Neonazis Razzia legt offen, wie Neonazis die "Revolution (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
In NRW geht es der NPD jetzt an der Kragen. Innenminister Ralf Jäger greift durch mit einer völlig überraschenden Aktion heute Morgen.

NRW geht mit Verboten und Razzien gegen rechte Kameradschaften vor. Schwerpunkt der Aktionen waren Aachen und Dortmund. Zeitgleich verbot Innenminister Ralf Jäger (SPD) die Vereine „Nationaler Widerstand Dortmund“, „Kameradschaft Hamm“ und „Kameradschaft Aachener Land“. Nachdem Sprengstoffspürhund „Buddy“ das Zentrum der rechtsradikalen Neonazi-Szene in Dortmund durchsucht hat, sichern Polizeibeamte Spuren, fotografieren die Einrichtung und tragen Beweismittel aus dem Haus an der Rheinischen Straße . Vor wenigen Stunden erst hat NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) die Neonazi-Kameradschaften in Dortmund, Hamm und im Aachener Land verboten: Zeit zu handeln.


Hier geht es weiter..........Razzia legt offen, wie Neonazis die "Revolution" planten | WAZ.de
 
E

ExitUser

Gast
In NRW geht es der NPD jetzt an der Kragen. Innenminister Ralf Jäger greift durch mit einer völlig überraschenden Aktion heute Morgen.

NRW geht mit Verboten und Razzien gegen rechte Kameradschaften vor. Schwerpunkt der Aktionen waren Aachen und Dortmund. Zeitgleich verbot Innenminister Ralf Jäger (SPD) die Vereine „Nationaler Widerstand Dortmund“, „Kameradschaft Hamm“ und „Kameradschaft Aachener Land“. Nachdem Sprengstoffspürhund „Buddy“ das Zentrum der rechtsradikalen Neonazi-Szene in Dortmund durchsucht hat, sichern Polizeibeamte Spuren, fotografieren die Einrichtung und tragen Beweismittel aus dem Haus an der Rheinischen Straße . Vor wenigen Stunden erst hat NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) die Neonazi-Kameradschaften in Dortmund, Hamm und im Aachener Land verboten: Zeit zu handeln.


Hier geht es weiter..........Razzia legt offen, wie Neonazis die "Revolution" planten | WAZ.de
Bleibt zu hoffen, dass sich diese Razzien nicht nur auf die "rechte Szene" beschränken sondern auch die "autonome Szene" und die "Islamisten/Salafistenbewegung" einschließen. :icon_sad:

Gleiches Recht für alle. :icon_kinn:
 
E

ExitUser

Gast
Bleibt zu hoffen, dass sich diese Razzien nicht nur auf die "rechte Szene" beschränken sondern auch die "autonome Szene" und die "Islamisten/Salafistenbewegung" einschließen. :icon_sad:

Gleiches Recht für alle.
Hier geht es um die NPD und das war überfällig. Es gibt Städte, da haben die Menschen vor der "brauenen Suppe" Angst und trauen sich nicht mehr auf die Strasse. Wie gefährlich diese Strömung schon ist, hat heute die große Razzia gezeigt, erschreckend!
 
E

ExitUser

Gast
E

ExitUser

Gast
Hier geht es um die NPD und das war überfällig. Es gibt Städte, da haben die Menschen vor der "brauenen Suppe" Angst und trauen sich nicht mehr auf die Strasse. Wie gefährlich diese Strömung schon ist, hat heute die große Razzia gezeigt, erschreckend!
Es geht nicht um die NPD per se sondern um Vereine ("Nationaler Widerstand Dortmund"), die der rechten Szene angehören und "rechte Kameradschaften" ("Kameradschaft Hamm und "Kameradschaft Aachener Land").

Die NPD ist eine zugelassene und von den Bürgern gewählte Partei.

Also nicht einfach pauschalisieren sondern genau differenzieren.
 
E

ExitUser

Gast
Es geht nicht um die NPD per se sondern um Vereine ("Nationaler Widerstand Dortmund"), die der rechten Szene angehören und "rechte Kameradschaften" ("Kameradschaft Hamm und "Kameradschaft Aachener Land").

Die NPD ist eine zugelassene und von den Bürgern gewählte Partei.

Also nicht einfach pauschalisieren sondern genau differenzieren.
Hier brauche ich nichts mehr differenzieren. Braune Brühe ist braune Brühe und gehört sofort verboten, alles. Auch die NPD ist für mich ein großes Übel und sie gehört weg von der Bildfäche, sofort!

Ich finde es sehr gut, dass die Politik jetzt reagiert und hoffe, dass es weder die NPD noch sonstwas Braunes rgendwann mehr geben wird. Auch wir sind gefragt, unsere Aufmerksamkeit!

Mit der gelben Hand vom DGB kann man klare Kante zeigen:

https://www.gelbehand.de/

Und mit der interkulturellen Bewegung "Engel der Kulturen". https://www.engel-der-kulturen.de/index.html

Bei mir hat braunes Gedankengut und Diskriminierung keine Chance!
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
Wann wird man endlich schlau?
Da brüsten sich Politiker etwas gegen Rechts getan zu haben,alles Quatsch, was nutzt mir das verbieten eines Vereines der 3 Tage später unter neuem Namen wieder da ist?
Man kann keine Ideen verbieten, sondern muß an die Wurzeln dieser Ideen und sich fragen " Warum wenden sich junge Menschen einer solchen Ideologie zu?"
Wenn ich einem Großteil der Jugendlichen keine Zukunftsperspektive bieten kann, was tun die dann? Irgendwann werden sie anfällig für Sprüche wie " Die Ausländer nehmen uns die Arbeit weg " dann werden sie noch von Jobcenter drangsaliert und zu Sachen gezwungen die sie nicht wollen, dann den richtigen Agitator geschickt.
Jugendzentren werden geschlossen, Schwimmbäder vergammeln,
Lehrstellen rücken, selbst für Abiturienten, in galaktische Entfernungen.
Genau dort ist der Nährboden für braunes Gedankengut.
Und was wird dagegen getan?
Nichts und weiter gekürzt.:icon_neutral:
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.276
Bewertungen
3.304
...man muss sich das mal vorstellen. Meine Frau ist Ausländerin und als wir aus der Großstadt weggezogen sind (es war nicht mehr finanzierbar und Arbeit für 50+ gibt es nicht) haben wir ernsthaft überlegt wo wir hinziehen können.

Eben das war ein Aspekt unserer Standortwahl gewesen - Sie sollte sich frei bewegen können ohne Gefahr zu laufen von Haselnussbrauenen, Kackhausbraunen und anderen dergestalt eingefärbten belästigt zu werden.

Den Sumpf aufzurühren war überfällig.

Roter Bock
 
H

Huemmel

Gast
Hier brauche ich nichts mehr differenzieren. Braune Brühe ist braune Brühe und gehört sofort verboten, alles. Auch die NPD ist für mich ein großes Übel und sie gehört weg von der Bildfäche, sofort!

Ich finde es sehr gut, dass die Politik jetzt reagiert und hoffe, dass es weder die NPD noch sonstwas Braunes rgendwann mehr geben wird. Auch wir sind gefragt, unsere Aufmerksamkeit!
vor sehr langer zeit habe ich mal irgendwo gelesen, das diese braune brühe wie du sie nennst , von unserer politik ins leben gerufen als auch, unterstützt und auch am leben erhalten wird.

das immer mehr trittbrettfahrer den gruppen beitretten war damals nicht absehbar, deshalb werden sie auch in regelmäßigen abständen frisiert ....
 
E

ExitUser

Gast
...man muss sich das mal vorstellen. Meine Frau ist Ausländerin und als wir aus der Großstadt weggezogen sind (es war nicht mehr finanzierbar und Arbeit für 50+ gibt es nicht) haben wir ernsthaft überlegt wo wir hinziehen können.

Eben das war ein Aspekt unserer Standortwahl gewesen - Sie sollte sich frei bewegen können ohne Gefahr zu laufen von Haselnussbrauenen, Kackhausbraunen und anderen dergestalt eingefärbten belästigt zu werden.

Den Sumpf aufzurühren war überfällig.

Roter Bock
Genauso ist es! Deshalb zitiere ich mich gerne selber nochmal:

Hier brauche ich nichts mehr differenzieren. Braune Brühe ist braune Brühe und gehört sofort verboten, alles. Auch die NPD ist für mich ein großes Übel und sie gehört weg von der Bildfäche, sofort!

Ich finde es sehr gut, dass die Politik jetzt reagiert und hoffe, dass es weder die NPD noch sonstwas Braunes rgendwann mehr geben wird. Auch wir sind gefragt, unsere Aufmerksamkeit!

Mit der gelben Hand vom DGB kann man klare Kante zeigen:

Mach meinen Kumpel nicht an!

Und mit der interkulturellen Bewegung "Engel der Kulturen". Engel der Kulturen | Willkommen

Bei mir hat braunes Gedankengut und Diskriminierung keine Chance!
Ich bin multikulturell, habe türkische Freunde und für "Braune Brühe" absolut kein Verständnis.
 
E

ExitUser

Gast
Das Problem ist bei den Leuten im Kopf und diese Denkweise zu ändern ist äusserst schwer. Mit Zerschlagungen erreicht man nur immer, das die Symptome bekämpft werden, aber nicht die Ursachen!
 

Regelsatzkämpfer

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
3.464
Bewertungen
864
Hier brauche ich nichts mehr differenzieren. Braune Brühe ist braune Brühe und gehört sofort verboten, alles. Auch die NPD ist für mich ein großes Übel und sie gehört weg von der Bildfäche, sofort!
Böser Denkfehler: Was ich sehe kann ich beurteilen und bekämpfen. Es wird um ein vielfaches gefährlicher und radikaler, wenn es in den Untergrund geht. Und die Bürger, die dagegen angehen bekommen nicht mehr viel mit und glauben die Gefahr sei kleiner geworden oder gar verschwunden.

Ein NPD Verbot mag zwar auf den ersten Blick logisch und gut erscheinen, ist aber leider genau der falsche Weg. Was nicht heißt, dass diese Partei tun kann was sie will. Im Gegenteil gehört genau hingeguckt und auch entsprechend bei Bedarf gehandelt.

Ein Verbot ist wie wenn man Dreck unter den Teppich kehrt. Man sieht ihn nicht mehr, er ist aber immer noch da.
 
E

ExitUser

Gast
Regelsatzkämpfer
Böser Denkfehler: Was ich sehe kann ich beurteilen und bekämpfen. Es wird um ein vielfaches gefährlicher und radikaler, wenn es in den Untergrund geht. Und die Bürger, die dagegen angehen bekommen nicht mehr viel mit und glauben die Gefahr sei kleiner geworden oder gar verschwunden.

Ein NPD Verbot mag zwar auf den ersten Blick logisch und gut erscheinen, ist aber leider genau der falsche Weg. Was nicht heißt, dass diese Partei tun kann was sie will. Im Gegenteil gehört genau hingeguckt und auch entsprechend bei Bedarf gehandelt.

Ein Verbot ist wie wenn man Dreck unter den Teppich kehrt. Man sieht ihn nicht mehr, er ist aber immer noch da.
Die Razzia hat erschreckende Erkenntnisse gebracht und diese Nazis müssen jetzt bekämpft werden. Habe heute Abend die Sendung in den Nachrichten gesehen und das darf nicht mehr gesellschaftsfähig sein, muss geächtet werden.
Es kann nicht sein, dass ausländische Mitbürger sich abends in verschiedenen Städten nicht mehr auf die Strasse trauen, aus Angst zusammengeschlagen zu werden oder gar umgebracht.
 
E

ExitUser

Gast
Die Razzia hat erschreckende Erkenntnisse gebracht und diese Nazis müssen jetzt bekämpft werden. Habe heute Abend die Sendung in den Nachrichten gesehen und das darf nicht mehr gesellschaftsfähig sein, muss geächtet werden.
Es kann nicht sein, dass ausländische Mitbürger sich abends in verschiedenen Städten nicht mehr auf die Strasse trauen, aus Angst zusammengeschlagen zu werden oder gar umgebracht.
Dem muss man zustimmen. Aber wie soll hier ein Verbotsverfahren greifen?

Ein NPD Verbotsverfahren würde sie zur Märtyrer-Partei machen. Symphatisanten würden ihr reihenweise zulaufen.
Ich bezweifle auch, dass das Verfahren erfolgreich wäre. braune Gülle im Parteiprogramm kann man nicht verbieten. Man müsste beweisen, dass die Partei ansich (nicht deren Mitglieder!) in kriminelle Machenschaften verwickelt ist und dass diese Machenschaften eine Gefahr für die freiheitlich demokratische Grundordnung ist. Bei nicht mal 6000 Mitgliedern sollte das unmöglich sein.

Und was wenn sie doch verboten wird?
Dann werden sich die Mitglieder und viele Neu-Symphatisanten in einer neu gegründeten Partei wieder finden - dann mit weit mehr als 6000 Mitgliedern.
 
E

ExitUser

Gast
Dem muss man zustimmen. Aber wie soll hier ein Verbotsverfahren greifen?

Ein NPD Verbotsverfahren würde sie zur Märtyrer-Partei machen. Symphatisanten würden ihr reihenweise zulaufen.
Ich bezweifle auch, dass das Verfahren erfolgreich wäre. braune Gülle im Parteiprogramm kann man nicht verbieten. Man müsste beweisen, dass die Partei ansich (nicht deren Mitglieder!) in kriminelle Machenschaften verwickelt ist und dass diese Machenschaften eine Gefahr für die freiheitlich demokratische Grundordnung ist. Bei nicht mal 6000 Mitgliedern sollte das unmöglich sein.

Und was wenn sie doch verboten wird?
Dann werden sich die Mitglieder und viele Neu-Symphatisanten in einer neu gegründeten Partei wieder finden - dann mit weit mehr als 6000 Mitgliedern.
Vor den Problemen kapitulieren? Och nein, dazu gibt es zuviele, die die Nazis bekämpfen, klare Kante zeigen!
Heute wurde der Anfang gemacht, unser Staat will sich wohl nicht länger auf der Nase rumtanzen lassen.
Das wird höchste Zeit!
Und eine neue Partei gründen? Da ist hoffentlich unser Staat ab jetzt wachsam!
Ich mache hier kein Hehl draus, dass ich Nazis aus tiefsten Herzen verachte.
 

Ein Hartzianer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
1.672
Bewertungen
693
Liebe Kolln., ich möchte an dieser Stelle auch mal
daran erinnern, daß es auch kein Problem war, die KPD zu verbieten.
Und einen würdigen Nachfolger gibts bis heute nicht. :icon_kinn:
 
E

ExitUser

Gast
Wann wird man endlich schlau?
Da brüsten sich Politiker etwas gegen Rechts getan zu haben,alles Quatsch, was nutzt mir das verbieten eines Vereines der 3 Tage später unter neuem Namen wieder da ist?
Man kann keine Ideen verbieten, sondern muß an die Wurzeln dieser Ideen und sich fragen " Warum wenden sich junge Menschen einer solchen Ideologie zu?"
Wenn ich einem Großteil der Jugendlichen keine Zukunftsperspektive bieten kann, was tun die dann? Irgendwann werden sie anfällig für Sprüche wie " Die Ausländer nehmen uns die Arbeit weg " dann werden sie noch von Jobcenter drangsaliert und zu Sachen gezwungen die sie nicht wollen, dann den richtigen Agitator geschickt.
Jugendzentren werden geschlossen, Schwimmbäder vergammeln,
Lehrstellen rücken, selbst für Abiturienten, in galaktische Entfernungen.
Genau dort ist der Nährboden für braunes Gedankengut.
Und was wird dagegen getan?
Nichts und weiter gekürzt.:icon_neutral:
DANKE hemmi für diesen Beitrag!!!
 
E

ExitUser

Gast
Die Razzia hat erschreckende Erkenntnisse gebracht und diese Nazis müssen jetzt bekämpft werden. Habe heute Abend die Sendung in den Nachrichten gesehen und das darf nicht mehr gesellschaftsfähig sein, muss geächtet werden.
Ich hab zwar "die Sendung heute in den Nachrichten" nicht gesehen, aber ich bin gerade etwas irritiert.
Sonst wird, auch beim kleinsten Furz, alles, aber wirklich alles (meist zu Recht) in Frage gestellt, was einem die staatliche Presse so auftischt, aber gehts um dieses Thema, sind die Medien auf einmal die Aufklärer der Nation.

Es kann nicht sein, dass ausländische Mitbürger sich abends in verschiedenen Städten nicht mehr auf die Strasse trauen, aus Angst zusammengeschlagen zu werden oder gar umgebracht.
Stimmt. Das ist ein Unding und gehört mit allen Mitteln bekämpft.

Und andersrum ebenso. Es kann nämlich genauso wenig sein, dass sich inländische Mitbürger abends nicht in gewissen Gegenden trauen können, ohne Gefahr zu laufen, zusammengeschlagen oder gar umgebracht zu werden.
 
E

ExitUser

Gast
hemmi
Wann wird man endlich schlau?
Da brüsten sich Politiker etwas gegen Rechts getan zu haben,alles Quatsch, was nutzt mir das verbieten eines Vereines der 3 Tage später unter neuem Namen wieder da ist?
Man kann keine Ideen verbieten, sondern muß an die Wurzeln dieser Ideen und sich fragen " Warum wenden sich junge Menschen einer solchen Ideologie zu?"
Wenn ich einem Großteil der Jugendlichen keine Zukunftsperspektive bieten kann, was tun die dann? Irgendwann werden sie anfällig für Sprüche wie " Die Ausländer nehmen uns die Arbeit weg " dann werden sie noch von Jobcenter drangsaliert und zu Sachen gezwungen die sie nicht wollen, dann den richtigen Agitator geschickt.
Jugendzentren werden geschlossen, Schwimmbäder vergammeln,
Lehrstellen rücken, selbst für Abiturienten, in galaktische Entfernungen.
Genau dort ist der Nährboden für braunes Gedankengut.
Und was wird dagegen getan?
Nichts und weiter gekürzt.:icon_neutral:
Das ist alles richtig, hemmi! Aber das ändert die "Braune Ideologie" auch auch nicht! Wir sollten es uns wünschen, es niemals erleben zu müssen. Denn diese "Braune Brühe" verschlimmert alles, ist heute noch um einiges perfider als damals. Verbreitet Angst und Schrecken in den Städten, wo sie heute schon ihr Unwesen treiben.
Menschen können nicht mehr in Ruhe und Frieden leben, bilden Bürgerinitiativen gegen sie.
Diese "Braune Brühe" ist nichts als hirnlose Propaganda. Für Menschen, die das Grundgesatz achten, in einer multikulturellen Gesellschaft friedlich zusammenleben, unerträglich!
 
E

ExitUser

Gast
Hier brauche ich nichts mehr differenzieren. Braune Brühe ist braune Brühe und gehört sofort verboten, alles. Auch die NPD ist für mich ein großes Übel und sie gehört weg von der Bildfäche, sofort!
Ich habe mal vor einigen Jahren eine sehr interessante Talkshow (ja, das gibts) im ORF gesehen. Ich glaube, der altehrwürdige Club 2 war es.

Da ging es genau um diese Thematik.

U.a. saß da ein älterer, jüdischer Herr, ein Holocaustüberlebender, der nach dem Krieg Deutschland den Rücken kehrte (wer mags ihm verdenken) und sich in Schweden niederlies.

Ich versuche seine Aussage zu rezitieren:
"Wir hier in Schweden haben auch Nazis, die mit Hakenkreuzen rumrennen und Sieg Heil brüllen. Bei uns ist das erlaubt. Lasst sie doch. Das gebietet die Meinungsfreiheit. Eine gesunde Demokratie verkraftet das. Mir erscheint es, dass Deutschland ständig Angst vor seiner eigenen Courage hat."

Von diesem Mann können diejenigen, die eine totalitäre Sichtweise mit einer eben solchen bekämpfen wollen, vieles lernen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten