Negative Stellungnahme,was nun? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

kakadu

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 März 2009
Beiträge
30
Bewertungen
0
Hallo,
ich habe vor kurzem eine negative Stellungnahme bzgl.des Einstiegsgelds erhalten und übermorgen muß zum SB.Das Exist.Büro meint ,dass ich nicht über nötiges Potenzial verfüge,um eine tragfähige Existenz aufzubauen.Aber die empfehlen mir die Tätigkeit im Nebenerwerb ausüben.
Deswegen wollte ich ihr fragen,ob ich ein Hauptgewerbe ohne Erlaubnis vom SB betreiben kann?
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.604
Bewertungen
4.231
stell doch bitte das Gutachten ein, dann kann man sich ein Bild machen. Eventuell ist die Existenzgründung ja nun wirklich nicht tragfährig. Ich stelle jedenfalls immer fest, dass 90 % aller Gründungsvorhaben besser nicht gemacht werden, weil sie keine Chance bieten, sondern nur zur Überschuldung führen.
 

kakadu

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 März 2009
Beiträge
30
Bewertungen
0
Ich will Hilfe rund um PC anbieten als Einzelunternehmer von zu Hause aus und brauche deswegen keine Kredite oder so.Dabei entstehen auch keine Schulden
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten