Neu und orientierungslos

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Herbst

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Oktober 2013
Beiträge
8
Bewertungen
0
Guten Morgen liebe Mitglieder,

ich bin auf Euer Forum im Zuge meiner Suche nach Informationen gestoßen. Ich hoffe sehr auf Eure Unterstützung.

Ich bin zum ersten Mal arbeitslos und mit der Thematik total überfordert.

Seit gestern (01.10.13) bin ich nun arbeitslos. Ich habe mich bereits beim Arbeitsamt persönlich gemeldet, die Berechnungen stehen noch aus. Ich habe bereits für den kommenden Montag einen Termin beim Berater.

Ich fühle mich gesundheitlich komplett nicht fähig sofort eine Arbeit aufzunehmen. Mein Leben hat in diesem Jahr eine komplette Wendung erreicht. Zuerst trennte ich mich von meinem Mann, bin alleinerziehend. Ich habe bisher einen Vollzeitjob gehabt. Danach hatte ich einen Autounfall, bei dem mir zwar nichts körperliches passiert ist, der Unfall jedoch so heftig war, dass ich davon nachts Albträume habe und auch Panikattacken bekomme, wenn ich mit dem Auto fahren soll. Ich kann auch nicht mit der U-Bahn oder Bus fahren, durch die Enge bekomme ich Atemnot und Schweißausbrüche. Zu guter Letzt bin ich arbeitslos geworden. Ich weiß gar nicht was mit mir geschieht. Ich kann nicht schlafen, essen, komme früh nicht aus dem Bett, sehe keinen Sinn in meinem Leben, weiß gar nicht wie es weitergehen soll.

Ich weiß, dass ich diese ganzen Ereignisse mit professioneller Hilfe aufarbeiten muss. Ich habe morgen einen Termin bei meinem Hausarzt, werde mich krankschreiben lassen, es geht so nicht weiter.

Meine erste. Frage bezieht sich auf meinen Montagstermon mit dem Berater - muss ich diesen Ersttermin auf jeden Fall wahrnehmen oder kann das warten?

Danke an dieser Stelle für Eure Antworten. Ich wünsche Euch einen schönen Feiertag!

VG
Herbst
 
M

Minimina

Gast
Hallo Herbst,

herzlich Willkommen im Forum. Schön dass Du zu uns gefunden hast :icon_smile:

Tut mir sehr leid, dass es Dir so schlecht geht :cool:. Aber es ist gut zu wissen, dass Du Dir Hilfe suchst, denn dass ist sehr wichtig für Dich und auch Dein(e) Kind(er?).

Zu Deiner Frage: Wenn Du krank bist, brauchst Du natürlich nicht zum Termin am Montag! Was aber ganz wichtig ist, daß Du das Attest noch am Freitag "rechtssicher" ans JC zustellst!, d.h. entweder persönlich abgeben und eine Kopie des Attestes vom Jobcenter abstempeln läßt oder das Attest als Übergabe-Einschreiben dahin schickst. Was auch geht ist ein FAX an die Regionaldirketion zur Weiterleitung an Dein Jobcenter und gleichzeitig ein normaler Brief mit Attest zum JC. Die verlieren nämlich gerne mal Atteste und streichen dann die Leistung und/oder sanktionieren noch dazu :icon_wink:

Hast Du denn überhaupt schon Leistungen beim JC beantragt? Wenn nicht, dann mach das formlos auch gleich am Freitag "rechtssicher".

Solltest Du dann irgendwann, wenn es Dir besser geht zum JC hin müssen, dann nimm Dir einen Beistand nach § 13 SGB X mit und unterschreib auf keine Fall eine EGV!!! Sondern sage, dass Du sie zum prüfen mitnimmst. Das ist Dein Recht! Der Beistand braucht nicht seinen Namen sagen und sich auch nicht auszuweisen. Und dann scannst Du die EGV hier ein und wir helfen Dir dabei :icon_smile:

LG MM
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Ich denke mal, hier geht es um ALG1 und da ist es nicht das Jobcenter. Trotzdem ist das aber mit dem Beistand und der Nichtunterschrift sofort auch dort richtig.
Wenn Du dem ganzen nicht gewachsen bist, lass Dich krankschreiben und mach erst einmal nur was für Deine Gesundheit. Soweit ich weiß, muss das Amt 6 Wochen zahlen und dann gibt es Krankengeld von der Krankenkasse. Den ALG1-Antrag hast Du ja gestellt und zu dem Zeitpunkt warst Du ja nicht arbeitsunfähig geschrieben.

Zumindest musst Du einen Termin beim Amt nicht wahrnehmen, wenn Du krank geschrieben bist, das sollte auch auf der Einladung drauf stehen.
Warte aber noch mal auf ein paar andere Meinungen dazu.
 

Herbst

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Oktober 2013
Beiträge
8
Bewertungen
0
Danke für Eure lieben Worte.

Einen Antrag auf Arbeitslosengeld habe ich noch nicht gestellt, da ich immernoch keine Arbeitsbescheinigung meines Arbeitgebers habe. Ihr sagt aber, dass es wichtig ist, dass ich diesen morgen - zumindest formlos - gemeinsam mit der AU, am besten per Einschreiben, ans Arbeitsamt versende?

Ich möchte keinen Fehler machen. Ich könnte auch am Montag hin und mich dann krankschreiben lassen. Ich möchte aber nicht unnötig die ganze "Maschine" ins Rollen bringen, was die Anzahl der Bewerbungen anbetrifft etc. Ich habe ja keine Ahnung was drinsteht. Ich dachte, es wäre eine Standardvereinbarung, die für jeden gleich ist. Ich wusste auch nicht, dass ich diese Eingliederungsvereinbarung nicht sofort unterschreiben muss? Danke für den Tipp!

LG
Herbst
 

Fritz Fleißig

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
3.322
Bewertungen
3.759
Ich kann ebenfalls nur empfehlen: wenn du krank bist, dann lasse dich vom Arzt krankschreiben und sende die AU-Bescheinigung (den sonst für den Arbeitgeber bestimmten Teil ohne Diagnose) zugangssicher an die Arbeitsagentur. Beispielsweise vorab per Fax und dann per Einschreiben. Einen so kurzfristigen Termin würde ich zusätzlich telefonisch absagen, damit der SB seine Termine planen kann.

Solange du arbeitsunfähig bist, stehst du der Arbeitsvermittlung nicht zur Verfügung und brauchst auch keine Besprechungstermine wahrzunehmen oder dich zu bewerben, ganz ähnlich wie bei einer Erkrankung während einer Beschäftigung.

Finanziell besehen steht dir ALG nach deinen Angaben seit dem 01. Oktober zu. Die dafür erforderliche persönliche Meldung hast du nach deinen Angaben bereits erledigt. Damit ist die Arbeitsunfähigkeit "während des Bezuges von ALG" eingetreten. Du bekommst dein ALG dann bis zu sechs Wochen fortgezahlt. Danach würde Krankgeld von der KK in gleicher Höhe zustehen.

Du solltest freilich darauf achten, daß dein ALG-Antrag baldmöglichst samt allen notwendigen Bescheinigungen bei der Arbeitsagentur ist. Persönliche Abgabe des ALG-Antrages ist nicht erforderlich, wenn es auch oft angeboten wird. Die Arbeitsbescheinigung solltest du bei deinem bisherigen Arbeitgeber anmahnen, wenn es noch länger dauert. Den Antrag kannst du auch später abgeben, aber solange keine Unterlagen vorliegen, kann natürlich auch kein ALG für dich berechnet werden.
 

Herbst

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Oktober 2013
Beiträge
8
Bewertungen
0
Danke! Ihr seid Gold wert! Ich habe riesige Angst vor dieser Bürokratie und meinem Unwissen in dieser Hinsicht.

Ich werde Eure Empfehlungen befolgen und gehe wie geplant morgen zum Arzt. Ich schicke ein Fax mit der AU, dann das Original per Einschreiben und rufe den Berater an um den Termin abzusagen. Und sobald mir die Verdienstbescheinigung vorliegt, schicke ich den Antrag raus.

Wie lange dauert es bin ich einen Bescheid bekomme? Wird das Geld zum Monatsende überwiesen?

Ich wünsche Euch einen schönen Feiertag! Früher hätte ich es genossen, jetzt gleicht jeder Tag dem anderen.... :eek:
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.320
Bewertungen
831
Ich kann ebenfalls nur empfehlen: wenn du krank bist, dann lasse dich vom Arzt krankschreiben und sende die AU-Bescheinigung (den sonst für den Arbeitgeber bestimmten Teil ohne Diagnose) zugangssicher an die Arbeitsagentur. Beispielsweise vorab per Fax und dann per Einschreiben. Einen so kurzfristigen Termin würde ich zusätzlich telefonisch absagen, damit der SB seine Termine planen kann.

Solange du arbeitsunfähig bist, stehst du der Arbeitsvermittlung nicht zur Verfügung und brauchst auch keine Besprechungstermine wahrzunehmen oder dich zu bewerben, ganz ähnlich wie bei einer Erkrankung während einer Beschäftigung.

ich mahne hier zur Vorsicht,da nicht ganz richtig!

Finanziell besehen steht dir ALG nach deinen Angaben seit dem 01. Oktober zu. Die dafür erforderliche persönliche Meldung hast du nach deinen Angaben bereits erledigt. Damit ist die Arbeitsunfähigkeit "während des Bezuges von ALG" eingetreten. Du bekommst dein ALG dann bis zu sechs Wochen fortgezahlt. Danach würde Krankgeld von der KK in gleicher Höhe zustehen.

Du solltest freilich darauf achten, daß dein ALG-Antrag baldmöglichst samt allen notwendigen Bescheinigungen bei der Arbeitsagentur ist. Persönliche Abgabe des ALG-Antrages ist nicht erforderlich, wenn es auch oft angeboten wird. Die Arbeitsbescheinigung solltest du bei deinem bisherigen Arbeitgeber anmahnen, wenn es noch länger dauert. Den Antrag kannst du auch später abgeben, aber solange keine Unterlagen vorliegen, kann natürlich auch kein ALG für dich berechnet werden.

Gruß
ww
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.320
Bewertungen
831
Danke! Ihr seid Gold wert! Ich habe riesige Angst vor dieser Bürokratie und meinem Unwissen in dieser Hinsicht.

Ich werde Eure Empfehlungen befolgen und gehe wie geplant morgen zum Arzt. Ich schicke ein Fax mit der AU, dann das Original per Einschreiben und rufe den Berater an um den Termin abzusagen. Und sobald mir die Verdienstbescheinigung vorliegt, schicke ich den Antrag raus.

Antrag geht (per Fax)auch Ohne Verdienstbescheinigung,schliesslich kannst du nichts dafür das der AG nicht i.d.Puschen kommt!

Wie lange dauert es bin ich einen Bescheid bekomme? Wird das Geld zum Monatsende überwiesen?

kann 4-6 Wochen dauern

Ich wünsche Euch einen schönen Feiertag! Früher hätte ich es genossen, jetzt gleicht jeder Tag dem anderen.... :eek:

auch für dich,Gruß
ww
 
M

Minimina

Gast
Einen Antrag auf Arbeitslosengeld habe ich noch nicht gestellt, da ich immernoch keine Arbeitsbescheinigung meines Arbeitgebers habe
Ich würde den Antrag formlos trotzdem stellen, auch wenn Du Dich schon arbeitslos gemeldet hast, d.h. "Hiermit beantrage ich Arbeitslosensgel ab dem 01.10.2013", das reicht. Das Antragsfromular kann man nachreichen.
Ihr sagt aber, dass es wichtig ist, dass ich diesen morgen - zumindest formlos - gemeinsam mit der AU, am besten per Einschreiben, ans Arbeitsamt versende?
Sei Dir sicher, daß das Fax auch wirklich bei Deiner SB ankommt. Im Alg II-Bezug wurden so gut wie alle Faxnummern gelöscht. Vielleicht ist das bei Alg I ja anders. Deshalb behelfsweise über die Regionaldirektion faxen und draufschreiben "Zur weiterleitung an..."
Ich möchte keinen Fehler machen. Ich könnte auch am Montag hin und mich dann krankschreiben lassen.
Würde ich nicht machen. Da verwickelst Du Dich nur in Gespräche die Dir nichts bringen und ggf. wird Dir eine EGV vorgelegt. Du bist doch krank. Dann kannst Du Dich auch krankschreiben lassen und Dir die Nervereien erspraren.
Ich möchte aber nicht unnötig die ganze "Maschine" ins Rollen bringen, was die Anzahl der Bewerbungen anbetrifft etc. Ich habe ja keine Ahnung was drinsteht. Ich dachte, es wäre eine Standardvereinbarung, die für jeden gleich ist.
Die Maschine ist am rollen seit dem Du deinen Job verloren hast.
Ich wusste auch nicht, dass ich diese Eingliederungsvereinbarung nicht sofort unterschreiben muss?
Definitv nicht!

Und bitte wenn Du doch hingehst am Montag und für alle Zukunft: Nimm einen Beistand mit!

Darüber kannst Du Dich im Forum ja informieren über die SuFu. Zeit hast Du dann ja.

LG MM
 

Herbst

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Oktober 2013
Beiträge
8
Bewertungen
0
So, nun bin ich krankgeschrieben. Habe bei der Zentrale angerufen und bescheid gesagt. Attest ist per Einschreiben raus. Antrag mit allen erforderlichen Unterlagen habe ich heute in den Briefkasten der Arbeitsagentur eingeworfen. Ich hoffe, es ist ok?

Nun habe ich mir heute zum ersten Mal die Unterlagen durchgeschaut, die ich bei der persönlichen Meldung bekommen habe und siehe da - ich habe ein Bewerberprofil! Noch mehr entsetzt war ich, dass dort alle meine Tel.nr stehen - privat, mobil, e-Mail.

Ich habe hier im Forum ein bisschen recherchiert. Stimmt es, dass ich die Löschung des Profils beantragen kann? Bzw. widerrufen? Ich war dort am 09.09.13. es gibt zu diesem Blatt keine Rechtsfolgenbelehrung.

Soll ich reagieren oder würdet ihr mir davon abraten - unter dem Gesichtspunkt, dass ich nach sechs Wochen sowieso Krankengeld bekomme?

Ich lese hier im Forum und mir stehen die Haare zu Berge :-(

Danke für Eure Antworten!

LG
Herbst
 

Fritz Fleißig

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
3.322
Bewertungen
3.759
Was heißt, du hättest ein Bewerberprofil? Vermutlich meinst du damit, daß dir Zugangsname und Kennwort für ein persönliches Konto bei der Internet-Dschobbörse zugesandt wurden. Das wird anscheinend routinemäßig gemacht. Du müßtest das aber erst einmal aktivieren und bei der ersten Anmeldung dein Einverständnis mit AGB und Datenschutzerklärung abgeben. Also einfach nicht im Internet bei der Dschobbörse anmelden. Ich glaube, die Zugangskennung verfällt dann nach einiger Zeit von selbst (schau mal in das Schreiben).

Wenn deine Telefonnummern und E-Mehl-Adressen der Arbeitsagentur bekannt sind, verlangst du einfach schriftlich formlos deren Löschung mitsamt entsprechender Bestätigung. Du mußt lediglich per Briefpost erreichbar sein, laß dir bitte nichts anderes erzählen.
 

Herbst

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Oktober 2013
Beiträge
8
Bewertungen
0
Hi Fritz,
danke für Dein Kommentar.

Ja, das meine ich. Zu spät, habe es schon aktiviert. :mad: Kann ich die Löschung des Profils auch fordern?
 
S

silka

Gast
Hi Fritz,
danke für Dein Kommentar. Ja, das meine ich. Zu spät, habe es schon aktiviert. :mad: Kann ich die Löschung des Profils auch fordern?
Vielleicht mal ein wenig Anti-Panik-Training??
Du hast jetzt Anspruch auf eine Versicherungsleistung.
Du bist KEIN Hartz-4-Bezieher.
Du bist krank.
Du hast zunächst nur 2 wichtige Aufgaben.
1.) Möglichst bald das ALG auf dein Konto zu bekommen. Dazu sind die meisten bürokratischen Taten schon getan. Du hast dich selbst arbeitslos gemeldet und du hast die meisten Unterlagen zur Agentur geschickt. Deine persönliche Meldung bewirkt den Anspruchsbeginn.
Deine Arbeitsunfähigkeit jetzt bewirkt, daß du dem Arbeitsmarkt ab 4.10. nicht zur Verfügung stehst. Man wird dir einen neuen Termin geben, den solltest du wahrnehmen, auch wenn du noch weiterhin -au- geschrieben bist.
Arbeitslos und arbeitsuchend bei der Agentur gemeldet bedeutet nicht, daß man sofort zur Arbeit antreten muß. Befreie dich bitte von dieser Angst.
Solange keine Arbeitsbescheinigung von deinem letzten Arbeitgeber vorliegt, berechnet die Agentur nichts. Kann sie nicht!
Ja, ALG wird nachträglich für den Monat gezahlt, also frühestens am 31.10.
2.) Es ist ratsam, den AG nochmals anzuschreiben wegen der Arbeitsbescheinigung, falls die noch nicht in der kommenden Woche vorliegt.
Und sonst?
--Warum willst du dich verkriechen und total anonym machen? Du hast bisher keinerlei Pflichten, nicht mal ans Telefon mußt du gehen, obwohl du eins hast.
Du bist trotz Aktivierung dieser Jobbörse nicht verpflichtet, dauernd in dieses Dings zu gucken.
--Es kann sich im Laufe der Zeit durchaus als nützlich erweisen, bestimmte Dinge mit der Agentur einfach und schnell per e-mail zu kommunizieren. Es kommt auf den Kontakt an, den du zu deinem Vermittler aufbaust bzw. abblockst.
--Wie alt ist dein Kind? Du hast jetzt Zeit, dich mit dem Kind zu beschäftigen. ZEIT ist Gold wert, auch jetzt. Das hilft vielleicht besser als jeder Arztgang??

Gute Besserung!
 

Herbst

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Oktober 2013
Beiträge
8
Bewertungen
0
Hallo Silka, danke für Deinen Post. Ich hoffe, dass das mit dem Zitieren klappt.

Vielleicht mal ein wenig Anti-Panik-Training??
Du hast jetzt Anspruch auf eine Versicherungsleistung.
Du bist KEIN Hartz-4-Bezieher.
Du bist krank.
Du hast zunächst nur 2 wichtige Aufgaben.
1.) Möglichst bald das ALG auf dein Konto zu bekommen. Dazu sind die meisten bürokratischen Taten schon getan. Du hast dich selbst arbeitslos gemeldet und du hast die meisten Unterlagen zur Agentur geschickt. Deine persönliche Meldung bewirkt den Anspruchsbeginn.
Deine Arbeitsunfähigkeit jetzt bewirkt, daß du dem Arbeitsmarkt ab 4.10. nicht zur Verfügung stehst. Man wird dir einen neuen Termin geben, den solltest du wahrnehmen, auch wenn du noch weiterhin -au- geschrieben bist.

Du meinst, um eine "gesunde" Beziehung zu meinem Berater aufzubauen?

Arbeitslos und arbeitsuchend bei der Agentur gemeldet bedeutet nicht, daß man sofort zur Arbeit antreten muß. Befreie dich bitte von dieser Angst.
Solange keine Arbeitsbescheinigung von deinem letzten Arbeitgeber vorliegt, berechnet die Agentur nichts. Kann sie nicht!
Ja, ALG wird nachträglich für den Monat gezahlt, also frühestens am 31.10.
2.) Es ist ratsam, den AG nochmals anzuschreiben wegen der Arbeitsbescheinigung, falls die noch nicht in der kommenden Woche vorliegt.

Die habe ich heute in deren Briefkasten reingeworfen.


Und sonst?
--Warum willst du dich verkriechen und total anonym machen? Du hast bisher keinerlei Pflichten, nicht mal ans Telefon mußt du gehen, obwohl du eins hast.
Du bist trotz Aktivierung dieser Jobbörse nicht verpflichtet, dauernd in dieses Dings zu gucken.

Wenn das so ist, dann kann ich damit leben. Ich bin davon ausgegangen, dass ich permanent erreichbar sein muss.

--Es kann sich im Laufe der Zeit durchaus als nützlich erweisen, bestimmte Dinge mit der Agentur einfach und schnell per e-mail zu kommunizieren. Es kommt auf den Kontakt an, den du zu deinem Vermittler aufbaust bzw. abblockst.
--Wie alt ist dein Kind? Du hast jetzt Zeit, dich mit dem Kind zu beschäftigen. ZEIT ist Gold wert, auch jetzt. Das hilft vielleicht besser als jeder Arztgang??

Mein Kind ist fünf. Ich verbringe auch viel Zeit mit ihr. Es fehlt mir jedoch jegliche Kraft und Lebenslust, es kostet mich immer eine enorme Überwindung mit ihr was zu machen. Ich mach's trotzdem, denn sie soll ja nicht unbedingt mitkriegen, wie es ihrer Mutter geht. Das lässt sich natürlich nicht vermeiden, sie fragt, warum ich traurig bin. Es ist schwer zu lächeln, wenn es mich drin zerreißt und ich am liebsten heulen würde.

Gute Besserung!
Danke!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten