neue EGV (ALG II) erhalten - bitte anschauen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Tinnef

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 November 2017
Beiträge
14
Bewertungen
0
Hallo!

Bei meinem letzten Besuch beim SB im JC wurde mir einen neue EGV zur Unterschrift vorgelegt. Ich habe nicht unterschrieben und die EGV zur Prüfung eingesteckt. JC hat eine Frist gestellt, bis wann ich EGV unterschrieben vorliegen soll, sonst wird die EGV als VA zugestellt. Die aktuelle EGV ist übrigens noch bis Mai 2018 gültig. Dort steht eine Maßnahme drin, von der ich vom MT ausgeschlossen wurde. Dies ist die Begründung des SB, weshalb eine eine EGV nötig sei - außerdem ist noch eine MAG dazugekommen.

EGV ist am Anhang zu sehen. Mein JC ist übrigens eine Optionskommune.

Was meint ihr? Unterschreiben? Änderungen vorschlagen? Es auf einen VA ankommen lassen?

Außerdem habe ich aktuell zwei Sanktionsandrohungen (Anhörungen § 24 SGB X) am Laufen: "Nichtteilnahme an Maßnahme" (MT hat mich wegen Nichtunterschrift ausgeschlossen) und (angebliche) Nichtbewerbung auf VV. Falls dies von Bedeutung sein sollte.

Ich wünsche euch ein schönes Weinachtsfest, also ein paar erholsame Tage, an denen euch das JC nicht auf die Nerven gehen kann! :bigsmile:

Tinnef
 

Anhänge

dicker173

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Februar 2010
Beiträge
81
Bewertungen
77
das du diese EGV nicht unterschrieben hast, ist schonmal gut. Wenn deine aktuelle EGV noch bis Mai 2018 läuft, dann kann das JC auch keinen VA erlassen. Und wenn sie es versuchen, läßt sich der vom SG kippen. Es sei denn, dein JC kündigt deine gegenwärtige EGV. Und dafür brauchen die Herrschaften eine gute Begründung. Und Maßnahmen können ja auch jederzeit zugewiesen werden. Warum ist dazu also eine neue EGV nötig?

Nichtteilnahme an Maßnahme mit Sanktion und SG habe ich auch gerade hinter mir. Und die Nachzahlung ist schon auf meinem Konto.
 
Oben Unten