Neue EGV, Massnahme und Minijob

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

nightmare

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
168
Bewertungen
0
Habe nun meine "bereits erwartete" EGV per Post erhalten, direkt nachdem die alte abgelaufen ist (Geschrieben wurde diese noch im Jahr 2008). Im Großen und Ganzen ist die ganz okay, nur was mich massiv stört, ist eine Massnahme mit Praktikum, die mir als Angebot untergejubelt werden muss. (Für mich ist das aber irgendwie kein freiwilliges Angebot). Was mir aber zugestanden wird, die EGV abzuändern nach meinen Wünschen.

Habe ja einen Minijob und was mir nun Kopfschmerzen bereitet ist, dass ich den nicht weiter ausüben kann, wenn ich in der Massnahme stecke. Meine Hoffnung ist nämlich in dem Job mal fest Fussfassen zu können.

Naja und über den Sinn oder den Unsinn der Massnahme will ich mich mal nicht auslassen (Aktivierung und Wieder-ins- Berufsleben-zurückfinden und son Mist). Wenn es interessiert, dem teile ich den Name des Trägers mal gerne mit. In meinen Augen vergebene Liebesmühe, denn ich bin weder unmotiviert, unaktiviert, faul oder wie sich das alles nennen mag.

Über Statements würde ich mich freuen...
 


E

ExitUser

Gast
Wenn du das unterschreibst, gehst du wirklich freiwillig zur Maßnahme und kommst nicht drum herum.

Obwohl ich mir über das neue Gesetz immernoch nicht ganz sicher bin, meine ich mal, dass ein Job, der dich in Arbeit bringen kann, vor der Maßnahme mit Praktikum zu stellen ist.

Ich würde an deiner Stelle mal folgende Strategie probieren:

Nehme doch bitte die EGV, die ja bis auf die Maßnahme mit Praktikum "ganz im Ordnung ist" und ersetze die Maßnahme mit Praktikum durch eine deiner Wahl, die dir gleichzeitig auch noch zeitlich ermöglicht, deinem Job weiterzugehen. Das reichst du dann als "dein Vorschlag zur Integration" ein. Dann machst du ein Anschreiben dazu und schreibst rein, dass dich deren Maßnahme mit Praktikum nicht weiterbringt. Erklärst auch gleich warum. So z.B. berufsfremd, kann aus gesundheitlichen Gründen dieses oder jenes nicht machen, oder: hab 2 linke Hände dazu, etc.

Und dann erklärst du weiter, dass diese Maßnahme dir auch zeitlich nicht die Ausübung deines Jobs ermöglicht, der dich in Arbeit bringen kann. Du bist aber gerne bereit, diese oder jene Maßnahme zu machen (da setzt du eine deiner Wahl rein, die dich zeitlich nicht so in Anspruch nimmt und deinen Job weiter ermöglicht), die dir viel mehr liegt und mehr Möglichkeiten bietet. Und bitte genau reinschreiben, warum sie dir mehr Möglichketen bietet. Ferner bräuchtest du dazu auch nicht deinen Job kündigen, der dich ja in Arbeit bringen kann.

Kann sein, dass die dir dann gleich einen VA schicken. Vielleicht überlegen die es sich aber auch.

Ich würde das mit dieser Strategie mal probieren, denn ansonsten musst du ja gleich nachgeben.
 

nightmare

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
168
Bewertungen
0
Hatte ja schon nach Weiterbildung oder Auffrischung in meinen Lehrberufen gefragt....es wurde gesagt, aus dem einen sei ich zu lange raus und es gäbe nichts....nur komisch, dass ich gerade mit dem "ollen" Beruf schon ein Vorstellungsgespräch hatte. (Und das sogar unter "Zeugen" ähh meines Bestandes :icon_smile:)

Auf der Seite des Trägers habe ich im Übrigen schon geschaut, zwar wird da vollmundig von echter Weiterbildung geschrieben und auch von Umschulungen, aber was für mich habe ich da nirgends gefunden....
 
E

ExitUser

Gast
Wenn du dich weigerst und die EGV nicht akzeptierst, wird dir eine Eingliederungsvereinbarung sofort als Verwaltungsakt zugestellt werden.

Wenn du mit der EGV einigermaßen leben kannst, dann unterschreibe.
 

nightmare

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
168
Bewertungen
0
Wie ich schon schrieb, akzeptiere ich die EGV ja....nur mit der Massnahme komme ich mir vor als kaufe ich damit die berühmte Katze im Sack....denn aus dem Namen der Massnahme kann ich weiter nichts herausdeuten und im Internet habe ich gar nichts darüber gefunden....
 

blinky

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juni 2007
Beiträge
7.054
Bewertungen
1.947
Die Details der Maßnahme wirst Du dann im Bildungsgutschein erfahren, den Du sicherlich nach Unterzeichnung der EGV bekommst.

Denn in meiner vorgelegten EGV stand auch nichts drin, erst im Bildungsgutschein.

Blinky
 
E

ExitUser

Gast
Hatte ja schon nach Weiterbildung oder Auffrischung in meinen Lehrberufen gefragt....es wurde gesagt, aus dem einen sei ich zu lange raus und es gäbe nichts....nur komisch, dass ich gerade mit dem "ollen" Beruf schon ein Vorstellungsgespräch hatte. (Und das sogar unter "Zeugen" ähh meines Bestandes :icon_smile:)

Auf der Seite des Trägers habe ich im Übrigen schon geschaut, zwar wird da vollmundig von echter Weiterbildung geschrieben und auch von Umschulungen, aber was für mich habe ich da nirgends gefunden....
Wenn du nur mündlich nachfragst, sagen die immer nein. Eine Weiterbildung oder eine Auffrischung der kenntnisse kann man nur durchsetzen, wenn man einen schriftlichen, gut begründeten Antrag nachweislich enreicht. Dann müssen die auch schriftlich absagen. Dagegen kannst du Widerspruch und Klage einreichen.

Reagieren die darauf gar nicht, dann kannst du nach 5 Monaten eine Untätigkeitsklage einreichen.
 

nightmare

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
168
Bewertungen
0
Die Details der Maßnahme wirst Du dann im Bildungsgutschein erfahren, den Du sicherlich nach Unterzeichnung der EGV bekommst.

Denn in meiner vorgelegten EGV stand auch nichts drin, erst im Bildungsgutschein.

Blinky
Von einem Bildungsgutschein war nie die Rede. Denke mal auch, den würde ich nicht bekommen. In meinem Fall steht ja die Massnahme fest in die ich reingesteckt werde.
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.610
Bewertungen
4.258
Grundsätzlich hast du eine ganz normale Kündigungsfrist auch bei einem Minijob. Ansonsten kann der Arbeitgeber Schadensersatz von dir verlangen.
Vondaher dürfte eine Maßnahme da ins Leere laufen.
Hast du die EGV als VA erhalten?
Oder hast du eine derartige EGV schon unterschrieben?
Wenn nicht, dann Gegenvorschlag einreichen und die Maßnahme sofort ganz rausnehmen. Gar nicht weiter begründen.
Habe nun meine "bereits erwartete" EGV per Post erhalten, direkt nachdem die alte abgelaufen ist (Geschrieben wurde diese noch im Jahr 2008). Im Großen und Ganzen ist die ganz okay, nur was mich massiv stört, ist eine Massnahme mit Praktikum, die mir als Angebot untergejubelt werden muss. (Für mich ist das aber irgendwie kein freiwilliges Angebot). Was mir aber zugestanden wird, die EGV abzuändern nach meinen Wünschen.

Habe ja einen Minijob und was mir nun Kopfschmerzen bereitet ist, dass ich den nicht weiter ausüben kann, wenn ich in der Massnahme stecke. Meine Hoffnung ist nämlich in dem Job mal fest Fussfassen zu können.

Naja und über den Sinn oder den Unsinn der Massnahme will ich mich mal nicht auslassen (Aktivierung und Wieder-ins- Berufsleben-zurückfinden und son Mist). Wenn es interessiert, dem teile ich den Name des Trägers mal gerne mit. In meinen Augen vergebene Liebesmühe, denn ich bin weder unmotiviert, unaktiviert, faul oder wie sich das alles nennen mag.

Über Statements würde ich mich freuen...
 

nightmare

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
168
Bewertungen
0
Unterschrieben ist noch nichts, habe da noch einige Tage Zeit....dank tatkräftiger Mithilfe eines lieben Forenmitglied ;-) versuche ich eine vernünftige EGV als Gegenvorschlag einreichen zu können.
Habe die EGV ja per Post (nein nicht als VA) bekommen :icon_smile: und es wurde mir zugestanden, Änderungen zu machen.
 

gnom123

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Januar 2009
Beiträge
357
Bewertungen
2
bei welcher ARGE bist du denn?Interessiert mich nur aus purer Neugier.

Musst natürlich nicht drauf antworten wenn es dir zu indiskret erscheint.
Dann könnte ich meiner SB beim nächsten mal wenigstens ne ARGE nennen wo man noch was "verhandeln" kann,trotz der neuen Regelung.
 

nightmare

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
168
Bewertungen
0
Ich habe die EGV ja noch in den letzten Tagen vom letzten Jahr bekommen.....
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten