• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Nebenverdienst

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Kundennummer

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Sep 2007
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
Eine Frage, vielleicht kennt sich jemand aus:

Ich habe bisher 800 € Arbeitslosengeld I bezogen. Jetzt habe ich einen Nebenjob angenommen (befristet für 11 Monate).
Circa 11 Stunden die Woche, Verdienst 450 € netto (sozialversichert).

Nun hat mir aber das elende Amt das gesamte ALG I gestrichen, da ich ja nun in Beschäftigung wäre. Begründung: mein Arbeitgeber zahle schließlich Sozialabgaben und ich verdiene auch über 400 €.
Aber das ist doch eigentlich völlig unerheblich (es gibt doch keine Verdienstbeschränkung, es sei denn, ich verdiene mehr als das ALG I).
Ich bin auch vorher anders beraten worden. Ich bin deshalb davon ausgegangen, dass ich einen Teil des ALG I verrechnet bekomme.

Danke für ne Info.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Ganz so ist es leider nicht

Wer Arbeitslosengeld bezieht, darf trotzdem erwerbstätig sein. Solange das Einkommen aus diesem Nebenjob 165 Euro nicht überschreitet, wird es nicht auf das Arbeitslosengeld angerechnet. Wenn das Einkommen darüber liegt, kann es zu Abzügen kommen.
Wurde die Nebentätigkeit allerdings bereits ein Jahr vor dem Eintritt in die Arbeitslosigkeit ausgeübt, so gilt diese 165 Euro Grenze nicht.
http://www.vedix.de/arbeitlos-geld-nebenverdienst-148/
 

Nimschö

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Aug 2007
Beiträge
2.086
Gefällt mir
832
#3
Hm, willkommen im Lager der Aufstocker...
In Deinem Fall sogar: Im Lager der Vera***ten.
Einzige Möglichkeit, die ich sehe, wäre Dassu aufstockendes ALG II beantragst. Tatsache ist, daß Du besser dran gewesen wärst, wenn Du statt 450 nur 400 verdient hättest... Klingt doof, ist aber so...

Vielleicht hat einer der schlauen Füchse hier ja noch ne sinnige Idee für Dich...
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#4
Wichtig bei ALG1 ist nur, das die Tätigkeit unter 15Stunden die Woche bleibt. Also Widerspruch einlegen
 

Kundennummer

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Sep 2007
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#5
Wichtig bei ALG1 ist nur, das die Tätigkeit unter 15Stunden die Woche bleibt. Also Widerspruch einlegen
Danke!
Genauso verstehe ich das auch.

Wie kann das Amt so borniert sein - und die eigenen Gesetze nicht kennen?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten