Neue Diagnose während laufender EMR-Klage erhalten (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

E

ExitUser

Gast
Hallo,

nun habe ich es ja schriftlich mit dem blöden Karzinom.

Kann das noch bei der Bewertung meines Gesundheitszustandes durch das SG eine Rolle spielen? Ich denke mal ja.....

Beim Gutachter des SG war ich ja schon am 30.11.
Aber nun ist eine ganz andere Situation. Morgen könnte der Prof. in der Uniklinik bestätigen, daß ich Krebs habe z.B.

Also ich habe das SG schon schriftlich informiert u. die Diagnose als Fotokopie mit in den Brief getan, den ich selbst zum SG brachte.

Kann ja kein Fehler sein, oder?
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.703
Bewertungen
2.016
Das SG ist ist unberechenbar wie das Wetter. Ich habe mit meinem Richter vom LSG auch das Problem der Unberechenbarkeit. Du hast alles richtig gemacht. Die Diagnose "Krebs" ist sicher relevant.
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.276
Bewertungen
3.305
@cerberus - ich weis ja nicht was Du für ein Karzinom hast. Bei meinem Krebs ging das mit der EM-Rente (100%) sehr schnell. Anfang August habe ich den Antrag gestellt und am 15.11.2015 war der Bescheid da.

Logisch irgendwie, denn die Überlebensrate schrumpft bei meinen Krebs auf 10% in 5 Jahren zusammen. Vielleicht solltest Du einen neuen Antrag auf EM-Rente stellen? Sammel alles ein jeden Arztbrief einfach alles.

Der erste Schritt war ein neuer Antrag beim Versorgungsamt. Zusammen mit 30% "Altschaden" war ich schnell auf 100%.

Das einzige wozu dieser Dreckskrebs bisher gut war - weg vom Sklavenamt.

Aber sonst - ich wünsche Dir wirklich von Herzen alles Gute. Es ist wird nicht leicht.

Roter Bock
 

doppelhexe

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Juli 2011
Beiträge
3.322
Bewertungen
2.183
cerberus:

meine anwältin hat mir gesagt, das ich alles (neue) an attesten, arztberichten und diagnosen zu ihr geben soll, sie reicht das dann rein. bin auch wegen rentenklage vor dem SG

1. wird die akte dann immer wieder nach oben geholt und "verschwindet" nicht irgendwo
2. wird dann alles (auch das hinzugekommene) in die entscheidung des gerichts einfliessen...

hast also alles richtig gemacht
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Ich habe meine Krebsdiagnose damals auch nachreichen lassen.
Aber sonst - ich wünsche Dir wirklich von Herzen alles Gute. Es ist wird nicht leicht.
Dem schließe ich mich an und nein, leicht wird das nicht.
 
E

ExitUser

Gast
Uniklinik heute früh........... das ist das Letzte, was da abgeht! :icon_dampf:

Bin unverrichteter Dinge wieder heim getrabt.
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.276
Bewertungen
3.305
Ich war ja mal Frankfurter und die Uniklinik dort ist nicht grade toll. Ich würde denen auf den Geist gehen bis ich weis was los ist.

Manchmal will man das zwar nicht wirklich wissen aber es nutzt ja nichts. Ich sollte übrigens schon nicht mehr da sein - aber ich hatte Glück und gute Ärzte. Das wünsche ich Dir auch. Pack den Stier bei den Hörnern und los.

Roter Bock
 
E

ExitUser

Gast
Ich würde denen auf den Geist gehen bis ich weis was los ist.
Karzinom (Krebs) habe ich halt. Zum Glück ohne Metastasen, wie's aussieht.

Nächste Woche 14. bin ich nochmal da beim Professor. Wie ich heute rausgehört habe, soll ich gar ein Studien-"Objekt" für Studenten an der Uniklinik werden.

:icon_mrgreen: :biggrin:

Ob es da ein fettes Honorar für mich gibt? :tongue:
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Ich war damals in der Uniklinik Eppendorf. Kannst Du vergessen. Wenn es nicht anders geht, nie wieder.

Edit: Ich habe mein Zungengrundkarzinom damals Hartz-Hugo getauft. Ist ja klar, dass man Hartz bekämpfen muss. Hört sich komisch an, aber mir hat das geholfen, die Chemos und 35 Bestrahlungen mit allen Nebenfolgen durchzuhalten.
 
E

ExitUser

Gast
Ich glaube, im Bereich des Abdomen gibt es nicht viel mit Bestrahlung. Da wird fast nur operiert.
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.276
Bewertungen
3.305
Hartz-Hugo das ist originell! Meiner hat keinen Namen. Braucht er auch nicht er wird mit "Sie" angesprochen. Ich hatte eine Metastase in der Leber (die aktuell nicht mehr zu finden ist) und habe wohl doch noch eventuell eine ausgerechnet in der Wirbelsäule. Das tut auch entsprechend weh an der Stelle. Wieder gibt es 15 Bestrahlungen. Das bedeutet 15 Fahrten im Taxi ca. 60km einfache Strecke. Ich verliere jetzt wieder die Haare, kann aber meinen Bart behalten.

Ich habe jetzt hinter mir 6 x Chemo von Ende März bis August + 35 Bestrahlungen.
Ich wurde am AKH Celle behandelt. 1A Mediziner und gute Ergebnisse.

@cerberus - schau nach vorne - Du schaffst es.

Roter Bock
 

otto67

Elo-User*in
Mitglied seit
1 Oktober 2006
Beiträge
4
Bewertungen
4
Ich glaube, im Bereich des Abdomen gibt es nicht viel mit Bestrahlung. Da wird fast nur operiert.
Also ich hatte Speiseröhrenkrebs am Übergang zum Magen und hab die volle Bandbreite erlebt. Sprich: Chemo, Strahlentherapie und OP.

Wünsche dir alles Gute.
 

timilu

Elo-User*in
Mitglied seit
28 November 2014
Beiträge
76
Bewertungen
43
Oh man, das tut mir sehr leid für dich. Ich wünsche dir alles gute und viel Kraft, das alles gut durchzustehen.


Viele Grüße, timilu
 
E

ExitUser

Gast
Also ich hatte Speiseröhrenkrebs am Übergang zum Magen und hab die volle Bandbreite erlebt. Sprich: Chemo, Strahlentherapie und OP.
Hatte heut eMail-Kontakt mit dem Prof., weil ich wissen wollte, ob ich am 14. schon mit Tasche anreisen soll. Aber eigentlich läuft das ja so nicht.
Der hat dann auch zurück gemailt, daß er da zum Termin vorerst mit mir das weitere Vorgehen u. die Therapie besprechen will.

Vielleicht gibt es ja auch nur Bestrahlung u. keine OP? Das Karzinom ist nicht sehr groß.

Die jetzige Diagnose beinhaltet "C", was in der Medizin für Krebs(-karzinom) steht, es folgen Ziffern u. dann am Ende "G", was nach meiner Recherche gesichert heißt.
 

MissRuhrpott

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 Dezember 2013
Beiträge
563
Bewertungen
287
Einfach den ICD-Code in Gänsefüßchen in die Suchmaschine eingeben (ohne den Zusatz "G"),oder direkt hier

ICD-10-GM-2016 Code Suche

Beispiel: "M06.99"

dann hast Du die genaue Bezeichnung in Worten,und kannst Dich ggfs über Therapien schlau machen (sofern Du das möchtest).....richtig,G steht für gesichert,V für Verdacht.

Wünsche Dir auch nur das beste und ganz viel Kraft - Du packst das!
 

MissRuhrpott

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 Dezember 2013
Beiträge
563
Bewertungen
287
Na guck :wink: Lass Dich nur nicht von irgendwelchen Foren kirre machen....das ist das letzte,was jetzt brauchen kannst.
 
E

ExitUser

Gast
Naja, ich warte nun erst mal den Termin mit dem Prof. ab. Was der dazu sagt. In einschlägigen Foren herrscht meist totaler Pessimismus. Ist ja klar. Es rufen eher Leute um Hilfe, bei denen es richtig schlecht aussieht. Die mit einem kleinen, harmlosen Tumor, der relativ problemlos entfernt werden kann, die danken ihrem Schöpfer u. schreiben da nicht groß drüber.
 

otto67

Elo-User*in
Mitglied seit
1 Oktober 2006
Beiträge
4
Bewertungen
4
Das ist das Problem. Einerseits möchte man möglichst viel in Erfahrung bringen, andererseits können einen diese Erfahrungsberichte auch ganz schön runterziehen. Ausserdem ist so ziemlich jeder Fall anders. Also wenn es Dir nicht hilft, deine Sorgen in solchen Foren los zu werden, dann meide Die besser.
 

MissRuhrpott

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 Dezember 2013
Beiträge
563
Bewertungen
287
So ist es....und zu Therapiemöglichkeiten gibt es bessere,einschlägige Seiten.
Aber auch hier gilt ja immer,jeder Fall liegt anders.
Chapeau! wenn man den Termin abwarten kann...
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.703
Bewertungen
2.016
Hast du dir schon einen GdB besorgt? Ich habe eine Rhizarthrose und es wurde mir eine KINESIOTAPE empfohlen, was keine GKV Leistung ist. Vielleicht würdest du auch Erleichterungen bekommen. Krankheiten sind immer teuer. Bei Krebs gibt ja auch solche Therapien, die keine Kasse bezahlt.
 
Oben Unten