Nebenkostenabrechnung mit 452 Euro

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Hallo alle zusammen.

Brauche dringend eure Hilfe - habe heute meine Nebenkostenabrechnung bekommen und soll schlappe 452,- Euro nachbezahlen :eek::eek::eek:.
Mußte letztes Jahr im März zwangsumziehen, da die Bänker, die auch im selben Haus sind meine alte Wohnung als Bürogebäude nutzen wollten und dies nun auch machen.
Also mußte ich einen Stock höher in eine Dachwohnung (war beim Anwalt usw) ziehen die eben nicht so gut isoliert ist.
Nun habe ich den Salat mit den hohen Nebenkosten, die vorallem durch Heizkosten entstanden sind.
Übernimmt das die ARGE oder kann ich gleich nach einer neuen Wohnung suchen oder unter ne Brücke ziehen?

Danke für eure Hilfe
 
E

ExitUser

Gast
Hallo alle zusammen.

Brauche dringend eure Hilfe - habe heute meine Nebenkostenabrechnung bekommen und soll schlappe 452,- Euro nachbezahlen :eek::eek::eek:.
Mußte letztes Jahr im März zwangsumziehen, da die Bänker, die auch im selben Haus sind meine alte Wohnung als Bürogebäude nutzen wollten und dies nun auch machen.
Also mußte ich einen Stock höher in eine Dachwohnung (war beim Anwalt usw) ziehen die eben nicht so gut isoliert ist.
Nun habe ich den Salat mit den hohen Nebenkosten, die vorallem durch Heizkosten entstanden sind.
Übernimmt das die ARGE oder kann ich gleich nach einer neuen Wohnung suchen oder unter ne Brücke ziehen?

Danke für eure Hilfe

Rechnung abgeben und Übernahme beantragen.

Wenn es denen zu teuer sein sollte (was man bei der ersten Abrechnung nicht sehen kann) werden die Dir schreiben, das Du die Kosten senken sollst, wenn das nicht geht, dann werden die vielleicht verlangen, das Du in eine andere Wohnung ziehen sollst.

Lieber auf die Antwort des Amtes warten, als sich gleich verrückt zu machen. :icon_smile:
 

Jambaline

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Februar 2006
Beiträge
37
Bewertungen
0
Das kommt ganz darauf an...
ich habe auch eine Nachzahlung erhalten muß 579,36 nachzahlen, wobei an Heizkosten nur 74,95 nachzuzahlen sind der Rest ist durch Betriebskosten (Müllabfuhr, Gebäudeversich., Flurreinigung, Straßenreinigung etc.) entstanden worauf der Mieter keinen Einfluß hat und auch nicht die Möglichkeit hat diese zu senken, ist halt alles teurer geworden.

So lange dir kein unwirtschaftliches Verhalten vorgeworfen werden kann, müssen diese Kosten übernommen werden.

LG
Jambaline
 
G

Gelöschtes Mitglied 4560

Gast
unwirtschaftliches Verhalten
Das muss erst einmal nachgewiesen werden. Danach kann für die Zukunft eine deckelung angedroht werden. Fragt sich nur wie SB heute schon Bedarf und bzw. Preise für dei Zukunft nennen kann.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten