Nebenkostenabrechnung

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

gitta

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Januar 2006
Beiträge
28
Bewertungen
0
Hallo, brauche dringend einen Rat !
Habe meine Nebenkostenabrechnung bekommen und muss 202,94 nachbezahlen. Diese habe ich bei der Arge eingereicht und gestern einen Brief bekommen, der mich umgehauen hat.
Ich sollte monatlich 60€ Abschlag bezahlen, die die Arge für mich übernommen hat, also 720€ inkl. Heizung. Daher auch die hohe Nachzahlung. Und jetzt sagt mir die Arge, ich hätte 720€ für Betriebskosten und 480€ für Heizung bekommen. Aber wo sie diese 480€ auf einmal her holen, weiß ich nicht, die habe weder ich noch mein Vermieter gesehen. Und damit hätte ich zuviel erhalten und ich soll ab April 6 x 35€ zurückbezahlen und zusätzlich habe ich meinen Vermieter mit den 202,94 am Hals. Ist das nicht nett? Was soll ich bloß tun, die können sich doch nur verrechnet haben.
Und dann haben Sie mir noch geschrieben, dass sie die Nachzahlung nach § sowieso nicht bezahlen. Ist das rechtens?
Freue mich auf Eure Antworten:icon_neutral:
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.320
Bewertungen
831
hm Gitta,

als erstes würde ich auf die Erstattung der NK (aus 2008)bestehen,weil gehören zur KDU.

dann würde ich in Begleitung zur ARGE/Jobcenter und mir dieses komplizierte Prozedere erklären lassen evtl.zum Mieterverein.

Du bekommst H4 plus Miete die ARGE direkt a.d.Vermieter überweist ?
 

Kukki

Neu hier...
Mitglied seit
1 März 2009
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo Gitta,
bin ganz neu und so langsam muss mal dampf ab zum Thema NK. Ich bekomme auch H4 und habe meist nach mehrmaligen Widersprüchen und Nachfragen meine NK erhanten. Nun ist es so, ich bezahle Wasserabschläge nicht an den Anbieter im Ort sondern an meinen Nachbarn. Haben einen gemeinsame Wasserleitung. Am Jahresende zahle ich dann die Differenz an Ihn laut unserer Abrechnung. Nun ist es diese Jahr etwas mehr geworden. Hatte die Abschläge zu niedrig angesetzt und muß jetzt 500,- € nachzahlen. Das AA weiß aber das ich mit dem Nachbarn eine vereinbarung diesbezüglichem habe. Jetzt habe ich die NK Nachzahlung beimAA eingereicht und habe als Antwort bekommen:Erst wurde gesagt ich hätte vorher einen Antrag stellen müssen um die Kosten wieder zu bekommen. Dann kam jetz der Widerspruchbescheid zurück. Ablehnung .
Laut §37 würde die Arge nur auf Antrag übernehmen. Und dan noch , weil ich den Betrag schon bezahlt habe laut §9 keine Hilfebedürftigkeit. Das mein Nachbar für mich beim Wasserverband in Vorkasse gagangen ist interressiert nicht.Die Arge hat immer ein § zur Hand , muß wohl klagen.
 

redfly

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Juni 2007
Beiträge
3.577
Bewertungen
211
Dann hast du es bei der Antragstellung nicht angegeben! Das sind doch alles Kosten für Unterkunft und Heizung (KdU). Das man Wasserkosten an den Nachbar zahlt habe ich noch nie gehört. Was ist das für ein Haus, sowas kann doch nicht im Interesse des Vermeiters sein.
 
G

Gelöschtes Mitglied 4560

Gast
Interesse des Vermieters? Ja. Zumeist gibt es sowas bei Treppenbeleutung.

ARGE kann hier nur übernehmen. Der Verweis auf einen Antrag vorher ist haltlos, dieser Antrag ist bereits mit der Bekanntgabe der Notlage der ARGE gegenüber gestellt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten