Neue EGV erhalten, bitte um Meinungen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

heino77

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2011
Beiträge
72
Bewertungen
14
Moin zusammen, ich habe eine neue EGV erhalten und wollte mal eure Meinungen dazu hören, ob man die so unterschreiben bzw zurücksenden kann. Vielen Dank schon mal.

Gruß Heino
 

Anhänge

  • Scankopie1.jpg
    Scankopie1.jpg
    183,9 KB · Aufrufe: 100
  • Scan2.jpg
    Scan2.jpg
    245,3 KB · Aufrufe: 91
  • Scankopie2.jpg
    Scankopie2.jpg
    197,4 KB · Aufrufe: 89

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.137
Bewertungen
18.308
Hi, ja ich mache einen Minijob,bekomme 370 Euro. Und Arbeitszeiten sind ca 20 Stunden, die Woche.
Ich hatte danach gefragt wie verhält sich das mit der Arbeitszeit, was ich meinte die Verteilung der Wochenstunden, von bis wann?

Und warum läuft deine EGV ein Jahr? Grundsätzlich wird eine EGV für 6 Monate abgeschlossen, wurde dieser Punkt mit dir besprochen, begründet?

Auch fehlt in deiner EGV die Höhe/Betrag aus dem Vermittlungsbuget für Bewerbungen/Vorstellungstermin????

:icon_pause:
 

heino77

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2011
Beiträge
72
Bewertungen
14
Die Verteilung ist unterschiedlich, mal arbeite ich im Geschäft mal zu Hause, am Internetauftritt, mal fahre ich zu Kunden, das ist ganz unterschiedlich. Ist aber locker und ohne Stress.
Ich habe die EGV so per Post zugestellt bekommen, es wurde also nichts besprochen.
 

heino77

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2011
Beiträge
72
Bewertungen
14
Manchmal arbeite ich morgens,mal nachmittags. Das kann ich mir teilweise auch aussuchen.
Also werde ich mal ein Schreiben fertig machen, mit der Bitte die aufgeführten Punkte ( nur 6 Monate Dauer, und Bewerbungskosten) darin aufzunehmen, richtig?!
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Ich seh nix gefährliches.
Alle deine Bemühungen sind schon so gesetzlich geregelt, die gehören quasi gar nicht in die EGV. Ist ne Info-EGV. Holst dir den "Antrag auf Gewährung einer Förderung aus dem Vermittlungsbudget", bewahrst dir Quittungen und Bons auf, und reichst es ca. 1 - 2 mal im Jahr ein.

Ich würd unterschreiben, Antrag abholen oder zuschicken lassen, und 1 Jahr Ruhe.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten