Nebenkostenabrechnung 2008

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

silvermoon

1. Priv. Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Jun 2005
Beiträge
548
Bewertungen
0
Hallo,
heute kam die Nebenkostenabrechnung aus dem Jahr 2008.
Wir haben etwas nachzuzahlen und möchten einen Antrag bei der Arge stellen. Gibt es da einen §, den wir dabei benennen könnten?
Außerdem ist dadurch nun die monatliche Miete (Vorauszahlung der Nebenkosten) um 7 Euro gestiegen, was müssen wir da unternehmen? Gesondert einen Antrag stellen oder das in dem Schreiben mit aufführen?
Wir bekommen die Miete ohnehin nicht ganz bezahlt, legen selbst noch Geld drauf.
 

Ingvar

1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
17 Jul 2008
Beiträge
530
Bewertungen
50
Hallo,
heute kam die Nebenkostenabrechnung aus dem Jahr 2008.
Wir haben etwas nachzuzahlen und möchten einen Antrag bei der Arge stellen. Gibt es da einen §, den wir dabei benennen könnten?
Außerdem ist dadurch nun die monatliche Miete (Vorauszahlung der Nebenkosten) um 7 Euro gestiegen, was müssen wir da unternehmen? Gesondert einen Antrag stellen oder das in dem Schreiben mit aufführen?
Wir bekommen die Miete ohnehin nicht ganz bezahlt, legen selbst noch Geld drauf.

Auch die Nachzahlung von Nebenkosten gehört zu den tatsächlichen Kosten für Unterkunft und Heizung. (§22 SGB II)
Einfach beantragen die tatsächlichen Kosten für Unterkunft und Heizung zu übernehmen, am besten per Einschreiben+Rückschein.
 

silvermoon

1. Priv. Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Jun 2005
Beiträge
548
Bewertungen
0
Auch die Nachzahlung von Nebenkosten gehört zu den tatsächlichen Kosten für Unterkunft und Heizung. (§22 SGB II)
Einfach beantragen die tatsächlichen Kosten für Unterkunft und Heizung zu übernehmen, am besten per Einschreiben+Rückschein.

Lieben Dank für die schnelle Antwort.
Und sollen wir auch noch erwähnen, dass die Miete nun 7,00 Euro höher an NK-Vorauszahlung ist ab September?
 

silvermoon

1. Priv. Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Jun 2005
Beiträge
548
Bewertungen
0
Bitte gern geschehen. ;)
Und klar, die 7,00 Euro mehr Miete auch gleich geltend machen!

Nochmals lieben Dank!:icon_klatsch:
Hast Du eine Idee, wie wir verfahren könnten, denn die Baugenossenschaft bucht den fälligen Betrag direkt mit der nächsten Miete von unserem Konto ab. Ich weiss nicht, ob man das auf Antrag stoppen kann. Somit müssten wir das Geld ja erstmal vorlegen? Sollen wir das auch in das Schreiben an die Arge mit aufführen?
 

Ingvar

1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
17 Jul 2008
Beiträge
530
Bewertungen
50
Nochmals lieben Dank!:icon_klatsch:
Hast Du eine Idee, wie wir verfahren könnten, denn die Baugenossenschaft bucht den fälligen Betrag direkt mit der nächsten Miete von unserem Konto ab. Ich weiss nicht, ob man das auf Antrag stoppen kann. Somit müssten wir das Geld ja erstmal vorlegen? Sollen wir das auch in das Schreiben an die Arge mit aufführen?

Gleich mit reinschreiben, das du das Geld bis dahin benötigst da es gleich abgebucht wird.
Wenn bis dahin noch nix da ist, einstweilligen Rechtschutz bei zuständigen Sozialgericht beantragen(Einstweillige Anordnung).
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten