Neue EGV trotz AGH/Entgeldvar. ? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

M.aus.B

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Juli 2008
Beiträge
288
Bewertungen
28
Glück Auf,

wie ich schon schrub, habe ich eine AGH mit Entgeltvariante bekommen, die ich auch angetreten habe. In der alten EGV war davon nicht die Rede. Nun, da ich diese angetreten habe (weil mich das Thema interessiert, ich Insolv.geld kriegen kann und 1300 sind auch ein Argument), soll ich eine neue EGV unterschreiben (habs per Post bekommen), in der nur diese Maßnahme drin steht. Habe ich eigentlich nicht vor: Ich würde damit argumentieren, das die AGH ja eine SV-pflichtige Tätigkeit ist und ich darum auch kein H4 mehr bekomme. Eigentlich können die mir damit doch gar nix - oder ?? Ach ja, die Maßnahme geht noch bis 31.01.10.
 
E

ExitUser

Gast
Ich glaube, man kann sich darüber streiten ob du noch ein erwerbsfähiger Hilfebedürftiger bist oder nicht. Kannst du die EGV hier mal reinsetzen?
 

M.aus.B

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Juli 2008
Beiträge
288
Bewertungen
28
Glück Auf,

ja, eigentlich steht nur folgendes drin:
----------- schnippel ----------------------
2. Bemühungen von Herrn .....
Sie nehmen an folgender Arbeitsgelegenheit mit Entgeltvariante teil: INBITEC e.V. als Mitarbeiter mit folgenden Wochenstunden 40 in der Zeit vom 13.02.09 bis 31.01.10.
----------- schnappel ----------------------
Eto fsjo !

Anschließend das übliche Blah blah wegen Ortsabwesenheit, Sanktionen - so wies halt immer dabei ist.

JA, ich fühle mich dadurch NICHT mehr als "hilfebedürftig". Also wäre m.E. eine EGV nicht nötig.
 
E

ExitUser

Gast
Ganz sicher bin ich mir nicht, denn eine AGH in der Entgeltvariante ist zwar eine sozialversichrungspflichtige Stelle, aber sie ist abhängig von Hartz IV.

Du kannst aber folgendes machen. Schreibe dem SB ein Brief, dass die EGV vorerst nicht erforderlich ist, weil du zu einer AGH in der Entgeltvariante bereits per Zuweisung begonnen hast und diese noch über ein ganzes Jahr geht. AUßerdem gilt für dich während dieser Zeit nicht die Ortabwesenheitsmeldepflicht.

Und dann warte ab was da kommt. Es kann ja nichts passieren.
 

Rechtsverdreher

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.552
Bewertungen
431
Oder Du wirst den Zettel einfach dahin wo er hingehört, in die Mülltonne.

Seit 1.1.2009 kann man nicht mehr sanktioniert werden, wenn man eine EinV nicht mehr unterzeichnet.

Davon abgesehen besteht ja eine gültige EinV.
 

M.aus.B

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Juli 2008
Beiträge
288
Bewertungen
28
Glück Auf,

ja heute hab ich die von mir abgelehnt EGV per VA zugestellt bekommen. Sie könnens halt nicht lassen. Aber ich werde schon damit umzugehen wissen IGNORIEREN ! Den Papier ist ja geduldig.
Apropo Papier: Wenn ich mir die Papierberge ansehe, die durch H4 sinnlos produziert werden, werde ich richtig wütend. Ist ja nich unser Wald, der dafür sterben muss...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten