Wie wollen die denn den Umfang einer so heimlichen Aktivität wie Schwarzarbeit in irgendeiner Weise realistisch einschätzen?

Also ich wüßte nicht wo ich ernsthaft einen schwarzen Job finden könnte.
 

Syndrom

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Jul 2006
Beiträge
162
Gefällt mir
1
#22
Taten sollten folgen.

Es wäre an der Zeit, diese Schmierblätter wegen Volksverhetzung anzuzeigen.
Das kostet nichts und macht viel Freude.
 

Siggi

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Apr 2006
Beiträge
231
Gefällt mir
0
#23
Welt anzeigen!

Warum lassen wir uns eigentlich verleugnen und zeigen den Chefredakteur nicht einfach an mit einer Sammelklage

Das muss doch zu machen sein mit einer Unterschriftenliste!?

Hier frage ich mal unsere Redaktion ob man sowas hier einstellen kann!?
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#24
richtig, das grenzt an verleumdung. das geht generell gegen erwerbslose.
das ist unseriöser journalismus.
1. legale und illegale arbeit werden hier vermengt
2. aufstocker werden mit schwarzarbeitern auf eine stufe gestellt
3. es wird einfach behauptet, soundsoviele würden schwarz arbeiten, wobei aber keine beweise vorgelegt werden.

so weit kommt es noch, dass journalisten behaupten, der himmel sei grün. und wenn das lang genug und mit nachdruck behauptet wird, glauben die leute tatsächlich, dass er grün sei, obwohl jedes kind weiß, dass er blau ist!!
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
#26
"Eine Erhebung der Arbeitsagentur zeigt, dass 2006 rund 60 Prozent der Bezieher über so genanntes anrechenbares Einkommen verfügten. Im Schnitt erhielten Hartz-IV-Empfänger von dem Geld, das als monatlicher Bedarf berechnet wurde, 434 Euro aus eigenen Einkommensquellen. Zwar gehört auch das Kindergeld zu diesen Einnahmen, doch immer mehr Bezieher stocken ihren Hartz-IV-Satz auf, indem sie arbeiten – legal oder illegal."
So, so. Dabei hat HartzIV doch gerade das "Aufstocken" ermöglicht. Nicht erwähnt wird, dass HartzIVler oftmals für 5 EUR irgendwo für 400 EUR arbeiten. Und dass sie in EEJs gezwungen werden!
Einfach nur pervers, was da verbreitet wird.
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
#28
@Tweety

Bezüglich eine "Meldung" wirst du kein Glück haben, da der erwähnte ALG II Empfänger wohl kaum existieren mag, sondern es handelt sich um ein Propaganda-Fake!
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#29
Warum lassen wir uns eigentlich verleugnen und zeigen den Chefredakteur nicht einfach an mit einer Sammelklage

Das muss doch zu machen sein mit einer Unterschriftenliste!?

Hier frage ich mal unsere Redaktion ob man sowas hier einstellen kann!?
Es gibt keine Sammelklage in Deutschland das ist doch nun schon oft geschrieben worden, jeder der meint das er PERSÖNLICH beleidigt wurde kann ja Anzeige erstatten, aber ich sehe da keine Chance da niemand persönlich angesprochen wurde
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten