• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Nebenkostenabrechnung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Demim

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Sep 2009
Beiträge
796
Gefällt mir
98
#1
Wenn man seit August 09 in einer Wohnung wohnt, aber erst seit Oktober 09 Leistungen erhält, wie verrechnet die Arge dann Nebenkostenrück-/nachzahlungen? Wird dann auf die Monate des Bezugs runtergerechnet, sodass man Rückzahlungen anteilig behalten kann, da ein Teil der Abschlagszahlungen nicht vom Amt kommt sondern vor dem Bezug selbst aufgebracht wurden und andersherum wäre ein Teil selbst aufzubringen, da sich die Nachzahlung auch auf einen Zeitraum bezieht, in welchem keine Leistungen bezogen wurden?
 

Hopefull

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Okt 2009
Beiträge
327
Gefällt mir
14
#2
Wenn man seit August 09 in einer Wohnung wohnt, aber erst seit Oktober 09 Leistungen erhält, wie verrechnet die Arge dann Nebenkostenrück-/nachzahlungen? Wird dann auf die Monate des Bezugs runtergerechnet, sodass man Rückzahlungen anteilig behalten kann, da ein Teil der Abschlagszahlungen nicht vom Amt kommt sondern vor dem Bezug selbst aufgebracht wurden und andersherum wäre ein Teil selbst aufzubringen, da sich die Nachzahlung auch auf einen Zeitraum bezieht, in welchem keine Leistungen bezogen wurden?
Nebenkostennachzahlungen müssen von der Arge übernommen werden, auch wenn du zu diesem Zeitpunkt noch nicht im Bezug warst, da das EINTREFFEN der Nk-Abrechnung, wenn du diese z.B. im Januar 2010 erhälst, MASSGEBLICH ist.
Das heißt: Zum Zeitpunkt der Fälligkeit deiner Nachzahlung bist du ja Leistungsempfänger gewesen.

Meines Wissens ist es mit der Rückerstattung genauso...sie würde also angerechnet und in Abzug gebracht.

Hab dazu gerade den Passus gefunden: "Nachzahlung Betriebskosten"
Bei Aufwendungen für Unterkunft und Heizung ist immer auf den Zeitpunkt abzustellen, "zu dem der tatsächliche Bedarf besteht."....Dass die Forderung für eine Leistung ist, die zu einer Zeit entstanden ist, in denen kein ALG II Bezug stattfand, Ist UNERHEBLICH.***

GLEICHES GILT FÜR NACHZAHLUNGEN BEI HEIZ- UND SONSTIGEN ENERGIEKOSTEN

***LSG Sachsen v. 03.04.2008 - L 3 AS 164/07


Hopefull
 
E

ExitUser

Gast
#4
Wenn du sonst kein Einkommen hast, könntest du bei einem Guthaben den Freibetrag von 30 Euro für sonstiges Einkommen geltend machen.

Auschlaggebend für die Anrechnung ist, ob du zum Zeitpunkt der Last-/Gutschrift Leistungen erhälst.
 

Aragon

Elo-User/in
Mitglied seit
13 Okt 2008
Beiträge
257
Gefällt mir
19
#5
Hallo en Jordi,

Wenn du sonst kein Einkommen hast, könntest du bei einem Guthaben den Freibetrag von 30 Euro für sonstiges Einkommen geltend machen.
Wie ist das gemeint?

Wenn ich eine Nachzahlung der NK (Vermieter) bekomme und ich habe außer ALGII KEIN weiteres Einkommen darf ich 30,-Euro von der Rückerstattung behalten?

Wenn ich jedoch z. B. wie in meinem Fall eine geringf. Besch. ausübe, dann darf ich die 30,- Euro vom Rückerstattungsbetrag NICHT behalten sondern sie ziehen mir ALLES von der nächsten Zahlung ab?

Und gibt es da Unterschiede ob alleinstehend oder mit Kind?

:icon_kinn:

Aragon
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten