Neue EGV bekommen, Bitte um Überprüfung

Leser in diesem Thema...

E

ExUser 57096

Gast
Hallo liebe Forianer,

nach einiger Zeit ohne gültige EGV und ohne Kontakt zu meinem Sb , habe ich wohl eine neue Sb bekommen.

Nachdem ich gestern einen Termin hatte, bekam ich auch gleich eine neue EGV zum unterschreiben. Habe Ihr dann gesagt, dass ich Sie gerne zur Prüfung mitnehmen würde, worauf Sie auch sofort einging.

Gestern beim Durchlesen sind mir schonmal so 2 Dinge aufgefallen:
1) Gültigkeit "bis auf weiteres" , naja in einem anderen thread stand, das das mittlerweile "üblich" ist.
2) Sie hatte mir 3 Bewerbungsbemühungen/Monat nahegelegt und in der EGV (unter 5.) stehen nun fünf (3) hm das muss Sie auf jeden Fall ändern.

Könntet Ihr bitte mal drübersehen ich hab bestimmt noch was übersehen, ansonsten scheint Sie mir nicht so "schlimm" zu sein (zumindest nicht so wie meine letzte, die ich nicht unterschrieben habe).



mfG

Heinz
 

Anhänge

  • 001.pdf
    391,9 KB · Aufrufe: 58
  • 002.pdf
    672,4 KB · Aufrufe: 60
  • 003.pdf
    765,8 KB · Aufrufe: 65
  • 004.pdf
    497,6 KB · Aufrufe: 71

2wie Pech u Schwefel

Elo-User*in
Mitglied seit
5 September 2016
Beiträge
299
Bewertungen
243
Lies dir bitte die Fachlicheweisung dazu durch.

Nach dem mit § 15 Abs. 1 Sätze 2 bis 5 SGB II a. F. verfolgten gesetzlichen Regelungskonzept konkretisiert eine Eingliederungsvereinbarung das Sozialrechtsverhältnis und enthält "verbindliche Aussagen" zum Fördern und Fordern einschließlich der abgesprochenen Leistungen zur Eingliederung in Arbeit; durch die Befristung von Eingliederungsvereinbarungen soll "intensive Betreuung" und zeitnahe "kritische Überprüfung" der Eignung der für die berufliche Eingliederung eingesetzten Mittel sichergestellt werden. Damit dienen Eingliederungsvereinbarungen dem vom Gesetzgeber verfolgten Ziel einer aktivierenden Arbeitsmarktpolitik im Sinne einer "maßgeschneiderten" Ausrichtung der Eingliederungsleistungen auf den Leistungsberechtigten, bei der aufbauend auf die "konkrete Bedarfslage" ein "individuelles Angebot" unter aktiver Mitwirkung des Leistungsberechtigten geplant und gesteuert wird (BSG , Urteil vom 23. Juni 2016 – B 14 AS 30/15 R, Rdnr. 18, unter Hinweis auf Bundestag-Drucksache 15/1516, S. 54 und 44).


Auf Seite 2 fällt mit folgendes auf

- Es wir kein Betrag genannt über die Höhe der Fahrtkostenübernahme

- Bewerbungskosten 260 €/Jahr. Das habe ich im halben Jahr

- Übernahme für ein Bahnticket, zurück darfst du dann laufen oder wie

- Weist du von der Maßnahme Joboffensive

Seite 3

4 Wochen Probearbeiten für lau, willst du das. Das musst du nicht

Ich würde die nicht unterschreiben
 

Anhänge

  • Fachliche Weisung der BA zu § 15 SGB II Stand 20.10.2016.pdf
    145,5 KB · Aufrufe: 45
Zuletzt bearbeitet:

Solanus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 August 2006
Beiträge
2.550
Bewertungen
2.344
Seite 3 Eigenbemühungen:

Monatlich 5 Bewerbungen zu je 5 EUR Erstattung, bei 12 Monaten entspricht dies 12x5x5 == 300 EUR, 260 EUR werden erstattet.

Wer zahlt die restlichen 40 EUR?

Erstattung unter Vorbehalt...welcher Vorbehalt, wie ist dies geregelt?

Beantragung VOR Entstehung der Kosten, ein Antrag erfordert einen Bescheid, kann dieser binnen 72 Stunden ergehen, bei 3 Tagen (3x24 Stunden) Bewerbungsfrist.
 
E

ExUser 57096

Gast
Vielen Dank erstmal für das schnelle Feedback!

@ 2wie Pech u Schwefel: Herzlichen Dank für die PDF. Ich habe Sie mir durchgelesen und aha es gab keine Potenzialanalyse. Wegen der "Laufzeit" der EGV steht da aber Auch:"Die EGV kann unbefristet oder befristet geschlossen werden. Sie muss spätestens nach 6 Monaten überprüft werden ff (Fachliche Weisungen §15 SGB II, 4.1 Zeitlicher Rahmen).
Wegen der Fahrtkosten: Jau stimmt steht nur "angemessen" werd ich der auch sagen.
260 € im halben Jahr? :)eek:) also ich kenne eigentlich nur den Betrag für das ganze Jahr da hast du ja "Glück".
Oi ja das mit der einen Bahnfahrt ist mir nicht aufgefallen, werde ich der beim nächsten Termin sagen.
Maßnahme Joboffensive heißt ich muss alle 4 Wochen dort aufschlagen und Bewerbungsaktivitäten (3 pro Monat) nachweisen ja weiss ich, hab ich im Anfangsthread vergessen zu erwähnen sorry.
Wegen der Probearbeit/Praktikum: ne das mach ich nicht mit hast absolut recht.

@Solanus: Sie hatte mir ja 3 Bewerbungen gesagt, nun stehen aber wieder 5 drin da hast du natürlich recht, werde ich ihr auf den Tisch bringen.
Mit dem "unter Vorbehalt": hast völlig recht, ich werde das beim nächsten Termin auch vorbringen.

Tja das wäre mal wieder eine EGV , die ich nicht unterschreiben werde. Mal sehen, was sie zu den erwähnten Punkten zu sagen hat. Nächster Termin ist am 18.07.


Nochmals vielen Dank für das Finden der Ungereimtheiten und die Hilfe


mfG

Heinz
 
Oben Unten