Neuantrag oder Änderungsbescheinigung nach Ablehnungsbescheid?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Firebird

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Februar 2009
Beiträge
14
Bewertungen
0
Guten Abend,

ich habe nur eine Frage, die schnell beantwortet werden kann, wenn man es weiß. :icon_rolleyes:

Ich habe im Januar Erstantrag auf ALG II gestellt und einen Ablehnungsbescheid bekommen, da mein Einkommen nur knapp 3,00€ über der Bemessungsgrenze liegt. Daraufhin habe ich Widerspruch eingelegt, welcher noch nicht beantwortet wurde.

Nun ändert sich mein Einkommen, wodurch ich unter die Bemessungsgrenze komme. Stelle ich nun einen Neuantrag oder muss ich nur eine Änderungsbescheinigung machen und die veränderten Einkommensverhältnisse an Hand Belegen darlegen?

Mit lieben Grüßen
Firebird
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten