neue EGV bitte prüfen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

E

ExitUser

Gast
Hallo, liebe Forenmitglieder

habe heute meinen Antrag auf ALG2 abgeben wollen.

Zum Glück hatte ich einen Beistand, der mir half, sachlich zu bleiben.

Zum Ablauf:

Erst einmal wurden wir ins falsche Gebäude geschickt. dann in verschiedene Wartezonen mussten wir mehrere Stunden zubringen, weil in unserem Jokecenter chaotische Zuständer herrschen.

Nun gut, endlich wurden wir aufgerufen, ich hatte den ausgefüllten Antrag mit allen Unterlagen vorbereitet. Abgeben konnte ich den Antrag nicht, da hierzu ein TERMIN benötigt wird.
Sie wollte aber mit allen Mitteln an meine Telefon-Nr. kommen. Die habe ich ja neulich erst löschen lassen. Mit den fadenscheinigsten Begründungen hat sie es versucht, bin hart geblieben.

Dann wurde ich noch zu einem der Arbeitsvermittler geschickt. Der unterbreitete mir die angehängte EGV. Hab sie nicht unterschrieben - höhö -.

Die müsste ich aber bei der Antragsabgabe vorlegen. Da habe ich nächste Woche noch einen Termin bekommen.
Und wenn ich die Unterschrift verweigere? Die müssen mir die zustehenden Leistungen doch trotzdem bewilligen, oder irre ich mich da???

Also, ich werde dies EGV nicht unterschreiben. Der übliche Schwachfug, schaut mal selbst


Außerdem soll ich kostenloses Probearbeiten anbieten, und meine Bewerbungsunterlagen vorlegen.
Außerdem alle Bewerbungsbemühungen ab heutigem Datum sammeln und beim nächsten Termin vorlegen, obwohl mein Antrag ja noch nicht einmal abgegeben geschweige denn bewilligt worden ist. Bin noch in ALG 1!
Wahrscheinlich droht Bewerbungstraining. Auf jeden Fall werde ich in die Akton 50+ reingesteckt. Die soll ja herbe sein.

Danke schön einmal für Eure Unterstützung!

Ranja
 

Anhänge:

Mitglied seit
23 November 2011
Beiträge
1.083
Bewertungen
212
Hallo, liebe Forenmitglieder

habe heute meinen Antrag auf ALG2 abgeben wollen.

Zum Glück hatte ich einen Beistand, der mir half, sachlich zu bleiben.

Zum Ablauf:

Erst einmal wurden wir ins falsche Gebäude geschickt. dann in verschiedene Wartezonen mussten wir mehrere Stunden zubringen, weil in unserem Jokecenter chaotische Zuständer herrschen.

Nun gut, endlich wurden wir aufgerufen, ich hatte den ausgefüllten Antrag mit allen Unterlagen vorbereitet. Abgeben konnte ich den Antrag nicht, da hierzu ein TERMIN benötigt wird.
Sie wollte aber mit allen Mitteln an meine Telefon-Nr. kommen. Die habe ich ja neulich erst löschen lassen. Mit den fadenscheinigsten Begründungen hat sie es versucht, bin hart geblieben. :icon_klatsch:

Dann wurde ich noch zu einem der Arbeitsvermittler geschickt. Der unterbreitete mir die angehängte EGV. Hab sie nicht unterschrieben - höhö -. :icon_klatsch:

Die müsste ich aber bei der Antragsabgabe vorlegen. Da habe ich nächste Woche noch einen Termin bekommen.
Und wenn ich die Unterschrift verweigere? Die müssen mir die zustehenden Leistungen doch trotzdem bewilligen, oder irre ich mich da???
Das ist der übliche Psychoscheiße mit dem die versuchen, uns klein zu kriegen.
Das SGB II regelt, man soll eine EGV unterschreiben und nicht, man muss eine unterschreiben.

Soll
und Muss sind 2 paar Schuhe :biggrin:

Nein!
Es dürfen Dir keine Leistungen verweigert werden, weil Du die EGV nicht unterschreibst - und es darf Dir deswegen auch keine Sanktion angehängt werden

Also, ich werde dies EGV nicht unterschreiben. Der übliche Schwachfug, schaut mal selbst :icon_klatsch:


Außerdem soll ich kostenloses Probearbeiten anbieten, und meine Bewerbungsunterlagen vorlegen.
Außerdem alle Bewerbungsbemühungen ab heutigem Datum sammeln und beim nächsten Termin vorlegen, obwohl mein Antrag ja noch nicht einmal abgegeben geschweige denn bewilligt worden ist. Bin noch in ALG 1!
Wahrscheinlich droht Bewerbungstraining. Auf jeden Fall werde ich in die Akton 50+ reingesteckt. Die soll ja herbe sein.

Danke schön einmal für Eure Unterstützung!

Ranja
Da Du den üblichen Schwachflug schon erkannt hast :icon_klatsch: belass ich es mit meiner Antwort so .

Andere werden nochmehr als Schwachflug sagen
:icon_smile:
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.781
Bewertungen
14.294
Hallo Ranja,

die Höhe der Bewerbungskosten ist nicht genau festgelegt.

Sich bei Freunde, Bekannte und als Krönung ehemaligen AG sich nach einen Job erkundigen,hat in der EGV nun garnichts zu suchen, völliger .........!

Aber sehr bedenklich finde ich den Satz "eigenmächtige Entscheidungen treffen"!

:icon_pause:
 
E

ExitUser

Gast
Aber sehr bedenklich finde ich den Satz "eigenmächtige Entscheidungen treffen"!

:icon_pause:
den Satz hatte ich komplett überlesen, danke!

Die Bedeutung ist mir auch nicht klar:confused:

Dass ich heute bereits eine EGV vorgelegt bekommen habe! Damit hatte ich nicht gerechnet.

Sie hat auch eine Gültigkeit vom 08.08.2012 bis 08.03.2013
das sind doch 7 Monate, sollten EGVen nicht für 1/2 jahr abgschlossen werden?
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.872
Bewertungen
2.315
Dass man zu einem Vorstellungsgespräch angemessen gekleidet ist und pünktlich erscheint, ist ja wohl auch im eigenen Interesse.

Wie du dir einen Job suchst, kann doch deiner SB egal sein. Hauptsache ist, die weist deine Eigenbemühungen nach und fertig.

Sehr wichtig ist, dass du den Höchstbetrag festsetzen lässt, wie hoch dein Erstattungsbetrag an Bewerbungskosten sind.

Auch Fahrtkosten zu Vorstellungsgesprächen rechtzeitig vorher beantragen.
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.872
Bewertungen
2.315
den Satz hatte ich komplett überlesen, danke!

Die Bedeutung ist mir auch nicht klar:confused:

Dass ich heute bereits eine EGV vorgelegt bekommen habe! Damit hatte ich nicht gerechnet.
An deiner Stelle würde ich es auf einen VA ankommen lassen. Und dann gegen diesen VA vorgehen.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo,

Nun gut, endlich wurden wir aufgerufen, ich hatte den ausgefüllten Antrag mit allen Unterlagen vorbereitet. Abgeben konnte ich den Antrag nicht, da hierzu ein TERMIN benötigt wird.
Da kann ich nur zu sagen, schwachsinnig vom SB. Wenn der dich schon aufgerufen hat, hätte er auch eben den Antrag annehmen können.

Dann wurde ich noch zu einem der Arbeitsvermittler geschickt. Der unterbreitete mir die angehängte EGV. Hab sie nicht unterschrieben - höhö -.
Hat er die EGV mit dir besprochen ? Wurde eine Potentialanalyse gemacht ?
Nicht unterschrieben ist immer gut, weil man eine EGV nicht unterschreiben muss.

Die müsste ich aber bei der Antragsabgabe vorlegen.
Das muss man nicht. Der Abschluss einer EGV ist nicht leistungsrelevant und auch nicht abhängig ob dein Antrag angenommen wird. Antrag muss auch ohne EGV angenommen und bearbeitet werden.

Da habe ich nächste Woche noch einen Termin bekommen.
Vergiss nicht bei jeder Einladung zum Termin nach § 59 SGB II in Verbindung mit § 309 SGB III dir den Antrag auf Fahrkostenerstattung aushändigen zu lassen.

Und wenn ich die Unterschrift verweigere? Die müssen mir die zustehenden Leistungen doch trotzdem bewilligen, oder irre ich mich da???
Nein du irrst nicht. Wenn du bedürftig bist müssen sie den Antrag annehmen, bearbeiten und bewilligen. Dazu braucht es keine EGV und erst recht nicht vor Antragsbewilligung.

Außerdem soll ich kostenloses Probearbeiten anbieten, und meine Bewerbungsunterlagen vorlegen.
Mal was zu den Unterlagen. Wenn du die Suche vom Forum benutzt findest sicher noch mehr denke ich mal.

https://www.elo-forum.org/alg-ii/95691-man-jobcenter-bewerbungsunterlagen-vorlegen.html

Außerdem alle Bewerbungsbemühungen ab heutigem Datum sammeln und beim nächsten Termin vorlegen,
Erst mal ist dein Antrag noch nicht mal angenommen und dann muss man, wenn man keine EGV unterschrieben hat, in der Bewerbungen oder Bewerbungsbemühungen verlangt werden, nur glaubhaft vortragen, dass man sich beworben hat.
Schadet sicher nichts wenn man SB diese oder jene Firma nennen kann, aber schriftlich musst du da gar nichts vorweisen.

Wahrscheinlich droht Bewerbungstraining. Auf jeden Fall werde ich in die Akton 50+ reingesteckt. Die soll ja herbe sein.
Willkommen im Club Ü50 :biggrin:

Zur EGV

gültig bis: ?

Ziel(e)
Kommt normal rein...Integration in den ersten Arbeitsmarkt

1. Ihr Träger

Leistungen gemäß Sozialgesetzbuch II
Gehört nicht in eine EGV

Er unterstützt Ihre Bewerbungsaktivitäten.... schriftliche Bewerbungen...
Er unterstützt Ihre Bewerbungsaktivitäten.... Fahrkosten zu Vorstellungsgesprächen...
Hier fehlt
Wie viel erstatten sie pro schriftlicher Bewerbung
Wie viel erstatten sie jährlich an Bewerbungskosten
Wie viel erstatten sie jährlich an Fahrkosten zu Vorstellungsgesprächen

Auf Arbeitgeberschreiben hat man Keinen Einfluss

Es ist der falsche § angegeben...heißen müsste es in Verbindung mit § 44 SGB III

Diese Leistungen können erst nach Bewilligung von ALG II und Prüfung der Anspruchsvoraussetzung erstattet werden.
Richtig, aber der Satz gehört trotzdem Nicht in eine EGV
Und warum sollst du bitte etwas unterschreiben wenn man dir die Unterstützung und Leistungen noch nicht bieten kann und wird ?

2. Bemühungen von

Sie verpflichten sich ab Anspruchsbeginn...
Richtig, aber der Satz gehört trotzdem Nicht in eine EGV
Und warum sollst du bitte etwas unterschreiben wenn man dir die Unterstützung und Leistungen noch nicht bieten kann und wird ?

Sie nutzen alle Möglichkeiten zur Beendigung oder Verringerung....
Dieser Satz gehört nicht in eine EGV da es schon gesetzlich geregelt ist, dass du dies tun musst.

Regelmäßige Nutzung:

Diese ganze Aufzählung ist total überflüssig. Besonders dreist ist
-der aktuelle Presse
Wer übernimmt die Kosten für die aktuelle Presse ?
Sie fragen Freunde, Bekannte und Verwandte.... :icon_neutral: als wenn die es mit Dummis zu tun hätten. So einen Schwachsinn muss man mit Sicherheit nicht unterschreiben.
Kindergarten große Gruppe

Die Ergebnisse Ihrer Bewerbungsbemühungen dokumentieren Sie....
Ja aber erst ab Antragsbewilligung und wenn EGV unterschrieben ist.

Sie erscheinen pünktlich und angemessen zu vereinbarten Vorstellungsgesprächen....:icon_neutral:

Sie reichen eine AU ein...

Unaufgefordert sämtliche Verädnerungen...
Gehört Alles Nicht in eine EGV da dies alles gesetzlich geregelt ist, dass ein HE dies tun muss....außer der Schwachsinn mit dem pünktlich erscheinen, dass gehört nicht hier rein und ist auch nicht gesetzlich geregelt :icon_twisted:

Nutzen Sie auch unsere Abzocker Hotline :icon_neutral:
Frag den SB bitte beim nächsten Termin welches übles Kraut er raucht, wäre für den Tip echt dankbar!
Gehört natürlich nicht zu deinen Pflichten und gehört auch nicht in eine EGV

Der komplette letzte Absatz gehört Nicht in eine EGV

Zu diesem irren SB gratuliere ich dir jetzt mal lieber nicht :icon_twisted:

Nicht unterschreiben.

Und hier bitte lesen...

https://www.elo-forum.org/eingliederungsvereinbarung/76689-eingliederungsvereinbarung-egv-man-darueber-wissen-sollte-update.html


Bitte nur noch mit Beistand in das Irrenhaus
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.872
Bewertungen
2.315
Treffpunkt-Job wurdest du darf hingewiesen? Was soll das denn sein?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.781
Bewertungen
14.294
den Satz hatte ich komplett überlesen, danke!

Die Bedeutung ist mir auch nicht klar:confused:
Dieser Satz bezieht sich auf die EGV, mit anderen Worten dir wird eine Eigenständigkeit abgesprochen.

Jetzt drücke ich mich noch höflich aus, was dein SB da geschrieben hat ist unter aller ...........!

Das kannst du auf keinen Fall so stehen lassen.

Und richtig eine EGV für 6 Monate!
 
E

ExitUser

Gast
Da kann ich nur zu sagen, schwachsinnig vom SB. Wenn der dich schon aufgerufen hat, hätte er auch eben den Antrag annehmen können.
Die Armen haben halt ihre Vorgaben, die es einzuhalten gilt.
Ich habe heute 4,5 Stunden auf diesem irr**-Center verbracht


Hat er die EGV mit dir besprochen ?
Jein, vorgelesen wurde sie mir
Wurde eine Potentialanalyse gemacht ?
Nicht direkt, die vorhandenen Daten aus meiner Zeit in ALG 1 wurden noch mal verlesen.
Nicht unterschrieben ist immer gut, weil man eine EGV nicht unterschreiben muss.
Jau

Vergiss nicht bei jeder Einladung zum Termin nach § 59 SGB II in Verbindung mit § 309 SGB III dir den Antrag auf Fahrkostenerstattung aushändigen zu lassen.

Mal was zu den Unterlagen. Wenn du die Suche vom Forum benutzt findest sicher noch mehr denke ich mal.

https://www.elo-forum.org/alg-ii/95691-man-jobcenter-bewerbungsunterlagen-vorlegen.html



Erst mal ist dein Antrag noch nicht mal angenommen und dann muss man, wenn man keine EGV unterschrieben hat, in der Bewerbungen oder Bewerbungsbemühungen verlangt werden, nur glaubhaft vortragen, dass man sich beworben hat.
Schadet sicher nichts wenn man SB diese oder jene Firma nennen kann, aber schriftlich musst du da gar nichts vorweisen.



Willkommen im Club Ü50 :biggrin:

Zur EGV

gültig bis: ?
08.03.2013 (7 Monate)
Ziel(e)
Kommt normal rein...Integration in den ersten Arbeitsmarkt

1. Ihr Träger



Gehört nicht in eine EGV



Hier fehlt
Wie viel erstatten sie pro schriftlicher Bewerbung
Wie viel erstatten sie jährlich an Bewerbungskosten
Wie viel erstatten sie jährlich an Fahrkosten zu Vorstellungsgesprächen

Auf Arbeitgeberschreiben hat man Keinen Einfluss

Es ist der falsche § angegeben...heißen müsste es in Verbindung mit § 44 SGB III



Richtig, aber der Satz gehört trotzdem Nicht in eine EGV
Und warum sollst du bitte etwas unterschreiben wenn man dir die Unterstützung und Leistungen noch nicht bieten kann und wird ?

2. Bemühungen von



Richtig, aber der Satz gehört trotzdem Nicht in eine EGV
Und warum sollst du bitte etwas unterschreiben wenn man dir die Unterstützung und Leistungen noch nicht bieten kann und wird ?



Dieser Satz gehört nicht in eine EGV da es schon gesetzlich geregelt ist, dass du dies tun musst.

Regelmäßige Nutzung:

Diese ganze Aufzählung ist total überflüssig. Besonders dreist ist
-der aktuelle Presse
Wer übernimmt die Kosten für die aktuelle Presse ?
Sie fragen Freunde, Bekannte und Verwandte.... :icon_neutral:
als ALG2-Bezieher hat ma nicht mehr viele Freunde - man gehört nicht mehr dazu (meine Meinung und Erfahrung)
als wenn die es mit Dummis zu tun hätten. So einen Schwachsinn muss man mit Sicherheit nicht unterschreiben.
Kindergarten große Gruppe

Ja aber erst ab Antragsbewilligung und wenn EGV unterschrieben ist.
Genau das meine ich auch

Gehört Alles Nicht in eine EGV das dies alles gesetzlich geregelt ist, dass ein HE die tun muss....außer der Schwachsinn mit dem pünktlich erscheinen, dass gehört nicht hier rein und ist auch nicht gesetzlich geregelt :icon_twisted:



Frag den SB bitte beim nächsten Termin welches übles Kraut er raucht, wäre für den Tip echt dankbar!
Gehört natürlich nicht zu deinen Pflichten und gehört auch nicht in eine EGV

Der komplette letzte Absatz gehört Nicht in eine EGV

Zu diesem irren SB gratuliere ich dir jetzt mal lieber nicht :icon_twisted:
Ist eine Frau, die in 3 Wochen in Mutterschaftsurlaub geht. Die hatte keinen Bock und auch keinen Plan
 
E

ExitUser

Gast
Dieser Satz bezieht sich auf die EGV, mit anderen Worten dir wird eine Eigenständigkeit abgesprochen.

Jetzt drücke ich mich noch höflich aus, was dein SB da geschrieben hat ist unter aller ...........!

Das kannst du auf keinen Fall so stehen lassen.

Und richtig eine EGV für 6 Monate!
Ich werde die EGV auf keinen Fall unterschreiben, hier lass ich es auf einen VA ankommen. Berichtigungen bzgl. falscher §§ werde ich denen nicht auf die Nase binden, Fehler in einer Egv - das habe ich hier gelernt - sind gutes Futter, dagegen anzugehen.

@alle: Ihr seid S P I T Z E , danke
 
E

ExitUser

Gast
Mir ist noch etwas eingefallen, habe ich verdrängt, da die Fülle des Fragenkatalogs mich einfach überfordert hat.

Ich war ganz kurze Zeit verheiratet. bin im November 1979 geschieden worden. Die Ehe bestand für 1 1/2 Jahre. Die wollen allen Ernstes das Gerichtsurteil von mir vorgelegt haben und ob ich Unterhalt beziehe. Ich weiß gar nicht, ob der Typ noch lebt, wie er heißt, wo er wohnt.
Klar, die wollen alle potentiellen Geldquellen abklopfen, bloß für mich ergibt das keinen Sinn.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.781
Bewertungen
14.294
Frage mal so wurde deine Ehe noch nach "DDR-Recht" geschieden, da gab es kein Unterhalt
und außerdem liegt die Scheidung über 30 Jahre zurück, was soll der Spaß????

Nee Scheidungsurteil ist nicht leistungsrelevant,schon garnicht nach dieser Zeit!

Das trift für dich nicht zu, das ist jetzt nur ein Hinweis wenn jemand frisch geschieden ist!

"Bei diesen Unterhaltspflichten müssen Sie einen vorhandenen Unterhaltstitel (Ehescheidungsurteil, Vaterschaftsurteil, etc.), Vergleich oder schriftliche Vereinbarungen, aus denen der Unterhaltsanspruch hervorgeht, vorlegen. Solche Unterlagen werden nicht zur Akte genommen. Die Leistungsträger vermerken lediglich, dass die Nachweise vorgelegen haben."

Gruß:icon_pause:
 
E

ExitUser

Gast
meine Rede Irr**-Center.

Ich werde, das Urteil kopieren und die persönlichen Dinge schwärzen. Hatte diesen Part meines Lebens komplett in die Schublade hinten links gesteckt, jetzt muss ich mich auch noch mit diesen Dingen belasten.
Habe so einen Wisch vorliegen, schimpft sich "Fragebogen zum Unterhalt"

Was die da alles wissen wollen, kann ich z.T. nicht beantworten weil es sich meiner Kenntnis entzieht.
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.872
Bewertungen
2.315
@Lilastern
hier kann man im JC Stellen finden, die sonst - so die SB - nirgendwo offeriert werden, ist im JC. Da müsste ich dann halt Fahrtkosten beantragen
Das sind dann sicher die Stellen aus der Jobbörse, die du direkt beim Jobcenter ausdrucken kannst.
 
E

ExitUser

Gast
ja, so ähnlich, hier gibt es Aushänge und dgl. (Wahrscheinlich ZAF und Konsorten, die sich erhoffen, so auf unkomplizierte AuW billige Arbeitskräfte zu bekommen).
Ironie on: Infotheke für ELOS : Ironie off
 

Calexico

Elo-User*in
Mitglied seit
11 September 2008
Beiträge
370
Bewertungen
47
Sie fragen Freunde, Bekannte und Verwandte..:icon_neutral:

Demnächst wird man dann sanktioniert, weil man keine Freunde hat oder was. Die haben wohl den A.... offen!!!
 
E

ExitUser

Gast
Die haben noch was ganz anderes offen

Durchzug im Gehirn, hat schliimme Auswirkungen, leider beim ELO

Aber, mein Trost ist das hiesige ALZ, wo ich für alle anstehenden Termine einen Beistand mitnehmen kann.
 
E

ExitUser

Gast
Wie ist eigentlich die rechtliche Situation in dem Fall, dass ich die EGV nicht unterschreibe, nicht abgebe , ja, ich werde sie zum nächsten Termin am 16.08.2012 zur Antragsabgabe erst gar nicht mitnehmen.

Die EGV hat jedoch eine Laufzeit vom 09.08.2012 bis 08.03.2013. Die Pflichten, die aufgeführt sind, haben die bereits jetzt schön Gültigkeit? Bis 18.08. beziehe ich noch ALG 1.
Was antworte ich, wenn die SB mich fragt, ob ich die EGV dabei habe. Wie reagiert Ihr da. Einfach sagen. ich unterschreibe die EGV nicht? Sie soll mir den VA zustellen? Hab da in der Praxis noch keine Erfahrung.
 
Oben Unten