Neu Bonner Bürger wehren sich (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
Motto der neuen Bürger-Initiative: „Bewährtes und Bezahlbares erhalten, und die Zuschüsse für teure und auf Dauer nicht finanzierbare Luxuseinrichtungen streichen, um Platz für Neues zu schaffen.“

Die Stadt Bonn hat nach dem Verlust der Hauptstadtfunktion in einigen Bereichen über ihre Verhältnisse gelebt. Bei jetzt rund 1,7 Milliarden Schulden, und in den nächsten Jahren weiter steigend auf satte 2,2, Milliarden Euro, sowie einer Zins- und Tilgungslast aus diesem Schuldenberg in Höhe von derzeitigen -sage und schreibe- 87 Millionen Euro pro Jahr, wird die Stadt Bonn endlich -von Gesetzes wegen- zum Sparen gezwungen.
Gott sei Dank, denn unsere Politiker sind ja anscheinend seit vielen Jahren nicht in der Lage, einen ausgeglichenen Haushalt hinzubekommen. Es muss also gespart werden, nur wo?

Bonner Bürger Wehren Sich | Eine Initiative kritischer Bonner Bürger
 
E

ExitUser

Gast
Ein Musentempel, der die Stadt Null Komma überhaupt gar nichts kostet - an dieses Märchen haben auch Ole und seine ehrenwerten Senatoren einmal geglaubt. Und jetzt schlägt dieses Ding schon allein mit einem Drittel dessen zu Buche, was Bonn für die Zukunft als Schuldenberg erwartet. Nur: Das hat alles schon in allen Zeitungen gestanden, selbst in der B..D. Wenigstens einen Zeitungsleser sollte es in Bonn doch wohl geben.
 
Oben Unten