Neue Blockfrist ab wann genau?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Stadtkatze

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Januar 2017
Beiträge
17
Bewertungen
0
Hallo Wissende,

vor gut 2 Jahren habe ich hier schon einmal Hilfe gesucht und gefunden und bin immer noch dankbar für die guten Tipps.

Inzwischen werde ich jetzt im Juli 62 Jahre alt und weiterhin SB 50%.

Mit Euern Tipps ist es mir gelungen, die von der KK verlangte Reha abzuwenden und bin seit 01.07.2017 wieder Vollzeit in Arbeit. So weit so prima. Leider gibt es beruflich, privat und gesundheitlich einige Tiefschläge. Auch dadurch bin ich gesundheitlich auf einem ziemlichen Tiefpunkt. Aber ich wollte ja unbedingt wieder arbeiten.

Ich war ab dem 10.05.2016 bis zum 30.06.2017 AU. Seit 01.07.2017 bis jetzt im Job nicht einen Tag krank geschrieben. Das hat nur geklappt, weil ich einen Großteil meiner Arbeit im Homeoffice erledigen kann und daher bei freier Zeiteinteilung.

Beginnt für mich ab 11. 05.2019 (also 3 Jahre nach der ersten Krankschreibung) eine neue Blockfrist (72 Wochen in 3 Jahren) für dieselbe Krankheit (wie 2016/17)?

Danke

Stadtkatze
 

Susanne42

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Oktober 2018
Beiträge
427
Bewertungen
275
Ja.
Aber Krankengeld aus der alten Blockfrist ist ja auch noch über.
Deswegen könntest du auch ab sofort krank werden und hättest dann einen Anspruch von sogar mehr als 78 Wochen.
 

Stadtkatze

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Januar 2017
Beiträge
17
Bewertungen
0
Hallo Susanne,

Danke für die Info.
Ich hatte das aber so verstanden, dass man mindestens 6 Monate nicht wegen derselben Krankheit AU gewesen sein darf damit eine neue Blockfrist entstehen kann.

Würde ich jetzt AU bliebe zwar verbleibende die Zeit aus der letzten (jetzigen) Blockfrist. Danach ( ca 4 Monate) würde das Krankengeld eingestellt, 78 Wochen sind erreicht.

Habe ich das falsch verstanden?
 

Susanne42

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Oktober 2018
Beiträge
427
Bewertungen
275
Lese mal dazu im Krankengeldforum „nach 78 Wochen ist noch lange nicht Schluss“, da wird es ausführlich erklärt mit Urteilen usw
 
G

Gelöschtes Mitglied 28373

Gast
Hallo Susanne,

Danke für die Info.
Ich hatte das aber so verstanden, dass man mindestens 6 Monate nicht wegen derselben Krankheit AU gewesen sein darf damit eine neue Blockfrist entstehen kann.

Würde ich jetzt AU bliebe zwar verbleibende die Zeit aus der letzten (jetzigen) Blockfrist. Danach ( ca 4 Monate) würde das Krankengeld eingestellt, 78 Wochen sind erreicht.

Habe ich das falsch verstanden?

Einfach gesagt: Das halbe Jahr brauchst du nur, wenn du tatsächlich ausgesteuert wurdest. Wenn du den KG-Anspruch der jetzigen Blockfrist nicht aufgebraucht hast, hast du sowieso den vollen Anspruch in der nächsten Blockfrist.

Wenn du jetzt AU werden würdest, hättest du KG-Anspruch bis zum Blockfristwechsel aus der jetzigen Blockfrist und dann die vollen 78 Wochen aus der neuen Blockfrist.
 

Stadtkatze

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Januar 2017
Beiträge
17
Bewertungen
0
Hallo Caye
Ahh Danke, Jetzt habe ich das mit den 6 Monaten auch verstanden. :)

@RobbiRob : Danke, wirklich dröge Profikost. Für den "schnöden Laien" wir mich Komplettverwirrung:eek:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten