Nebenkostenabrechnung Guthaben,muß ich das dem Jobcenter überweisen oder kann ich es behalten?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

robert888

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Mai 2019
Beiträge
301
Bewertungen
28
Hallo,

Ich habe heute meine Nebenkostenabrechnung für den Zeitraum von 01.01.2018 bis 31.12.2018 erhalten.

Beim jobcenteter bin ich erst seit dem 01.05.2019.das Guthaben beträgt 102,70 €.

Muss ich es dem Jobcenteter erstatten?

Danke
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.157
Bewertungen
18.372
Hallo robert888

Hier kommt das Zuflussprinzip zum tragen:

§ 22 SGB II

(3) Rückzahlungen und Guthaben, die dem Bedarf für Unterkunft und Heizung zuzuordnen sind, mindern die Aufwendungen für Unterkunft und Heizung nach dem Monat der Rückzahlung oder der Gutschrift; Rückzahlungen, die sich auf die Kosten für Haushaltsenergie oder nicht anerkannte Aufwendungen für Unterkunft und Heizung beziehen, bleiben außer Betracht.

Guthaben beträgt 102,70 €.

Angenommen das Guthaben wäre eine Nachzahlung gewesen, dann hätte das JC diese
Nachforderung übernehmen müßen.
Lies bitte auch das BSG Urteil:

Das Bundessozialgericht (BSG) hat am Mittwoch das sogenannte Zuflussprinzip bei der Berechnung von «Hartz-IV»-Leistungen bestätigt. Danach müssen Einkünfte grundsätzlich in dem Monat auf das Arbeitslosengeld II angerechnet werden, in dem sie auf dem Konto des Erwerbslosen eingehen. Das gelte für nachträglich ausgezahltes Arbeitslosengeld I ebenso wie für Lohn, der eigentlich noch vor dem «Hartz-IV»-Antrag verdient, aber erst danach überwiesen worden sei, stellten die Kasseler Richter klar

Text hervorgehoben

Quelle:Az.: B 14 AS 26/07 R und B 14 AS 43/07 R
 

robert888

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Mai 2019
Beiträge
301
Bewertungen
28
Hallo robert888

Hier kommt das Zuflussprinzip zum tragen:

§ 22 SGB II





Angenommen das Guthaben wäre eine Nachzahlung gewesen, dann hätte das JC diese
Nachforderung übernehmen müßen.
Lies bitte auch das BSG Urteil:



Text hervorgehoben

Quelle:Az.: B 14 AS 26/07 R und B 14 AS 43/07 R

Danke für deine Antwort. Wie ist es aber, wenn die Vermieterin das Guthaben mit der nächsten Miete anrechnet?

Danke
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.212
Bewertungen
9.662
Wenn es mit der Miete Juni verrechnet wird, wird es beim JC im Juli berücksichtigt. Immer im Monat nach Gutschrift, Rückzahlung etc.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.157
Bewertungen
18.372
Und @robert888 noch ein Hinweis:

Ich war so frei und hab' den Titel Deines Fadens mal etwas griffiger gestaltet.
ich möchte dir noch mal in Erinnerung bringen die Forenregel 11, bitte immer eine aussagekräftige Überschrift

Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit sollte sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11

Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!!oder "Nebenkostenabrechnung Guthaben?"

sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!

Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 150! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

und auch im Texteingabefeld bei der Überschrift findest du dazu den Hinweis.
Schau bitte in diesen Link, hier hat unser @Admin2 genau erklärt warum eine

aussagekräftige Überschrift so wichtig ist:


Ich wünsche dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt im Forum.
 

robert888

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Mai 2019
Beiträge
301
Bewertungen
28
Wenn es mit der Miete Juni verrechnet wird, wird es beim JC im Juli berücksichtigt. Immer im Monat nach Gutschrift, Rückzahlung etc.
Danke dir.

Ich habe gerade bemerkt, dass es Guthaben sich ausschließlich auf die Heizkosten beruhen.
Hab ein Durchlauferhitzer.

Bin ich eigentlich verpflichtet dem Jobcenter DIE Abrechnung mitzuteilen? Denn es steht auf dem Schreiben Heizkostenabrechnung.
Und als ich jetzt im März harz4 beantragt habe, hat die Sachbearbeiterin von der Nebenkostenabrechnung abgesehen.

Und @robert888 noch ein Hinweis:

Ich war so frei und hab' den Titel Deines Fadens mal etwas griffiger gestaltet.
ich möchte dir noch mal in Erinnerung bringen die Forenregel 11, bitte immer eine aussagekräftige Überschrift

Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit sollte sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11



Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 150! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

und auch im Texteingabefeld bei der Überschrift findest du dazu den Hinweis.
Schau bitte in diesen Link, hier hat unser @Admin2 genau erklärt warum eine

aussagekräftige Überschrift so wichtig ist:


Ich wünsche dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt im Forum.
Danke für die Mühe



Moderationshinweis...

Beiträge zusammengeführt. Bitte nicht mehrere Beiträge in kurzer Zeit posten. Man kann das eigene Posting innerhalb der Editierzeit (60 Minuten) jederzeit ändern oder erweitern. Des Weiteren lassen sich auch mehrere und auch verschiedene Zitate in einen Beitrag einfügen. Bitte in Zukunft beachten :) LG @HermineL



 
M

MatzeFRE

Gast
Man kan aus allem eine Wissenschaft machen, ich habe i.d.R. keine Rückzahlung, sondern eher das ich was nachzahlen soll, für s vergangene Jahr gab es sogar mal eine Gutschrift i.H.v. 58.-€ , das habe ich dann dem Verwalter überlassen, das er es behält für den Fall, das dieses Jahr die betriebskosten wieder höher würden als das was ich bezahot hab, dann kann er?s verrechnen. Sprich doch mal mit Deinem vermieter , ob er ?s Dir nicht aufheben kann & wenn de mal in der Kreide stehst , das es verrechnet werden kann...
 

robert888

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Mai 2019
Beiträge
301
Bewertungen
28
Man kan aus allem eine Wissenschaft machen, ich habe i.d.R. keine Rückzahlung, sondern eher das ich was nachzahlen soll, für s vergangene Jahr gab es sogar mal eine Gutschrift i.H.v. 58.-€ , das habe ich dann dem Verwalter überlassen, das er es behält für den Fall, das dieses Jahr die betriebskosten wieder höher würden als das was ich bezahot hab, dann kann er?s verrechnen. Sprich doch mal mit Deinem vermieter , ob er ?s Dir nicht aufheben kann & wenn de mal in der Kreide stehst , das es verrechnet werden kann...
Danke. Gute Idee. Die Frage ist aber, ob das Jobcenter es dann zurückfordern kann. Z. B wie du erwähnt hast, es später mit den Kosten anrechnen oder mit der nächsten Miete.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.157
Bewertungen
18.372
robert888 du hast mein Post in ruhe gelesen, es gilt das Zuflussprinzip, also wenn die Gutschrift
erfolgt und lies bitte auch Post 4 noch einmal.

Wie bereits erwähnt, hättest du eine Nachzahlung gehabt, dann müßte das JC die Nachzahlung übernehmen, es ist egal ob es jetzt um Heizkosten geht oder um die Betriebskosten.

hat die Sachbearbeiterin von der Nebenkostenabrechnung abgesehen.

Was meinst du damit genau?

Ich habe heute meine Nebenkostenabrechnung für den Zeitraum von 01.01.2018 bis 31.12.2018 erhalten.

und schreibst du.............................

Und als ich jetzt im März harz4 beantragt habe,
 

robert888

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Mai 2019
Beiträge
301
Bewertungen
28
M

MatzeFRE

Gast
ich denke, wenn das Geld nicht an Dich zurück geht & Du unter Umständen eine Nachzahlung damit ausbügeln kannst ist es wohl in Ordnung, wenn das geld bei Deinem Vermieter bleibt , nur dem Jobcenter melden sottest es halt irgendwie schon & nachfragen, obs damit in Ordnung ist.
Bei mir ist in den vergangenen Jahren immer nachzahlen angesagt gewesen, bei meinen Verhältnissen verändert sich nichts , ich lebe sparsam & da wir auch in der regel keine Belege bekommen meinte der Anwalt vom Mieterverein soll ich eben auch nichts nach bezahlen. Wenn ich denn mla in den nächsten Jahren hier ausziehe & der verwalter kommt & will Geld nach haben kan ner sich das dann verrechnen, mit dem , was er jetzt hat ..
 

robert888

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Mai 2019
Beiträge
301
Bewertungen
28
ich denke, wenn das Geld nicht an Dich zurück geht & Du unter Umständen eine Nachzahlung damit ausbügeln kannst ist es wohl in Ordnung, wenn das geld bei Deinem Vermieter bleibt , nur dem Jobcenter melden sottest es halt irgendwie schon & nachfragen, obs damit in Ordnung ist.
Bei mir ist in den vergangenen Jahren immer nachzahlen angesagt gewesen, bei meinen Verhältnissen verändert sich nichts , ich lebe sparsam & da wir auch in der regel keine Belege bekommen meinte der Anwalt vom Mieterverein soll ich eben auch nichts nach bezahlen. Wenn ich denn mla in den nächsten Jahren hier ausziehe & der verwalter kommt & will Geld nach haben kan ner sich das dann verrechnen, mit dem , was er jetzt hat ..
Ich wollte es eher mit der nächsten Miter verrechnen lassen. Da ich eh knapp bei Kasse bin. Dem jobcenter werde ich es zunächst nicht melden. Denn ds Guthaben bezieht sich auf Zeiten, wo ich Leistungen von der Agentur für Arbeit erhalten habe. Nicht aber vom Jobcenter. Daher sehe ich es nicht ein. Sollte das jobcenter eine Abrechnung verlangen, berufe ich mich darauf, dass ich keine kriege und ich nicht verpflichtet wäre eine Nebenkostenabrechnung vom Vermieter zu verlangen.
 
M

MatzeFRE

Gast
das geht natürlich auch , aber Du weißt schon , das Du es eigentlich melden müsstest . Bei mir ist es in den vergangenen Jahren halt so gewesen, das man auf den Punkt genau 100.-€ Betriebskosten nachzahlen hätte sollen, wo bei man nur ne Ausfstellung bekommen hat & den Saldo eben, da keine Belege dabei waren , obwohl der Verwalter dazu verpflichtet wäre, da die Verwaltung in einer anderen Stadt ist wird halt auch nichts nach bezahlt, wegen den 58.-€ die ich jetzt angeblich " Guthaben " haben soll mach ich kein Fass auf, die soll er behalten & glücklich damit werden
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.157
Bewertungen
18.372
Daher sehe ich es nicht ein. Sollte das jobcenter eine Abrechnung verlangen, berufe ich mich darauf, dass ich keine kriege und ich nicht verpflichtet wäre eine Nebenkostenabrechnung vom Vermieter zu verlangen.

robert888 was kannst du nicht verstehen, die Rechtssprechung ist eindeutig und wenn du dir unbedingt
Stress an Land ziehen willst plus den Verstoss gegen deine Mitwirkungspflicht, das hast du per Antrag
auf ALG II unterschrieben, das kann dann richtig teuer werden!
 

robert888

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Mai 2019
Beiträge
301
Bewertungen
28
das geht natürlich auch , aber Du weißt schon , das Du es eigentlich melden müsstest . Bei mir ist es in den vergangenen Jahren halt so gewesen, das man auf den Punkt genau 100.-€ Betriebskosten nachzahlen hätte sollen, wo bei man nur ne Ausfstellung bekommen hat & den Saldo eben, da keine Belege dabei waren , obwohl der Verwalter dazu verpflichtet wäre, da die Verwaltung in einer anderen Stadt ist wird halt auch nichts nach bezahlt, wegen den 58.-€ die ich jetzt angeblich " Guthaben " haben soll mach ich kein Fass auf, die soll er behalten & glücklich damit werden
Wenn ich es icht auszahlen lasse, sondern mit der nächsten Miete verrechne, dann gilt es doch nicht als Einkommen und letztendlich nicht als Zufluss oder?
 
G

Gelöschtes Mitglied 66109

Gast
Ich wollte es eher mit der nächsten Miter verrechnen lassen. Da ich eh knapp bei Kasse bin. Dem jobcenter werde ich es zunächst nicht melden. Denn ds Guthaben bezieht sich auf Zeiten, wo ich Leistungen von der Agentur für Arbeit erhalten habe. Nicht aber vom Jobcenter. Daher sehe ich es nicht ein. Sollte das jobcenter eine Abrechnung verlangen, berufe ich mich darauf, dass ich keine kriege und ich nicht verpflichtet wäre eine Nebenkostenabrechnung vom Vermieter zu verlangen.

Ist doch perfekt! Dir schreibt eine sehr erfahrene Userin @Seepferdchen wie die Rechtslage ist. Du machst es dennoch so wie du willst und es gerade eben nicht der Rechtslage entspricht.

In 6 Monaten oder wann auch immer ein Weiterbewilligungsantrag ansteht, dem JC das auffällt, wirst du dann fragen, ob die x und y dürfen, ob es rechtens ist, daß du nu auch die „Unterhose“, die du bisher anlassen durftest, ausziehen mußt.

Naja, wenn es auch nur für 100 Euro ist, mancher muß sich wohl erst mit Gewalt die Finger verbrennen.
 

robert888

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Mai 2019
Beiträge
301
Bewertungen
28
robert888 was kannst du nicht verstehen, die Rechtssprechung ist eindeutig und wenn du dir unbedingt
Stress an Land ziehen willst plus den Verstoss gegen deine Mitwirkungspflicht, das hast du per Antrag
auf ALG II unterschrieben, das kann dann richtig teuer werden!
Das ist mir bekannt. Aber ich sehe es etwas anders :
1- in den Kosten kdu habe ich auch einen Mehbedarf wegen dem Durchlauferhitzer.
2-gilt der Zuflussprinzip nicht, wenn ich das Guthaben nicht auszahlen lasse.

Ist doch perfekt! Dir schreibt eine sehr erfahrene Userin @Seepferdchen wie die Rechtslage ist. Du machst es dennoch so wie du willst und es gerade eben nicht der Rechtslage entspricht.

In 6 Monaten oder wann auch immer ein Weiterbewilligungsantrag ansteht, dem JC das auffällt, wirst du dann fragen, ob die x und y dürfen, ob es rechtens ist, daß du nu auch die „Unterhose“, die du bisher anlassen durftest, ausziehen mußt.

Naja, wenn es auch nur für 100 Euro ist, mancher muß sich wohl erst mit Gewalt die Finger verbrennen.
Was soll dem jobcenter auffallen?


Moderationshinweis...

Beiträge zusammengeführt. Bitte nicht mehrere Beiträge in kurzer Zeit posten. Man kann das eigene Posting innerhalb der Editierzeit (60 Minuten) jederzeit ändern oder erweitern. Des Weiteren lassen sich auch mehrere und auch verschiedene Zitate in einen Beitrag einfügen. Da ich dich zum wiederholten Male darauf hingewiesen habe und du das offensichtlich ignorierst werden in Zukunft Folgebeiträge kommentarlos gelöscht. Bitte in Zukunft beachten :) LG @HermineL



 
G

Gelöschtes Mitglied 66109

Gast
Was soll dem jobcenter auffallen?

Wenn du das schon so durchziehen willst wie du geschrieben hast, also Verrechnung mit Miete, solltest du wenigstens selbst so schlau sein, einen gewissen Zeitraum in die Zukunft zu schauen und zu überblicken, was dann passiert.

Ich für meinen Teil halte dein Vorgehen für falsch und werde dir für die von dir geplante Umsetzung weder Tipps noch weitere Warnhinweise geben.

Hör auf @Seepferdchen und glaub nicht von dir, grad schlauer zu sein als andere!
 

robert888

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Mai 2019
Beiträge
301
Bewertungen
28
Wenn du das schon so durchziehen willst wie du geschrieben hast, also Verrechnung mit Miete, solltest du wenigstens selbst so schlau sein, einen gewissen Zeitraum in die Zukunft zu schauen und zu überblicken, was dann passiert.

Ich für meinen Teil halte dein Vorgehen für falsch und werde dir für die von dir geplante Umsetzung weder Tipps noch weitere Warnhinweise geben.

Hör auf @Seepferdchen und glaub nicht von dir, grad schlauer zu sein als andere!
Ich will nicht tricksen oder sonst was. Ich werde lediglich das so machen. Sollte das jobcenter später das ganze anrechnen kann ich gerne eine Ratenzahlung mit denen vereinbaren. Wenn man nichts hat und da kommt was, hat man keine andere Wahl.
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
6.137
Bewertungen
19.091
Da du offensichtlich nicht an Rechtskonformer Hilfe interessiert bist und lieber den Konfrontationskurs mit Rückforderung gehst mache ich das Thema hier zu.
Sollte das JC später zurückfordern und dir evtl. auch noch versuchten Sozialbetrug unterstellen dann erwarte hier keine Hilfe dafür denn du wurdest hier schon auf die eindeutige Rechtslage hingewiesen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten