Neue EGV erhalten, bis auf weteres mit Kündigungs Option für beide Seiten. Kann ich diese unterschreiben? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Wurtzbichler

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Januar 2016
Beiträge
217
Bewertungen
16
Hallo Forums Gemeinde,

Habe eine neue EGV erhalten welche ich noch nicht unterschrieben habe und zum prüfen mitnehmen konnte.

Soweit liest sich alles ganz gut für mich, doch stört mich die Laufzeit bis auf weiteres und die mir unbekannte Option der Kündigung.

Eventuell helft ihr mir mal wieder etwas auf die Sprünge.


Gruß
wurtzbichler
 

Anhänge

Wurtzbichler

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Januar 2016
Beiträge
217
Bewertungen
16
Hallo,

letzte EGV VA ist seit 3 Monaten abgelaufen, jetzt wurde mit mir eine neue verhandelt. Zum ersten mal wurde ich vom SB gefragt was es da reinschreiben soll.

Grüße
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Einzige Pflicht ist das du Veränderungen mitteilen sollst, was schon gesetzlich geregelt ist.
Insofern kannste die unterschreiben solange du Veränderungen mitteilst.
Brauchst dich nur bewerben auf Stellen die du auch willst.
Auf VVs brauchst du dich nicht innerhalb einer Frist bewerben. Die RFB solch eines VVs ist zu beachten.
 

Wurtzbichler

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Januar 2016
Beiträge
217
Bewertungen
16
Guten Abend,

denke auch das ich diese EGV unterschreiben kann.Danke Swavolt.
Allerdings ist keine Unterschrift des SBchen darauf. Weiß gar nicht mehr ob da sonst eine drauf war, schickt das SBchen mir dann eine mit Unterschrift? Hatte in letzter Zeit nur EGV VA.
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Hast du denn keine 2 Exemplare?
Du brauchst natürlich für dich eine mit beiden Unterschriften.
Da muss er unterschreiben und dann du. Haste keinen Meldetermin für die Abgabe?
Dann beim SB anrufen das du die EGV unterschreiben möchtest und du um einem Meldetermin für die Unterzeichnung bittest.
 

Wurtzbichler

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Januar 2016
Beiträge
217
Bewertungen
16
Hallo swavolt,

habe nur ein Exemplar ohne Unterschrift vom SB mitbekommen.
Bin aber gerade im Fallmanagement, wo ich jeden Monat eingeladen werde, vielleicht klärt sich das beim nächsten Termin??

Oder aber ich schicke die EGV unterschrieben an das SB und warte ab ob ich eine unterschriebene bekomme.


Gruß
Wurtzbichler
 

Pixelschieberin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2011
Beiträge
4.817
Bewertungen
11.159
[...] Oder aber ich schicke die EGV unterschrieben an das SB und warte ab ob ich eine unterschriebene bekomme. [...]
So wie du das beschreibst, machst DU denen den Antrag (Angebot) und bist mit der undefinierten Laufzeit einverstanden.
Ob son WischiWaschi bei einem VA Bestand hätte, ist zweifelhaft.

Kritik, daß der SB verabsäumt hat, ein zweites, von ihm unterschriebenes Exemplar auszuhändigen, kann auch stecken gelassen werden, da du noch in der Verhandlungsphase bist.
Mitnahme zwecks Prüfung.
SB konnte nicht wissen, ob du dich damit einverstanden erklären würdest.


Du könntest z. B. mitteilen, daß du keine Änderungsvorschläge hast.
Dir möge ein von einem Bevollmächtigten unterschriebenes Exemplar der EGV zugesandt werden.
Dann erst könntest du das einzige Original ebenfalls unterschrieben zurück geben, damit der Vertrag gültig werde.
Stets auf korrekte Anpassung der Datumsangaben beim Unterschriftenfeld achten.
 

Wurtzbichler

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Januar 2016
Beiträge
217
Bewertungen
16
Hallo Pixelschreiberin,

danke für die Infos.

Soll ich einfach den VA abwarten und oder den nächsten Termin, je nachdem was zuerst kommt.

Beim Termin das nicht unterschreiben der EGV, mit der fehlenden Unterschrift des SB begründen?

Warum machen die das, eine nicht unterschriebene EGV mitgeben?
 

Pixelschieberin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2011
Beiträge
4.817
Bewertungen
11.159
[...] Soll ich einfach den VA abwarten [...]
Das muß jeder selbst entscheiden.
Ich bin mittlerweile soweit, keine EGV mehr zu unterzeichnen, in der mir nur ein klitzekleiner Punkt Unbehagen bereitet.
Deren Fertig-Vordrucke stecke ich zwecks Prüfung ein und rühre mich meist nicht mehr.
Wozu sollte ich eine EGV und die darin angekündigten Drohszenarien wasserdicht machen, indem ich deren Job mache und Verbesserungsvorschläge einreiche?
Ganz nach dem Motto:
"Gehe nicht zum Förscht, wenn du nicht gerufen wörscht."
[...] und oder den nächsten Termin, je nachdem was zuerst kommt.[...]
Je nach Temperament.
Frag dich vor jedweder Besprechung, ob es dir Vorteile bringt, den Stichwortgeber zu geben.
[...] Beim Termin das nicht unterschreiben der EGV, mit der fehlenden Unterschrift des SB begründen?[...]
Ersetze mental EGV mit Zeitungsabo-Vertrag. Begründest du dem Verkäufer, warum du nicht unterschreibst?
Das ist bei einer EGV nicht anders.
Du KANNST die unterschreiben - MUSST es jedoch nicht.
Dann steht dem SB frei, den VA los zu treten - oder auch nicht.
Je nach Gemütslage und Druck von oben.

Wenn du einen "guten Eindruck" hinterlassen willst, dann gibst du dich kooperativ/er.
Mir ist aufgefallen, daß einem bei derartigenErörterungsterminen das Wort im Munde herumgedreht werden soll.
Wer sich auf Argumente verlegt, sollte sattelfest und sehr schlagfertig sein, um in dieser Arena bestehen zu können.
[...] Warum machen die das, eine nicht unterschriebene EGV mitgeben?
Weil deren Fehler i. d. R. keine pesronellen Konsequenzen nach sich ziehen.
 

Wurtzbichler

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Januar 2016
Beiträge
217
Bewertungen
16
Guten Abend swavolt,

Danke.

Werde einfach abwarten was da kommt und
denen nicht die Arbeit abnehmen.

Gruß
Wurtzbichler
 

Wurtzbichler

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Januar 2016
Beiträge
217
Bewertungen
16
Hallo,

ein Update zur erhaltenen EGV.

Beim heutigen Termin erklärte ich das nicht unterschreiben der EGV wegen der fehlenden Unterschrift des SB und bemängelte die Klausel "Gültig bis auf weiteres".

Die EGV wurde darauf hin auf 6 Monate Gültigkeit geändert.
auch das Datum wurde aktuallisiert, habe die EGV dann vor Ort unterschrieben.

Komisch ist nur, darin steht jetzt "Auf Wunsch des Kunden wird eine Befristung für 6 Monate vorgenommen"

Was den da los, der Kunde ist König??!!


Gruß
Wurtzbichler
 

Merse

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
6 März 2015
Beiträge
871
Bewertungen
2.231
Wäre denn eine unbefristete Laufzeit bei einer solchen EGV wirklich nachteilig gewesen? Ich sehe da gerade nicht, welche Probleme daraus entstehen könnten.

Ein Vertrag gilt doch für beide Vertragsparteien. Vielleicht fällt dem nächsten SB ein, dass er gern zehn Bewerbungsbemühungen pro Monat per VA aufzwingen will? Sehe ich das falsch, dass man hier einfach auf die bestehende EGV und den fehlenden Kündigungsgrund der selbigen verweisen könnte?
 

Wurtzbichler

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Januar 2016
Beiträge
217
Bewertungen
16
Hallo,

sicher hast du da recht, ähnliche Gedanken hatte ich auch.

Allerdings ist eine EGV die bis auf weiteres gültig ist, nicht rechtens. Hätte sonst den VA abgewartet.

Wenn ein neuer SB daran etwas ändern will, versucht er das sowieso. Kündigungs Option hin oder her, ob nun 6 Monate gültig oder bis auf weiteres.

EGV muss alle 6 Monate geprüft werden.

Früher war eine EGV immer nur 6 Monate gültig.


Gruß
Wurtzbichler
 
Zuletzt bearbeitet:

Pixelschieberin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2011
Beiträge
4.817
Bewertungen
11.159
[...] Allerdings ist eine EGV die bis auf weiteres gültig ist, nicht rechtens. [...]
Wo steht das?

Bemühe dich auf diesem Feld um ausgesuchte Präzision deiner Ausdrucksweise.
Sonst schickt du die Leute auf den Holzweg.

Eine EGV ist und bleibt immer noch ein Vertrag.
Wenn den Bedingungen zugestimmt wird - sie nicht sittenwidrig sind - ist der Vertrag auch "rechtens".
Stichwort: Vertragsfreiheit.

Was du GEMEINT haben könntest: Daß diese Klausel bei einem VA nicht mehr "rechtens" sei.

In dem Fall sollte der WESENTLICHE Unterschied auch unmißverständlich kommuniziert werden.
Stimmt - das macht mehr Arbeit. :icon_wink:
 

Wurtzbichler

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Januar 2016
Beiträge
217
Bewertungen
16
Hallo,

weiter geht es,

Hatte die EGV ja unterschrieben, heute Termin bei neuer SB.
Neue EGV wurde erstellt, soll ich unterschreiben und bis 31.01.18 abgeben.

Bin seit 27.07.17 im Fallmangement, neue SB meint
es geht jetz wieder von vorne los mit dem Fallmanagement.
Da sie meine neue SB ist???

Soll mir einen Rentenversicherungsverlauf besorgen und vorlegen?!

Desweiteren soll ich bei einer ZAF vorsprechen und Fragen
für welche Arbeit ich geeignet bin?!

Hoffe auf eure Hilfe.

Habe die Bilder mehrfach versucht in der richtigen
Richtung zu speichern, funktioniert nicht.


Gruß
Wurtzbichler
 

Anhänge

E

ExitUser

Gast
Ich war mal so frei, die EGV in ein leichter lesbares Format umzuwandeln.


Inhaltlich enthält sie m. E. rein gar nichts, was nicht ohnehin bereits gesetzlich geregelt ist. Der Sinn einer solchen EGV erschließt sich mir nicht. Und das soll nun eine "Strategie" zur "Eingliederung" sein!
 

Anhänge

Wurtzbichler

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Januar 2016
Beiträge
217
Bewertungen
16
Hallo,

dann sag ich mal Danke.

Unterschreiben oder nicht?

Gültige unterschriebene EGV vorhanden, wurde nicht gekündigt.

Die machen was sie wollen beim JC.


Gruß
wurtzbichler
 
E

ExitUser

Gast
Ich würde nicht unterschrieben, weil ich mich damit möglicherweise verpflichte, meine Telefonnummer preiszugeben.
 

Frank71

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2010
Beiträge
2.508
Bewertungen
1.967
Ich würde auch nicht unterschreiben und den Termin am 31.1.18 zur Abgabe nicht wahr nehmen.

Oder hast du für den besagten Tag 31.1.18 einen Vorladungstermin?

Die SB lass mal ruhig einen VA erlassen, spätestens im Widerspruchsverfahren fliegt ihr das Teil um die Ohren. Es gibt eine gültige EGV und es braucht da keine neue EGV abgeschlossen werden.
 

Wurtzbichler

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Januar 2016
Beiträge
217
Bewertungen
16
Hallo,

danke für die Infos.

Werde die Sache abwarten.

Eine Vorladung zur Abgabe der EGV hab ich bisher nicht.

Telefonnummer und Email habe ich vor einiger Zeit löschen lassen, besser ist das.

SB ist ganz neu beim JC, hat sich auch sehr wichtig gemacht und mich 1 Stunde belabert. Für den Termin waren 20 Minuten angesetzt.

Gruß
Wurtzbichler
 

Frank71

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2010
Beiträge
2.508
Bewertungen
1.967
@Wurtzbichler...

Gehe wenn möglich mit einem Beistand zum Termin im Jobcenter.
Beistand muss zugelassen werden Paragraph 13 SGB X.
 

Wurtzbichler

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Januar 2016
Beiträge
217
Bewertungen
16
Hallo,

habe eine neue Vorladung, äh, Einladung bekommen.
Muss ich meine Telefonnummer preisgeben?
Hab ich erst löschen lassen.

Unterschriebene EGV ist vorhanden. Gültig bis 08. Juli 2018.

Gruß
wurtzbichler
 

Anhänge

Wurtzbichler

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Januar 2016
Beiträge
217
Bewertungen
16
Danke,

und schon wieder soll ich Bewerbungsunterlagen mitbringen,
hatte ich erst beim letzten Termin vorgelegt.
 
Oben Unten