neue EGV

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

timo30

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2012
Beiträge
15
Bewertungen
0
Erstmal ein herzliches "hallo" an alle hier.

ich hoffe, mein post ist im richtigen themenbereich, falls nein, bitte ich den admin, den thread zu verschieben.

kurz zu mir:

ich bin timo, 30 jahre alt...habe 2009 meine 3jährige, staatl. anerkannte ausbildung im medienbereich mit guten noten abgeschlossen, und die fachhochschulreife mit einem schnitt von 2, 0 abgeschlossen..
danach wurde ich trotzdem arbeitslos, was jedem passieren kann.
hatte seitdem auch jobs, unter anderem auch als kassierer an einer tankstelle.
als ich im april 2012 dann nach langer zeit ein jobangebot in meinem erlernten beruf bekam, war ich sehr glücklich. habe den job natürlich angenommen.
doch nun wurde ich in der probezeit einfach so, ohne grund gekündigt.
heute hat mir mein sb bestätigt, dass der betrieb, der mich eingestellt hatte, schon dafür bekannt ist, díe zuschüsse die er vom jobcenter bekommt immer einkassiert, und dann seine leute kündigt..na super!
ich lebe mit meiner freundin zusammen in einer bedarfsgemeinschaft. meine freundin arbeitet seit 10 jahren auf 800 eurobasis im hotelservice.

soweit, so gut.... gestern hatte sie einen termin beim jc, natürlich bin ich als beistand zum gespräch mitgekommen, und auch mein rechtsanwalt. meiner freundin wurde eine egv vorgelegt, in der nur verlangt wird, daß sie sich um eine vollzeitstelle bei ihrem arbeitgeber kümmern sollte...das ist auch okay soweit. dann forderte die sb von meiner freundin die unterschrift ein, für ihre egv...ich hab dann gesagt, dass sie die egv nicht sofort unterschreiben muss
(was ja auch so ist)...trotzdem laaberte die sb dazwischen, und meinte zu meiner freundin: DOCH ! sie müssen SOFORT unterschreiben. sie hat auf meinen rat erstmal NICHT unterschrieben.

nun hatte ich heute einen termin bei meiner sb...natürlich bin ich wieder mit einem rechtsanwalt dort erschienen. sowohl gestern, mit meiner freundin und ra, als auch heute hat meine sb nur meinen anwalt die hand gegeben, mir und meiner freundin nicht....ranggehabe eben.
danach ging ein recht sachliches gespräch los, ich war erstaunt, wie die sb reagiert, wenn man einen anwalt dabei hat (um welten freundlicher, als ich es ohne beistand erleben "durfte"!!)!
meine egv besteht nun unter den auflagen, daß ich mich alle 8 wochen 8 bewerbungen schreiben soll. das ist auch absolut okay, mach ich sowieso.

doch in den letzten minuten des gespräche mit der sb wurde es nun interessant...sie hat in die egv geschrieben, ich solle einen 2-wöchigen kurs für "orientierung" oder so annehmen, und zwar bei TERTIA.
ich habe gesagt, das geht grundsätzlich für mich okay, jedoch will ich die egv (natürlich hab ich vorerst nicht unterschrieben!) zur prüfung mitnehmen, ud dann zeitnah (10-14 tage?) zurückbringen.

dann ging es los, als ich der sb klarmachte,daß ich heute die egv NICHT unterschreiben werde.
sie wurde wütend. sehr wütend. sie sagte: herr timo, sie haben ja am freitag diese woche einen abgabetermin bzgl. des alg2 antrages. also haben sie heute und morgen zeit, die egv überprüfen zu lassen. bitte geben sie ir die egv bis freitag zurück, daß sie gleich am folgenden montag bei tertia anfangen könne.
ich sagte ihr dann: ich werde mich erkundigen was mir dieses "tertia" bringen soll, dann were ich die egv auch grundsätzlich unterschreiben, aber ich weiß ja, daß ich ca. 10-24 tage zeit habe, um die unterschrift unter die egv zu setzen.

dann meinte meine sb: warten sie mal kurz, herr timo!
sie ist dann in ein nebenzimmer verschwunden,
und mit einer weiteren sb zurückgekommen. dann haben beide auf mich eingeredet, ich solle sofort diese egv unterschreiben. ich wurde massiv von den beiden damen in stereo zugetextet, und mir wurde gesagt, ich soll sofort unterschreiben. irgendwann haben die damen aber akzeptieren müssen, daß ich diese egv vorerst nicht unterschreiben werde. amm freitag habe ich wie gesagt den termin bei jc, wo ich kontoauszüge, letzte gehaltsabrechnungen usw abgeben soll. werde ich auch machen. und- obwohl ich meiner sb zu verstehen gegeben habe, werde ich bis freitag diese egv noch nicht unterschreiben, zwecks überprüfung. dann hat meine sb extra noch auf meine nicht unterschriebene egv einen vermerk geschrieben: bitte bis freitag abgeben!

ich sträube mich gegen dieses tertia-dingens, da es mich nicht weiterbringt, ganz im gegenteil.

okay genug geschrieben, ich poste hier mal meine egv, und bitte um hilfe und rat!
soweit ist alles ok, ich weigere mich aber, dort bei tertia anzufangen, denn es bringt mich keinen meter weiter.
 

Anhänge

  • IMG_1688.jpg
    IMG_1688.jpg
    262,8 KB · Aufrufe: 86
  • IMG_1690.jpg
    IMG_1690.jpg
    238,4 KB · Aufrufe: 69
  • IMG_1691.jpg
    IMG_1691.jpg
    232,8 KB · Aufrufe: 76
  • IMG_1692.jpg
    IMG_1692.jpg
    262,2 KB · Aufrufe: 58

alexander29

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
1.527
Bewertungen
373
Du brauchst keine EGV zu unterschreiben und darfst dafür nicht sanktioniert werden.
Viell kommt dann die EGV per Verwaltungsakt, aber ich sehe gute Chancen, dass du dagegen vorgehen kannst.

Und du solltest auch nicht unterschreiben.

Auf jeden Fall ist das rechtswidrig, dass du auch zu Terminen kommen sollst, wenn du arbeitest.
 

timo30

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2012
Beiträge
15
Bewertungen
0
erstmal danke für deine antwort!
noch eine frage: heute hatte ich ja wie gesagt den termin mit meiner sb, am freitag gebe ich in der leistungsabteilung meine unterlagen wg alg 2 ab. wird auch bewilligt werden.
seh ich das richtig?: es muss bewilligt werden, auch wenn ich vorerst die egv, so wie sie verfast wurde erstmal nicht unterschreibe?
ich sagte heut ja meiner sb, daß ich grundsätzlich schon unterschreiben würde, aber erst, wenn ich die egv durch andere habe überprüfen lasse..ich sagte auch, daß ich sie "zeitnah" zurückbringe. wie definiert man das wort "zeitnah"? hier hab ich gelesen, daß der rahmen von "zeitnah" ca. 10 bis 14 tage ist...stimmt das?
worauf ich auch ncht klar komme, ist, wie meine freundin gestern, und ich heute so krass dazu getrieben werden sollten, die egv SOFORT zu unterschreiben. das geht doch nicht klar! ich habe mich auch fast das ganze jahr 2012, als ich einen guten job hatte, täglich vor den rechner gesetzt, und mich mit dem ganzen hartz4 system befasst, und zwar sehr intensiv, da mich die vergangenheit gezeigt hat, wie schnell man wieder da drin ist. meine kollegen haben mich dafür belächelt, und immer nur gesagt: hey, timo, du hast doch nen job, warum befasst du dich mit so sachen?...aber seit ich vor 3 jahren das erste mal mit aa und jc erfahrungen machte, hat mich dieses thema nicht mehr losgelassen. mir tun unsere ausländischen mitbürger leid, die sich durch anträge durcharbeiten müssen, das is fies, und vom staat wohl auch gewollt! nichtmal mein ra blickt da komplett durch.
wie kann ich diesen 2-wöchigen tertia-"lehrgang" verhindern?. jeder, der diesen verein kennt, weiss was da los ist. es wird als förderung angepriesen, nach den ersten 3 tagen bekommt man ein 10 wöchiges praktikumsangebot (meist in vollzeit auf 1eurojob regale einräumen, oder ähnliches (glas bemalen, puzzeln, vorlesen aus büchern...hallo???) das bringt mir garnix. im gegenteil. (mein selbstwertgefühl würde in solch einer maßnahme noch mehr runtergehen)... ich werde gleich noch mehr schreiben, vor allem, was die sb zu mir bzgl meines lebenslaufes meinte....ihr werdet es nicht glauben!
 

timo30

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2012
Beiträge
15
Bewertungen
0
Du brauchst keine EGV zu unterschreiben und darfst dafür nicht sanktioniert werden.
Viell kommt dann die EGV per Verwaltungsakt, aber ich sehe gute Chancen, dass du dagegen vorgehen kannst.

Und du solltest auch nicht unterschreiben.

Auf jeden Fall ist das rechtswidrig, dass du auch zu Terminen kommen sollst, wenn du arbeitest.

nicht ganz...also meine freundin arbeitet halbtags...ich bin seit 5 wochen arbeitslos...
trotzdem bestand die sb darauf, daß meine freundin den termin wahrnimmt, und zwar war der termin vormittags...ich sagte der sb dann, daß meine freundin vormittags um 10 arbeiten muss, doch die sb wollte unbedingt, daß sie sich den tag frei nimmt! hat sie dann auch gemacht. zum glück hat sie eine nette arbeitgeberin!

wie gesagt, gestern war der termin bei meiner freundin (ich und anwalt waren als beistand anwesend)...in der einladung stand auch, meine freundin solle doch bitte ihren lebenslauf und bewerbungsunterlagen mitbringen...hat sie auc. dich die sb hat nichtmal danach gefragt!!!

und dasselbe bei mir heute...hab die letzten tage zur sicherheit meinen lebenslauf up to date gemacht, und auch die bewerbungsunterlagen mitgebracht. die sb hat mich im gespräch kein einziges mal aufgefordert, ihr dich bitte den aktualisierten lebenslauf und die anderen bewerbungsunterlagen (arbeitszeugnisse, etc) vorzulegen...
der letzte lebenslauf den ich dort abgeben musste, ist über 1,5 jahre alt!
das zeigte mir indirekt, daß die sb garnicht daran interessiert ist, da sie davon ausging, daß ich die egv eh unterschreibe, und in die maßnahme gesteckt werde...wie sollen die lehrer in der maßnahme denn ohne einen aktuellen lebenslauf und bewerbungsunterlagen denn bitteschön auf meine beruflichen stärken und schwächen eingehen können???.
 

Hamburgeryn1

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 April 2011
Beiträge
3.020
Bewertungen
3.815
Erstmal ein herzliches "hallo" an alle hier.
Hallo, zurück! :icon_smile:
danach ging ein recht sachliches gespräch los, ich war erstaunt, wie die sb reagiert, wenn man einen anwalt dabei hat (um welten freundlicher, als ich es ohne beistand erleben "durfte"!!)!
:biggrin: Erstaunlich welch Metamorphosen SBchen durchleben, sobald ein Anwalt oder ein versierter Beistand ihnen auf die Finger guckt.
doch in den letzten minuten des gespräche mit der sb wurde es nun interessant...sie hat in die egv geschrieben, ich solle einen 2-wöchigen kurs für "orientierung" oder so annehmen, und zwar bei TERTIA.
Wurde vermutlich "frisch eingekauft" und muss nun gefüllt werden.
ich habe gesagt, das geht grundsätzlich für mich okay, jedoch will ich die egv (natürlich hab ich vorerst nicht unterschrieben!) zur prüfung mitnehmen, ud dann zeitnah (10-14 tage?) zurückbringen.
:icon_daumen: Sehr gut!
dann ging es los, als ich der sb klarmachte,daß ich heute die egv NICHT unterschreiben werde.
sie wurde wütend. sehr wütend. sie sagte: herr timo, sie haben ja am freitag diese woche einen abgabetermin bzgl. des alg2 antrages. also haben sie heute und morgen zeit, die egv überprüfen zu lassen. bitte geben sie ir die egv bis freitag zurück, daß sie gleich am folgenden montag bei tertia anfangen könne.
Solange nicht über dein Alg II positiv(!) beschieden wurde, kann dir die SB vorlegen was sie möchte, es hat keine (!) rechtliche Relevanz, da du in keinem Rechtsverhältnis zum JC stehst.

Und: Es gibt keine "Antragsabgabetermine", genausowenig wie es "Antragsabgabemaßnahmen" und anderes aus der blühenden Phantasiewelt der JC gibt.

Jeder kann einfach einen Antrag stellen. Dazu braucht er nicht einmal das Formular ausfüllen, sondern kann auf einen gewöhnlichen Zettel "Hiermit beantrage ich Alg II" schreiben und abgeben.

Ich würde dir empfehlen den Antrag auszufüllen, davon und den Nachweisen Kopien anzufertigen und im zuständigen JC gegen Quittung abgeben.

Das JC verweigert die Antragsannahme?
  • Datum und Uhrzeit notieren, sowie den Namen der SB am Empfang.
  • Sich den Namen des TL und der Standortleitung geben lassen, um sich bei den entsprechenden Stellen zu beschweren
  • Mit den Unterlagen zur nächsten Krankenkasse, Polizeiwache, Bezirksamt, ect. und dort gegen Quittung abgeben und um Weiterleitung bitten.
  • Der Alg II-Antrag gilt dann als gestellt!
ch sagte ihr dann: ich werde mich erkundigen was mir dieses "tertia" bringen soll, dann were ich die egv auch grundsätzlich unterschreiben, aber ich weiß ja, daß ich ca. 10-24 tage zeit habe, um die unterschrift unter die egv zu setzen.
Was deine EGV angeht: Du hast Zeit bis in alle Ewigkeit, weil du das Ding überhaupt nicht abgeben musst!

Zum einen, weil du keine Leistung bekommst und zum anderen, weil es an dir ist, ob und wann du diesen Vertrag unterschrieben zurückgibst.
Dauert es der SB zu lange, kann sie ja den VA erlassen.
Gegen den legst du Widerspruch ein. Da du dich nicht im Alg II-Bezug befindest, ist das mit Sicherheit schnell vom Tisch.
dann meinte meine sb: warten sie mal kurz, herr timo!
sie ist dann in ein nebenzimmer verschwunden,
und mit einer weiteren sb zurückgekommen. dann haben beide auf mich eingeredet, ich solle sofort diese egv unterschreiben. ich wurde massiv von den beiden damen in stereo zugetextet, und mir wurde gesagt, ich soll sofort unterschreiben.
In Gegenwart deines Anwalts? :eek: Was ist das denn für eine Tröte?
irgendwann haben die damen aber akzeptieren müssen, daß ich diese egv vorerst nicht unterschreiben werde. amm freitag habe ich wie gesagt den termin bei jc, wo ich kontoauszüge, letzte gehaltsabrechnungen usw abgeben soll. werde ich auch machen. und- obwohl ich meiner sb zu verstehen gegeben habe, werde ich bis freitag diese egv noch nicht unterschreiben, zwecks überprüfung. dann hat meine sb extra noch auf meine nicht unterschriebene egv einen vermerk geschrieben: bitte bis freitag abgeben!
Den Ringkampf mit der SB hätte ich mir geschenkt. Ich wäre aufgestanden und hätte sie ihren Flausen überlassen.
ich sträube mich gegen dieses tertia-dingens, da es mich nicht weiterbringt, ganz im gegenteil.
Unabhängig davon dass du gegenwärtig nicht im Leistungsbezug stehst - solange du eine EGV nicht unterschrieben hast, in der explizit eine Maßnahme zugewiesen wird; bzw. eine separate Zuweisung ergeht; oder der Marschbefehl in die Maßnahme per VA (Eingliederungsvereinbarung als Verwaltungsakt) ergeht, musst du nirgendwo hin!

Ansonsten hast du dich als Newbie wacker geschlagen! :icon_daumen:

Hier noch ein paar unentbehrliche Infos zum Thema "EGV"!
https://www.elo-forum.org/eingliederungsvereinbarung/76689-eingliederungsvereinbarung-egv-man-darueber-wissen-sollte-update.html#post887512


Und zum Tema "Antragstellung" gibt es noch was obendrauf!
https://www.elo-forum.org/infos-abwehr-behoerdenwillkuer/68492-stress-antragstellung-abgabe-jobcenter-geht-anders.html#post768643
 
E

ExitUser

Gast
...dann haben beide auf mich eingeredet, ich solle sofort diese egv unterschreiben. ich wurde massiv von den beiden damen in stereo zugetextet, und mir wurde gesagt, ich soll sofort unterschreiben...

Und mal wieder ist hier der Straftatbestand der Nötigung gegeben.

Mich wundert allerdings auch, dass das angeblich so in Beisein eines Anwalts stattgefunden haben soll. Und weiterhin verwunderlich ist, dass dieser darauf nicht entsprechend reagiert hat.

...daß meine freundin vormittags um 10 arbeiten muss, doch die sb wollte unbedingt, daß sie sich den tag frei nimmt!

Da kann jemand anderes sicher mehr dazu sagen, aber ob dass tatsächlich so sein muß, wie die SB das verlangt?

in der einladung stand auch, meine freundin solle doch bitte ihren lebenslauf und bewerbungsunterlagen mitbringen...hat sie auc. dich die sb hat nichtmal danach gefragt!!!

Das ist klar. Das sind diese typischen Textbausteine, die meist ohne Sinn und Verstand eingesetzt werden.

Im Umkehrschluß aber gesehen:
Hätte sie diese Unterlagen nicht dabei gehabt und die SB hätte danach gefragt, wäre da sicherlich eine Sanktion wegen mangelnder Mitwirkungspflicht draus konstruiert worden.

Das braucht man auch nicht weiter kommentieren, sollte doch sogar jedem Grenzdebilen klar sein, um was es wirklich geht.
 

Hamburgeryn1

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 April 2011
Beiträge
3.020
Bewertungen
3.815
kann man seine beiträge hier editieren?(wg rechtschreibfehlern) bitte um hilfe...
Ja. Binnen 60 Minuten kannst du jeden deiner Beiträge ändern.

Unter jedem deiner Beiträge sind zwei Button - "Zitieren" und "Ändern" (für ca. 60 Min.), einfach auf "Ändern" klicken,
und schon kannst du nach Belieben deinen Beitrag ändern oder löschen.

Nach Ablauf dieses Zeitraums musst du einen der Mods anschreiben.
Dazu einfach auf die Startseite, da siehst du dann wer gegenwärtig aktiv ist.

Die Mods sind hellblau unterlegt, und so sehr einfach zu finden. :icon_smile:
 

timo30

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2012
Beiträge
15
Bewertungen
0
vielen dank erstmal für eure antworten!
eine frage: ich denke mal positiv, und gehe davon aus, dass mir das alg2 bewilligt wird...
doch bin ich etwas verwirrt, was die gesetzeslage betrifft.
wenn der HIV antrag bewilligt wird, und ich bis dahin die egv immer noch nicht unterschrieben habe (in der form, wie er verfasst wurde), können die mir dann das geld dann solange vorenthalten, bis ich die egv unterschrieben habe?

ich frage deshalb, da ich schon sehr lange hier mitlese, und irgendwo meinte ein mitglied sinngemäß: die geldleistungen sind nicht von der egv abhängig...
das war etwas schwammig formuliert, ich pribiere es nochmal mit einem simplen beispiel:

wenn ich die egv erst nach 10 tagen unterschreibe, dann bekomme ich auch dadurch erst 10 tage später das alg2? aufschiebende wirkung?
ich bräuchte natürlich auch schnellstmöglich das geld, bekomme ich das, obwohl noch keine zufriedenstellende egv unterzeichnet wurde?
 

timo30

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2012
Beiträge
15
Bewertungen
0
@hamburger:


das problem ist, daß ich ja am freitag alle unterlagen abgeben werde, wg alg2 antrag. bekomme ich dann erst die kdu und so, wenn ich eine egv unterschrieben habe?
 

Hamburgeryn1

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 April 2011
Beiträge
3.020
Bewertungen
3.815
doch bin ich etwas verwirrt, was die gesetzeslage betrifft.
wenn der HIV antrag bewilligt wird, und ich bis dahin die egv immer noch nicht unterschrieben habe (in der form, wie er verfasst wurde), können die mir dann das geld dann solange vorenthalten, bis ich die egv unterschrieben habe?
Nein!

Die Bewilligung des Alg II ist die Voraussetzung dich jetzt "Fordern und Fördern" zu dürfen.
Ohne Leistungsbezug gibt es keine Rechtsgrundlage irgendetwas von dir zu verlangen.
Keinesfalls darf die Erfüllung des Anspruchs auf Leistungen der Grundsicherung zum Lebensunterhalt von der Unterzeichnung der EGV abhängig gemacht werden. Das gilt auch für erwerbsfähige Hilfebedürftige unter 25 Jahren (BSG vom 22.9.2009 – B 4 AS 13/09 R).
https://www.elo-forum.org/eingliederungsvereinbarung/76689-eingliederungsvereinbarung-egv-man-darueber-wissen-sollte-update.html#post887512
wenn ich die egv erst nach 10 tagen unterschreibe, dann bekomme ich auch dadurch erst 10 tage später das alg2? aufschiebende wirkung?
Nein, über deinen Leistungsbescheid muss binnen eines Monats entschieden werden, und zwar unabhängig davon ob es eine gültige (unterschriebene!) EGV gibt.

Übrigens:
Sollte eine EGV vor Beginn des Leistungsbezugs unterschrieben werden, oder wurde ein VA vor Beginn des Leistungsbezug erlassen, kann solange nicht daraus vollzogen werden, bis über deinen Leistungsanspruch entschieden ist.

D.h. bis dir der Alg II-Bescheid in schriftlicher Form vorliegt!
ich bräuchte natürlich auch schnellstmöglich das geld, bekomme ich das, obwohl noch keine zufriedenstellende egv unterzeichnet wurde?
"Zufriedenstellende EGV" - gibbet es nicht. :icon_party:

Ganz egal welche Ideen deine SB hat, sie ist nicht bei "Wünsch-dir-was", d.h. sie kann in Punkto EGV rechtlich nichts durchsetzen solange nicht über deinen AlgII-Bescheid positiv (!) beschieden wurde.
 
E

ExitUser

Gast
Die EGV ist ein Vertrag. Was ein Vertrag ist, kannst nachgooglen.

Erfahrungsgemäß wird (mit!) dir kein Vertrag ausgehandelt, sondern dir wird ein rechtswidriges Pamphlet vorgelegt, dass du (oftmals unter Zuhilfenahme einer Drohgebärde bis hin zur Nötigung, wie ja offensichtlich bei dir schon geschehen) zu unterschreiben hast.

Das ganze folgt einzig und allein dem höheren Zweck, dich leichter sanktionieren zu können und somit (vermeintlich) Geld einsparen zu können.

Ergo, man kanns ja nicht oft genug sagen:

NIEMALS eine EGV unterschreiben!
IMMER auf den daraus resultierenden Verwaltungsakt warten!
DANN hat man Möglichkeiten, gegen den Dreck vorzugehen!
 

Piccolo

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
1.586
Bewertungen
727
timo, dein leistungsanspruch auf alg2 ergibt sich ausschliesslich nur aus deiner bedürftigkeit und nicht durch eine unterschriebene egv.
das jobcenter kann obendrein einen ersetzenden verwaltungsakt erlassen wenn es zu keiner einigung bzw unterschrift kommt.
 

timo30

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2012
Beiträge
15
Bewertungen
0
@all: vielen, vielen dank für eure bisherige hilfe!
ich schaue hier eh schon seit 3 jahren täglich rein, und hab sehr viele beiträge gelesen, die mir geholfen haben.
das wichtigste, was ich hier lernte, war: NIEMALS SOFORT eine egv unterschreiben. und erst jetzt habe ich den mut gehabt, nein zu sagen.
als meine sb das begriffen hat, daß ich die egv heute nicht unterschreiben werde, tat sie noch so, als ob sie mir entgegenkommt mit der aussage:
tja, herr timo, dann gebe ich ihnen zeit, die egv überprüfen zu lassen...sie haben ja am freitag (also übermorgen) eh einen termin zur unterlagenabgabe. da haben sie (arbeitsloser idiot) ja am donnerstag zeit die egv überprüfen zu lassen. und am montag sind sie dann punkt 8 uhr bei tertia, zum "wie google ich nach jobs" orientierungsprogramm.....
als ich dann immernoch sagte: ich mache GRUNDSÄTZLICH so gut wie alles, um in einen einigermaßen gut bezahlten job zu bekommen, aber das tertia erscheint mir sinnlos. (checkt mal hier die sufu, nach "tertia". das sagt alles)

was mir auch noch auffällt: nachdem die sb begriffen hatte, daß ich heute, und auch nicht am freitag die egv unterschrieben zurückgeben werde, ging sie , wie im oberen post beschrieben in ein nebenzimmer, und meinte nebenbei nur zu mir: warten sie mal kurz, ich muss mal was erledigen (sinngemäß)...um dann mit der anderern sb dame, die in etwa in meinem alter war, zurückkam, und auf mich zeigte. meine sb saß dann am pc, während die frisch dazugekommene "sb-supernanny" stramm auf mich zumarschierte, mich mit einem schwitzigen, festen händedruck begrüßte, und sofort einen textwasserfall auf mich herabrieseln ließ. ich wurde sozusagen von 2 sb "lyrisch zugebombt".

"herr timo, was haben sie denn gegen tertia? versuchen sie es dich mal! das ist super!
ich darauf: ich bin GRUNDSÄTZLICH (das ist ein ganz wichtiges wort, da es sehr neutral ist, es ist weder ein ja noch ein nein! ich denke das war richtig von mir).
dann hat sie mir kurz erzählt: tertia findet ihre stärken und eignungen heraus! (die dame kannte weder meinen namen, noch meinen schulabschluss, noch meine ausbildung)
sie wusste NICHTS über mich.
und weiter: "herr timo, warum machen sie denn nicht diesen 2 wöchigen kurs?
ich: weil mich das nicht weiterbringt, nichtmal ansatzweise!
sie: ja, kommen sie, sie sind arbeitslos, sie haben zeit genug, probieren sie es! sie können ja auch den kurs abbrechen, wenn sie plausibel schildern können, das der kurs nix bringt! aber sie müssen ja was tun!

UND GENAU DA IST MEINER MEINUNG NACH DIE FALLE:

meine sb hat nur die andere sb hinzugezogen, da sie unbedingt wollte, daß ich die egv unterschreibe. ich finde das arg krass, vor allem im nachhinein, wenn ich drüber nachdenke...
aber was positiv für mich ist: die damen haben auf mich eingeredet, von wegen unterschreiben sie JETZT!!!! ich hab das so arg gemerkt, wie geil die drauf waren, daß ich HEUTE SOFORT unterschreibe....aber es fiel nie der satz: "solange sie nicht unterschreiben, gibts auch kein geld von uns! ihr wisst warum ;)
 

Hamburgeryn1

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 April 2011
Beiträge
3.020
Bewertungen
3.815
(...) ich finde das arg krass, vor allem im nachhinein, wenn ich drüber nachdenke...
Als "alter Hase" ist das Vorgehen der Sb für mich gar nicht so krass, sondern entspricht den "üblichen Umgangsformen" dieser Spezies.

Was mich viel mehr frage, ist, welche Aufgabe bekleidete bei diesem Termin eigentlich dein Anwalt?

Saß der einfach stumm daneben, und hat widerspruchslos zugesehen wie du als sein Klient verbal erschlagen und bedrängt wurdest?
 

timo30

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2012
Beiträge
15
Bewertungen
0
@hamburgeryn1:
mein anwalt ist ein sehr guter freund von mir, dem ich vertraue. alg2 ist nicht sein fachgebiet, aber es hat immer geholfen bis jetzt. es reicht schon, wenn der sb sieht: oh, der kommt mit beistand....ich wünschte, jemand hätte vor 2 jahren mein gespräch mit der (immernoch gleichen) sb auf video aufgenommen hätte, und 3 wochen später das gespräch, als mein anwalt dabeisaß... auf einmal ist die sb scheißfreundlich...das ist echt krass, dieser unterschied. und auf einmal hat frau sb gelächelt, war freundlich, etc...das ist so krank.
 

Hamburgeryn1

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 April 2011
Beiträge
3.020
Bewertungen
3.815
@hamburgeryn1:
mein anwalt ist ein sehr guter freund von mir, dem ich vertraue. alg2 ist nicht sein fachgebiet, aber es hat immer geholfen bis jetzt. es reicht schon, wenn der sb sieht: oh, der kommt mit beistand....ich wünschte, jemand hätte vor 2 jahren mein gespräch mit der (immernoch gleichen) sb auf video aufgenommen hätte, und 3 wochen später das gespräch, als mein anwalt dabeisaß... auf einmal ist die sb scheißfreundlich...das ist echt krass, dieser unterschied. und auf einmal hat frau sb gelächelt, war freundlich, etc...das ist so krank.
Ich möchte deine Freundschaft mit deinem Anwalt nicht diskreditieren, zumal ich selbst weiß, WIE wichtig und unabdingbar ein Beistand auf dem JC ist, doch solche Szenen wie von dir beschrieben, dass zwei SB verbal auf dich eindreschen, sollte es in Begleitung eines Anwalts nicht geben, ohne dass er eingreift.
Auch dann nicht, wenn er vom SGB II keine Ahnung hat.

Die Aufgabe eines Beistandes besteht ja u.a. in der Disziplinierung der SB, damit der SB gezwungen wird, auf der Sachebene zu bleiben, Auskünfte zu erteilen, sich mit Unwahrheiten zurückzuhalten, schriftliche Bestätigungen jedweder Aussagen seitens des SB einzufordern, ect.

Dazu braucht es nicht zwingend Sachkenntnisse, jedoch ein gewisses Durchsetzungsvermögen, Hartnäckigkeit und Selbstbewußtsein.
 

timo30

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2012
Beiträge
15
Bewertungen
0
da magst du grösstenteils rechthaben, aber mein anwalt hat mich auch bei anderen dingen niemals im stich gelassen! aber die sb hat dieses tertia dingens meinem ra (nicht mir! auf keinstens, tertia beraubt mich meines letzten selbstbewusstseins, wenn ich mit drogensüchtigen und analphabeten meinen pc bei tertia teilen muss, dann zieht mich das noch mehr runter!) schmackhaft und als"große chance, ganz toll, hier fördern wir ja den herr timo etc...)" mein ra meinte auch zu mir, nachdem er mir die komplette tertiahomepage ausgedruckt hatte: hey, timo schau mal: die haben doch gute angebote!
was das betrifft, ist er leider etwas naiv, finde ich.
er hat eben nur auf der offiziellen TERTIA homepage geguckt, während ich auch nur allgemein nach der tertia Gmbh googelte. da sieht man die realität. nur negatives. tertia betreibt sozusagen eine arbeitsintegrationsprogramm, wo man in den ersten paar tagen dann weitergeleitet wird, in ein "praktikum". dieses praktikum geht 10 wochen, und, wie ich vielen berichten entnehmen konnte (quellenangaben folgen morgen) besteht das praktikum(40 std woche, auf 1eurojob basis) susschließlich aus tätigkeiten wie : in konzernen wie z.B.: regale einräumen, holzschleifen, und-eben: die kunst der glasmalerei! hallo? ist sowas realistisch??? noch 2 viel derbere beispiele: man muss der teilnehmergruppe aus einem märchenbuch vorlesen, oder puzzle zusammensetzen (und auch dazu werde ich zeitnah ;) quellenangaben posten. das krasse ist: diese tertia leute haben auch noch eine website für zeitarbeit.
ganz simpel formuliert: tertia macht kurse für arbeitslose, bekommt dafür sehr viel geld vob der arge, und tertia vermittelt die leute dann in die firmeninternezeitarbeitsfirma. die kosten tragen die steuerzahler. das ist einfach nur pervers. und wer ist der gewinner bei der sache? ich? nein. der steuerzahler? nein. absolute sinnlosmaßnahme. es sei denn, man steht auf puzzle oder märchenbücher.
 

Hamburgeryn1

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 April 2011
Beiträge
3.020
Bewertungen
3.815
(...) tertia beraubt mich meines letzten selbstbewusstseins, wenn ich mit drogensüchtigen und analphabeten meinen pc bei tertia teilen muss, (...)
Mit dieser Aussage diskreditierst du die User dieses Forums, denn praktisch jeder von uns hat in irgendeiner Weise oft nutzlose Zeit bei Tertia&Co hinter sich - so auch ich - und ist deshalb bereit anderen seine Erfahrungen im Umgang mit diesen Geiern weiterzugeben, und Wege aufzuzeigen wie man sich erfolgreich dem Maßnahmeterror entzieht.

Von daher solltest du künftig bei der Beurteilung der Teilnehmer an Maßnahmen etwas Zurückhaltung üben.

Im übrigen sind insbesondere Analphabeten und Drogensüchtige gern gesehene Opfer für die JC und MT (Maßnahmeträger), weil sie sich selten zu wehren wissen, und deshalb auch besonders häufig sanktioniert werden.

Nicht zu vergessen, dass es sich bei Drogensüchtigen, gleichermaßen wie bei Alkoholikern, um einen schwer suchtkranken Personenkreis handelt, der in ärztlich-therapeutische Behandlung gehört, statt einem windigen Träger in die Hände zu fallen.

Das gleiche gilt für Analphabeten. Diese Menschen gehören nicht an einen PC, um von Dozenten mit zweifelhafter Ausbildung und noch zweifelhafterem Menschenbild "unterrichtet" zu werden, sondern in eine ordentliche Schule, wo ausgebildete Lehrer sie alphabetisieren.
tertia betreibt sozusagen eine arbeitsintegrationsprogramm, (...) ist sowas realistisch??? noch 2 viel derbere beispiele: man muss der teilnehmergruppe aus einem märchenbuch vorlesen, oder puzzle zusammensetzen (...)
ganz simpel formuliert: tertia macht kurse für arbeitslose, bekommt dafür sehr viel geld vob der arge, und tertia vermittelt die leute dann in die firmeninternezeitarbeitsfirma. die kosten tragen die steuerzahler.
Dass Tertia, Ganzil, Goldnetz, HAB, SBB-Kompetenz, DEKRA, usw. ganz dick in der Erwerbslosenindustrie abgreifen, ist hier allgemein bekannt.
 

timo30

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2012
Beiträge
15
Bewertungen
0
ich wollte mit dieser äußerung in meinem vorherigen post niemanden diskreditieren, ich meinte damit eher, daß alle so krass n einem topf landen, egal ob sie davor 20,30 jahre gearbeitet haben, oder eben nicht.
fakt ist: ich bin momentan arbeitslos, und muss JEDER aufforderung der arge folge leisten. aber können die sb`s nicht ein bissl differenzieren? weisst du, was ich mein?
 

Hamburgeryn1

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 April 2011
Beiträge
3.020
Bewertungen
3.815
ich wollte mit dieser äußerung in meinem vorherigen post niemanden diskreditieren, ich meinte damit eher, daß alle so krass n einem topf landen, egal ob sie davor 20,30 jahre gearbeitet haben, oder eben nicht.
Wir befinden uns alle im selben Topf. Hartz IV macht keinen Unterschied zwischen den Menschen und ihrer persönlichen Biographie, ihren Ausbildungen, Abschlüssen und Qualifikationen.
fakt ist: ich bin momentan arbeitslos, und muss JEDER aufforderung der arge folge leisten. aber können die sb`s nicht ein bissl differenzieren? weisst du, was ich mein?
Mit anderen Worten, du möchtest, dass zwischen den Arbeitslosen selektiert wird?

Diejenigen, die 20,30 Jahre lang gearbeitet haben, bekommen einen Extrastatus, und werden besonders höflich behandelt, erhalten zielgerichtete Bildungsangebote und unterliegen keinerlei Zwang.

Alle anderen, die das Kriterium des 30-jährigen Arbeitsnachweis nicht erfüllen, werden einer Sonderbehandlung zugeführt, oder wie stellst du dir das vor?
 

timo30

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2012
Beiträge
15
Bewertungen
0
nein, das meinte ich nicht. allein das wort "selektiert" hat für mich einen negativen nja...
es geht darum, daß angemessen gefördert wird....in jedem bereich. egal ob handwerk, it, oder was weis ich...solange das nicht der fall ist, bringen uns tertia und co nicht weiter..es geht nicht um schulnoten usw, das schlimmste ist, daß jeder, der gutgläubig bei so einer maßnahme teilnimmt, danach einen in der arbeitswelt wertlosen din a4 zettel("zertifikat") ausgehänigt bekommt, nur, um wenige wochen danach wieder auf den boden der realität aufprallt. und mit noch mehr falten wieder bei seinem sb sitzt, der einem selbst die schuld gibt "wir haben sie ja durch diese maßnahme untersstützt(das hätten wir ja gar nicht müssen)
, und wir haben sehr viel geld an tertia bezahlt, für ihre 2wöchige weiterbildung, und blabla.."
 
E

ExitUser

Gast
Mit anderen Worten, du möchtest, dass zwischen den Arbeitslosen selektiert wird?

Ich würde das wollen, selbstverständlich!
Plakativ gesagt:
Es ist doch ein Unterschied ob ein arbeitsloser Akademiker zum Müll sortieren gezwungen wird oder ein arbeitsloser, ungelernter Hilfsarbeiter.

Diejenigen, die 20,30 Jahre lang gearbeitet haben, bekommen einen Extrastatus, und werden besonders höflich behandelt, erhalten zielgerichtete Bildungsangebote und unterliegen keinerlei Zwang.

Wenn man diejenigen, die 30 Jahre gearbeitet (und nicht zuletzt eingezahlt) haben, und nach einem Jahr Arbeitslosigkeit auf H4 zurückfallen, mit denjenigen, die "frisch" ins Land kommen und ebenso ihr "Anrecht" auf H4 haben, gleichstellt, ist was oberfaul im Staate Dänemark.

Die roten Genossen der Bosse haben uns ja ua diese Gleichmacherei im Zuge der Agenda 2010 eingebrockt.
Und was ist das Ergebnis?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten