neu EGV - Fragen zu Formulierungen

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Holler2008

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Dezember 2008
Beiträge
2.223
Bewertungen
1.734
Ich habe hier eine EGV vorliegen in der mir einige Formulierungen verschieden auslegbar erscheinen:

"Ich unternehme...monatlich mindestens 5 schriftliche Bewerbungsbemühungen..."

Der SB hat zwar gesagt er meint Bewerbungen mit Bewerbungsmappe, aber wenn es nicht drinnen steht ist mir ja egal was er meint.
Was gilt denn alles noch als "schriftlich"?
Flugblatt mit Anschreiben, Lebenslauf und Fähigkeiten auf einer Din A4 Seite?
E-Mail?

"Ich biete interessierten Arbeitgebern Probebeschäftigung an"

Was ist denn ein interessierter Arbeitgeber? Woran erkenne ich den? An der Einladung zum Bewerbungsgespräch?

Der Block:
"Sollte aufgrund von wesentlichen Änderungen in Ihren persönlichen Verhältnissen eine Anpassung der vereintbarten Maßnahmen und Pflichen erforderlich sein..."

ist auch drinnen, mir aber völlig neu. Er ist aber aktuell in hier geposteten EGVs überall zu sehen.
Ist das neuer Standard?

Vielen Dank schonmal.
 
E

ExitUser

Gast
"Ich unternehme...monatlich mindestens 5 schriftliche Bewerbungsbemühungen..."

Der SB hat zwar gesagt er meint Bewerbungen mit Bewerbungsmappe, aber wenn es nicht drinnen steht ist mir ja egal was er meint.
Was gilt denn alles noch als "schriftlich"?
Flugblatt mit Anschreiben, Lebenslauf und Fähigkeiten auf einer Din A4 Seite?
E-Mail?
Schriftlich ist Bewerbungsmappe oder e-mail.

"Ich biete interessierten Arbeitgebern Probebeschäftigung an"

Was ist denn ein interessierter Arbeitgeber? Woran erkenne ich den? An der Einladung zum Bewerbungsgespräch?
Das ist eine sehr gute Frage. Viele Arbeitgeber probieren nämlich einen nach dem anderen aus und brauchen keinen einzustellen. Sie gaukeln Interesse vor.

Frag doch mal deine ARGE, wann ein Arbeitgeber,d er Probebeschäftigungen machen lässt, "interessiert" ist.



"Sollte aufgrund von wesentlichen Änderungen in Ihren persönlichen Verhältnissen eine Anpassung der vereintbarten Maßnahmen und Pflichen erforderlich sein..."
Das bedeutet, dass die ARGE dir jederzeit eine neue EGV vorlegen kann. Du bist aber nicht verpflichtet, diese zu unterschreiben.

Er ist aber aktuell in hier geposteten EGVs überall zu sehen.
Ist das neuer Standard?
Ja, es ist standard, und kam in der Praxis noch nicht zum Tragen.
 
E

ExitUser

Gast
Les Dich doch mal hier ein.
https://www.elo-forum.org/eingliede...ngsvereinbarung-erste-tipps-umgang-damit.html

Ich würde mir sehr sehr genau überlegen eine EGV zu unterschreiben.



Ich habe hier eine EGV vorliegen in der mir einige Formulierungen verschieden auslegbar erscheinen:

"Ich unternehme...monatlich mindestens 5 schriftliche Bewerbungsbemühungen..."

Der SB hat zwar gesagt er meint Bewerbungen mit Bewerbungsmappe, aber wenn es nicht drinnen steht ist mir ja egal was er meint.
Was gilt denn alles noch als "schriftlich"?
Flugblatt mit Anschreiben, Lebenslauf und Fähigkeiten auf einer Din A4 Seite?
E-Mail?

"Ich biete interessierten Arbeitgebern Probebeschäftigung an"

Was ist denn ein interessierter Arbeitgeber? Woran erkenne ich den? An der Einladung zum Bewerbungsgespräch?

Der Block:
"Sollte aufgrund von wesentlichen Änderungen in Ihren persönlichen Verhältnissen eine Anpassung der vereintbarten Maßnahmen und Pflichen erforderlich sein..."

ist auch drinnen, mir aber völlig neu. Er ist aber aktuell in hier geposteten EGVs überall zu sehen.
Ist das neuer Standard?

Vielen Dank schonmal.
 

physicus

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.087
Wie gaukeln die das denn vor? Durch Einladung? Kann mir das garnicht vorstellen wie das gehen soll.
na ganz einfach, sie laden dich ein lassen dich erzählen und am ende heist es "das könnte direkt was für uns sein, kommen sie doch mal eine woche zum probearbeiten"
ist die woche rum hast du zwar dort gerammelt wie ein stier, aber es heist dann "tut uns leid, wir haben uns doch etwas anderes vorgestellt" oder " wie unser chef mitteilen lässt, haben wir zur zeit leider keine, ihren ansprüchen genüge tuende stelle frei"

ende aus, raus.....

eine woche für lau gearbeitet, er keine steuern gezahlt, du kein geld erhalten und er profit gemacht...

also ganz einfach ;)

mfg physicus
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten