Nebenkostenpauschalen für Arbeitslose unzulässig

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

wolliohne

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.328
Bewertungen
840
Hartz-IV-Empfänger bekommen die Nebenkosten ihrer Wohnung erstattet. Dabei dürfen die Gemeinden aber keine Pauschalen zu Grunde legen. Vielmehr sei der Leistungsträger verpflichtet, die tatsächlichen Kosten zu übernehmen, hat jetzt das Landessozialgericht Rheinland-Pfalz entschieden. Der Fall: Einer arbeitslosen Frau hatte die Behörde mitgeteilt, die Zahlungen für Unterkunft und Nebenkosten seien zu hoch - und würden deswegen reduziert. Sie legte Beschwerde ein und bekam Recht. Die Behörde könne nicht einfach von einer Nebenkostenpauschale ausgehen. Vielmehr müsse sie die tatsächlichen Kosten übernehmen, urteilten die Richter. Außerdem sei der Frau nicht klar gemacht worden, welche Anforderungen für eine angemessene Wohnung gelten.

Aktenzeichen: Landessozialgericht Rheinland-Pfalz L 3 ER 148/06

www.wdr.de
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten