Nebenkostenübernahme für 2004

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Meike

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
20 Januar 2006
Beiträge
21
Bewertungen
0
Am 01.07.2004 bin Ich zur meinen neuen Wohnung gezogen.
Meine Miete ist 650 € +Nebenkosten 100 € (Wasser und Heizung)
ist 99 qm Wier sind 2 Erwacshene 3 Kinder Unter 7 Jahre.
Für die Zeit von 01.07.2004 bis 31.12.2004 kam eine Rechnung in höhe

1. Heizung und warmwasserbereitung 808,25 €

2.Wasser und Abwasser + 218,91 €
______________
1027,16 €
- 600,00 € (gezahlter betrag)
______________
427,16 € sind noch offen
Die wir noch bezahlen sollen komplett.

Dazu habe ich einen Antrag gestellt.
Es dauert 6 Monate 5 mal bin Ich wegen der Sache persönlich hingegangen.Und Mehr als 15 Mal angerufen.
Das Amt hat mir 104,94 € bewilligt.
ist das korrekt oder soll Ich einen neuen Widderspruch einlegen.
Wer kann mir das erklären bitte
 
E

ExitUser

Gast
Es dauert 6 Monate 5 mal bin Ich wegen der Sache persönlich hingegangen.Und Mehr als 15 Mal angerufen.
Das solltest dir abgewöhnen. Lege bitte Widerspruch ein und verlange die volle Kostenübernahme der kompletten Rechnung. setze denen eine Frist von 10 Tagen zur Bearbeitung und erwarte deren Bescheid. Sollte dann nichts oder ablehnendes kommen, dann sofort zum Sozialgericht und Einstweilige Anordnung zu Protokoll geben, denn diese Kosten sind von Amt zu tragen in voller Höhe nach § 22 SGB II.

Auf gehts ... :daumen:
 

Meike

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
20 Januar 2006
Beiträge
21
Bewertungen
0
Danke für die schnelle Antwort
Das werde Ich jeztz machen
Ich hoffe das es klappt.
Wenn Ich einen Antwort kriege berichte Ich es hier
 

Meike

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
20 Januar 2006
Beiträge
21
Bewertungen
0
Ich habe Jetzt einen Zwischenbescheid bekommen
Das Amt wollte eine Beitragsrechung von meinen Mann wegen
KFZ Versciherung und wollte wissen ob es Voll oder Teilkasko handelt.
Wofür brauchen die denn das ?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten