Nebenkostenabrechnung und offene Fragen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

nullpunkt

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2012
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo,

Vorgestern bekamen wir die Nebenkostenabrechnung für 2011/2012.
Da die Wintermonate 2012 noch nicht angerechnet sind haben wir einen Überschuss von 159€.
Unser Vermieter berechnet dies mit der Miete für September 630(Miete) - 159(Überschuss) = 471€ Miete September. Ab Oktober wieder 630€

Wir haben bereits alles dem Jobcenter vorgelegt. Heute haben wir Bescheid erhalten das uns die 159€ angerechnet werden und diese von unserem Bezügen abgehalten werden.

Nun Frage ich mich ob dies Rechtlich ist. Steht uns dieses nicht eigentlich zu? Es stammt ja aus den Nebenkosten und wurde jeden Monat von unseren Bezügen gezahlt oder ist dies doch ganz anders und jeder hat seinen Betrag was ihm zusteht + die Miete/Nebenkosten?
 

lpadoc

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Februar 2010
Beiträge
2.422
Bewertungen
1.029
AW: Nebenkostenabrechnung und Offene Fragen

Wer hat die bisherige Miete gezahlt ? Sollte diese vom JC getragen worden sein, so steht Dir das Guthaben nicht zu und kann verrechnet werden. Ein rechtswidriges Handeln seitens des JC sehe ich nicht.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Nebenkostenabrechnung und Offene Fragen

Hallo,

ich gehe davon aus, dass das JC dann die volle KdU an den Vermieter überweist. Somit müsste der Vermieter Dir das Guthaben auszahlen.

Dann geht die Sache wieder Null-auf-Null auf.

Das JC zieht Dir 159 Euro ab,
der Vermieter zahlt Dir 159 Euro.

Sollte allerdings das JC dem Vermieter nur 471 Euro Miete für September zahlen, müsstet Ihr Euch beschweren bzw. gegen den Bescheid des JC Widerspruch einlegen.

Achtet bitte auf die Fristen (4 Wochen oder 1 Monat - schau auf dem Bescheid nach), innerhalb derer der Widerspruch erhoben werden kann.

Grüße
Arbeitssuchend
 

nullpunkt

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2012
Beiträge
6
Bewertungen
0
AW: Nebenkostenabrechnung und Offene Fragen

Hallo,

Nein, Der Vermieter verechnet die 159€ mit der nächsten Miete (september2012)
Das JC Überweist also September nur 471€ und behällt die 159€ ein die weniger gezahlt werden müssen.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.053
AW: Nebenkostenabrechnung und Offene Fragen

Nun Frage ich mich ob dies Rechtlich ist. Steht uns dieses nicht eigentlich zu? Es stammt ja aus den Nebenkosten und wurde jeden Monat von unseren Bezügen gezahlt oder ist dies doch ganz anders und jeder hat seinen Betrag was ihm zusteht + die Miete/Nebenkosten?
Und wer zahlt die Bezüge? das Jobcenter?
 
Oben Unten