Neuantrag: Frage2e - Gesundheitliche Gründe (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

unkreativ

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Mai 2008
Beiträge
21
Bewertungen
0
Hallo Community!
heute frage ich mal im Namen eines Freundes, der den Antrag auf Arbeitslosengeld I abgeben möchte äh muss.:icon_neutral:

Bei Ihm liegen gesundheitliche Gründe vor (Bandscheibe)

(Frage2e):
Ich kann bestimmte Beschäftigungen nicht mehr ausüben oder muss mich zeitlich einschränken.

Nein

Ja - Bei einer ärztlichen Begutachtung bin ich bereit, mich im Rahmen des festgestellten Leitungsvermögens für die Vermittlung zur Verfügung zu stellen.
(siehe Merkblatt 2.5)


Resultiert aus der Beantwortung der Frage mit "Ja" eigentlich immer eine Kürzung des ALG I?

sagen wir mal er ist nicht zu 100% fit, sondern nur zu 70%...gibt es da vielleicht irgendeine "Grenze" ab wann man eine Kürzung bekommt?

Hat da jemand vielleicht irgendwelche Tips oder Erfahrungen für mich?
Er macht sich natürlich Sorgen und überlegt auf Grund dessen, natürlich die Frage mit "Nein" zu beantworten.
...und sollte er die Frage mit "nein" beantworten, kann er dann später eigentlich bei einer Jobvermittlung sagen ! "Aua meine Bandscheibe, nee das geht net?":icon_twisted:

Gruss
 

gerda52

Elo-User*in
Mitglied seit
21 März 2007
Beiträge
4.331
Bewertungen
369
Resultiert aus der Beantwortung der Frage mit "Ja" eigentlich immer eine Kürzung des ALG I?

sagen wir mal er ist nicht zu 100% fit, sondern nur zu 70%...gibt es da vielleicht irgendeine "Grenze" ab wann man eine Kürzung bekommt?
Eine Kürzung kommt nur in Frage, wenn aufgrund der gesundheitl. Einschränkung generell nicht mehr Vollzeit gearbeitet werden kann. Eine Reduzierung der Vermittlung auf körperl. weniger belastende Arbeitsstellen rechtfertigt z.B. keine Abstriche.

Dein Freund sollte die Frage in seinem eigenen Interesse also besser wahrheitsgemäß beantworten.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten