• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Neue Eingliederungsvereinbarung während der Elternzeit

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Astra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Aug 2007
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#1
Ein nettes Hallo an alle!
Wir hätten gern Eure Meinung zu folgender Sache oder auch einen Hinweis, wo dazu in den
Dienstanweisungen oder Gesetzen etwas genaues steht.

Ich bin seit etwa 1Jahr in Elternzeit mit unserer Tochter.Meine Frau und ich (ja,ich bin der Mann -auch wenn immer alle skeptisch Schauen) bekommen beide H4.Zur Familie gehört auch noch unser Sohn (4 Jahre),der halbtags in den Kindergarten geht.Vor ein paar Wochen hat meine Frau eine Einladung zur Arge bekommen.Natürlich mit dem Ziel eine neue Eingliederungsvereinbarung zu unterschreiben und auch gleich einen 4 Wochen-Lehrgang für PC-Anfänger zu erhalten-die Call Center suchen wieder Dumme(anderes Thema).Zu diesem Termin wurde auch gleich eine Aktualisierung der Daten gemacht und festgehalten,daß ich die Elternzeit nehme bis das Kind 3 Jahre ist,obwohl dieses seit mehr als 365 Tagen gemeldet ist.Ein paar Tage später erhielt ich dann meine Einladung.Und ich hab es doch geahnt-wirklich mir wurde ebenfalls eine Eingliederungsvereinbarung angedacht.
Drin steht bei meinen verpflichtenden Bemühungen: suchen eines Vollzeit-Kindergartenplatz
für den Sohn und schnellstmögliches Beantragen eines Vollzeit-Kindergartenplatzes für die 1 Jahr alte Tochter.
Auch dieser Satzblock mit dem zeit-und ortsnahen Bereich(Abwesenheit) und die übliche Rechtsfolgenbelehrung sind enthalten.
Verstehen wir da was falsch oder ist dies neuerdings Recht und Gesetz für Väter in Elternzeit bei H4?

Gibt es noch jemand hier dem es genauso geht?
 
E

ExitUser

Gast
#2
Im Prinzip reicht es ja, wenn ein Elternteil auf die Kinder aufpasst. Einer von beiden sollte aber zuhause bleiben, bis das 2. Kind in den Kindergarten geht. Was stand denn noch alles in der EGV, außer der Suche nach einem Kindergartenplatz?
 
E

ExitUser

Gast
#3
Ein nettes Hallo an alle!
Wir hätten gern Eure Meinung zu folgender Sache oder auch einen Hinweis, wo dazu in den
Dienstanweisungen oder Gesetzen etwas genaues steht.

Ich bin seit etwa 1Jahr in Elternzeit mit unserer Tochter.Meine Frau und ich (ja,ich bin der Mann -auch wenn immer alle skeptisch Schauen) bekommen beide H4.Zur Familie gehört auch noch unser Sohn (4 Jahre),der halbtags in den Kindergarten geht.Vor ein paar Wochen hat meine Frau eine Einladung zur Arge bekommen.Natürlich mit dem Ziel eine neue Eingliederungsvereinbarung zu unterschreiben und auch gleich einen 4 Wochen-Lehrgang für PC-Anfänger zu erhalten-die Call Center suchen wieder Dumme(anderes Thema).Zu diesem Termin wurde auch gleich eine Aktualisierung der Daten gemacht und festgehalten,daß ich die Elternzeit nehme bis das Kind 3 Jahre ist,obwohl dieses seit mehr als 365 Tagen gemeldet ist.Ein paar Tage später erhielt ich dann meine Einladung.Und ich hab es doch geahnt-wirklich mir wurde ebenfalls eine Eingliederungsvereinbarung angedacht.
Drin steht bei meinen verpflichtenden Bemühungen: suchen eines Vollzeit-Kindergartenplatz
für den Sohn und schnellstmögliches Beantragen eines Vollzeit-Kindergartenplatzes für die 1 Jahr alte Tochter.
Auch dieser Satzblock mit dem zeit-und ortsnahen Bereich(Abwesenheit) und die übliche Rechtsfolgenbelehrung sind enthalten.
Verstehen wir da was falsch oder ist dies neuerdings Recht und Gesetz für Väter in Elternzeit bei H4?

Gibt es noch jemand hier dem es genauso geht?
Hallo,

Wer Elternzeit nimmt, ist völlig egal. Dir stehen drei Jahre zu. Lies mal hier:

Elternzeit/Erziehungsurlaub - www.arbeitsagentur.de

- Home/Impressum
Scroll bitte runter, bis du im roten Feld zum Link "Erziehungsurlaub" kommst und klick den an.


LG


 

Astra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Aug 2007
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#4
Wir danken euch für die Antworten.Vorallem der Link zu Masslau ist echt gut und hilfreich,danke nochmal.
@Mobydick:Genau die Suche nach einem Volltagskindergartenplatz ist das eine Problem.Es gibt hier in der Nähe keinen freien,wir hatten schon große Probleme den Halbtagsplatz für den Sohn zu bekommen und sind froh,daß er sich endlich eingewöhnt hat.Die Volltagsplätze sind hier schon 2Jahre im voraus auf Reservierung vergeben(kein Witz).Ja sicher in den umliegenden Stadtteilen gibt es einige.Das wäre dann aber wieder mit 30 Minuten Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln und einer teuren Monatskarte verbunden.Und weiterhin laufe ich dann(wenn es soweit ist) mit beiden Kindern erst zum einen Kindergarten und dann noch 2km zur nächsten Haltestelle um zum anderen Kindergarten zu kommen und Nachmittags das ganze wieder zurück bei Wind und Wetter.Das Land Thüringen weiß genau wie es mit den Kindergartenplätzen in den Städten hier aussieht,die haben ja erst viele zu gemacht und neue werden nicht gebaut wo es nötig ist.Dieser Staat ruft immer nach mehr Kindern,hat man sie erst wird es einem noch extra schwer gemacht,so sieht das hier aus.
Wenn meine Frau Bewerbungsgespräch hat, heißt es dann immer:"Und 2 Kinder haben sie,wie alt sind die denn?". Das war es dann -abgelehnt.
Und wegen der Frage was noch in der EGV steht: bei Bemühungen weiter nix außer das Besorgen von 2 Volltagsplätzen für die Kinder.Aber dann eben noch das mit der Ortsabwesenheit wie bei allen.Und genau das ist auch die Frechheit obenauf.Bei der nächsten lassen wir es wahrscheinlich auf den Verwaltungsakt ankommen und dann sehen wir weiter.
LG
 
E

ExitUser

Gast
#5
Dann reagiere doch gar nciht auf die EGV. Ich frage mich, ob die dir das per VA schicken. Wenn ja, dann melde dich hier nochmal. Da schreiben wir einen Widerspruch, mit der Begründung dass das keine EGV-Pflicht ist, und einen Antrag auf aufschiebende Wirkung.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten