Nebenkosten werden nicht übernommen, da Wohnung nicht angemessen - was ist zu tun?

Dabbes

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
28 Juni 2013
Beiträge
76
Bewertungen
3
Hallo ,
kennt jemand sich damit aus , NK werden nicht übernommen . Da die Wohnung nicht angemessen ist



 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
6.725
Bewertungen
2.878
AW: Nebenkosten

Moinsen Dabbes,

ich möchte auch Dir die Forenregel #11 ...

11. Themen/Threads erstellen
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit Überschriften wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder Nebenkosten, sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
... in Erinnerung bringen.

Ich wünsche Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier.


:icon_wink:
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
13.642
Bewertungen
7.477
AW: Nebenkosten werden nicht übernommen, da Wohnung nicht angemessen - was ist zu tun

Meine Bildschirmlupe ist kaputt..... 5000:icon_mrgreen:
 

Dabbes

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
28 Juni 2013
Beiträge
76
Bewertungen
3
AW: Nebenkosten werden nicht übernommen, da Wohnung nicht angemessen - was ist zu tun

Bk Abrechnung
 

Anhänge

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
22.863
Bewertungen
14.973
AW: Nebenkosten werden nicht übernommen, da Wohnung nicht angemessen - was ist zu tun

Moin Dabbes,

kennt jemand sich damit aus , NK werden nicht übernommen . Da die Wohnung nicht angemessen ist
Was heisst das genau?

Du hast eine Wohnfläche von 102,74m², wieviele Personen?

Hast du einen Kostensenkungsaufforderung bekommen?

In dem Schreiben vom JC wird dir unwirtschaftliches Verhalten unterstellt bei den Heizkosten bzw. angemahnt.

:icon_pause:
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.328
Bewertungen
840
AW: Nebenkosten werden nicht übernommen, da Wohnung nicht angemessen - was ist zu tun

Aber selbstverständlich sind die NK voll zu übernehmen!

Würde noch einmal anmahnen,danach direkt mit allen kopierten unterlagen zum SG
 
H

hanni

Gast
AW: Nebenkosten werden nicht übernommen, da Wohnung nicht angemessen - was ist zu tun

Aber selbstverständlich sind die NK voll zu übernehmen!

Würde noch einmal anmahnen,danach direkt mit allen kopierten unterlagen zum SG

Ich finds erschreckend, daß Redaktionsmitglieder derart offenkundige Falschaussagen tätigen.:icon_rolleyes:

FALLS er eine Kostensenkungsaufforderung bekam, nicht die Kosten senkte, sondern selber zuzahlte, dann ist das Vorgehen rechtskonform.

Aber weder Hr Wollione noch ich wissen, ob dies so ist, also kann man im Vorfeld GAR NIX sagen.
 

gerda52

Redaktion
Mitglied seit
21 März 2007
Beiträge
4.331
Bewertungen
366
AW: Nebenkosten werden nicht übernommen, da Wohnung nicht angemessen - was ist zu tun

Ich finds erschreckend, daß Redaktionsmitglieder derart offenkundige Falschaussagen tätigen.:icon_rolleyes:

FALLS er eine Kostensenkungsaufforderung bekam, nicht die Kosten senkte, sondern selber zuzahlte, dann ist das Vorgehen rechtskonform.

Aber weder Hr Wollione noch ich wissen, ob dies so ist, also kann man im Vorfeld GAR NIX sagen.
Les Dir den in Dokument 2 enthaltenen Hinweis zur Übernahme von Heizkosten doch bitte mal genau durch. Ich z.B. habe noch nie so eine hanebüchene Begründung für das Feststellen unangemessenen Verbrauchs bei Heizkosten gesehen.

Hier wird davon ausgegangen, dass der Verbrauchsanteil der Heizkostenabrechnung den verbrauchsunabhängigen Anteil nicht übersteigen darf.

Auf das Verbrauchsverhalten der anderen Mieter wird der TE jedoch kaum Einfluss haben, auch werden evtl. Leerstände nicht in die Überlegung einbezogen.

Die Begründung für die Ablehnung dürfte m.E. vor keinem SG Bestand haben. Widerspruch und Klage sind da glasklar der richtige Weg.
 
H

hanni

Gast
AW: Nebenkosten werden nicht übernommen, da Wohnung nicht angemessen - was ist zu tun

Lies mal bei Tacheles seine Threads dazu.:icon_mued:

Da gibt er zwar Antwort auf Rückfragen, aber so richtig schlau werden dort nicht mal die, die sich echt auskennen^^
 

Dabbes

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
28 Juni 2013
Beiträge
76
Bewertungen
3
....

Moin Dabbes,



Was heisst das genau?

Du hast eine Wohnfläche von 102,74m², wieviele Personen?

Hast du einen Kostensenkungsaufforderung bekommen?

In dem Schreiben vom JC wird dir unwirtschaftliches Verhalten unterstellt bei den Heizkosten bzw. angemahnt.

:icon_pause:
Also unsere Wohnung wurde von Anfang an als unangemessen erklärt . Aber wir sind trotzdem umgezogen .

wir sind zu 4 .

Nein ich habe noch keine Kostensenkungsaufforderung bekommen .
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
22.863
Bewertungen
14.973
AW: Nebenkosten werden nicht übernommen, da Wohnung nicht angemessen - was ist zu tun

Hmm Dabbes, dann sieht das nicht so gut aus.

Also unsere Wohnung wurde von Anfang an als unangemessen erklärt
Frage bist du vor dem ALG II Antrag in diese Wohnung gezogen?

Wenn ja sieht die Sachlage auch wieder anders aus, vorausgesetzt wie du schreibst eine Kostensenkungsaufforderung nicht gemacht worden ist.

Wenn man ohne Zustimmung des aktuellen Leistungsträgers und innerhalb dessen Zuständigkeitsbereiches umziehen will, gibt es dabei einiges zu beachten:

1. Die neue Wohnung darf nicht teurer sein als die alte, da nach § 22 Abs. 1 Satz 2 SGB II nach einem nicht genehmigten Umzug der Leistungsträger für die neue Wohnung nur die Kosten zahlt, die es zuvor für die alte Wohnung gezahlt hat. Hierbei wird die Warmmiete insgesamt betrachtet.

Der Anspruch auf Übernahme von Betriebskostennachzahlungen für die neue Wohnung ist dabei i.d.R. ausgeschlossen.
Nun würde ich dir empfehlen die Betriebskostenabrechnung beim Mieterverein/Bund
mal vorzulegen, weil wie Gerda 52 schon geschrieben hat:

Auf das Verbrauchsverhalten der anderen Mieter wird der TE jedoch kaum Einfluss haben, auch werden evtl. Leerstände nicht in die Überlegung einbezogen.
Leerstände in den Betriebskosten dürfen in den Betriebskosten nicht miteinbezogen werden und in den Verteilerschlüssel aufgenommen werden.

Die Betriebskosten dürfen nicht nur auf die vermieteten Wohnungen im Haus verteilt werden, auch die nicht bewohnten Wohnungen sind bei der Kostenverteilung einzubeziehen. Der Vermieter, der das Vermietungsrisiko trägt, muss den Kostenanteil für Hausmeister, Grundsteuer, Hausbeleuchtung, Wasser, Abwasser, Müll usw., der auf die leerstehenden Wohnungen entfällt, selbst zahlen, entschied das Kammergericht Berlin (12 U 26/09).
:icon_pause:
 

gerda52

Redaktion
Mitglied seit
21 März 2007
Beiträge
4.331
Bewertungen
366
AW: Nebenkosten werden nicht übernommen, da Wohnung nicht angemessen - was ist zu tun

Lies mal bei Tacheles seine Threads dazu.:icon_mued:

Da gibt er zwar Antwort auf Rückfragen, aber so richtig schlau werden dort nicht mal die, die sich echt auskennen^^
Ich habe mir jetzt noch die kompl. Betriebskostenabrechnung angeschaut, eine Reduzierung der Heizkosten fand demnach nicht statt.

Dabbes sollte jetzt vorerst prüfen, ob die vom JC angebenen
bereits in der KDU enthaltenen Vorauszahlungen wirklich den Tatsachen entsprechen.

Um weiter (be)raten zu können, benötigen wir noch konkrete Angaben über die Aufteilung der tatsächlich an den Vermieter weitergeleiteten Beträge.
 
H

hanni

Gast
AW: Nebenkosten werden nicht übernommen, da Wohnung nicht angemessen - was ist zu tun

Ich habe mir jetzt noch die kompl. Betriebskostenabrechnung angeschaut, eine Reduzierung der Heizkosten fand demnach nicht statt.

Dabbes sollte jetzt vorerst prüfen, ob die vom JC angebenen
bereits in der KDU enthaltenen Vorauszahlungen wirklich den Tatsachen entsprechen.

Um weiter (be)raten zu können, benötigen wir noch konkrete Angaben über die Aufteilung der tatsächlich an den Vermieter weitergeleiteten Beträge.
Die Wohnung war von Anfang an unangemessen.
Das war ihm bekannt (hat er ja bei T. geschrieben).


Und für unangemessenen Wohnraum gibt es lt SGBII keine Übernahme.
Oder hab ich ne Gesetzesänderung verpasst^^?
 

gerda52

Redaktion
Mitglied seit
21 März 2007
Beiträge
4.331
Bewertungen
366
AW: Nebenkosten werden nicht übernommen, da Wohnung nicht angemessen - was ist zu tun

....

Also unsere Wohnung wurde von Anfang an als unangemessen erklärt . Aber wir sind trotzdem umgezogen .
Was müsst ihr vom Regelsatz zur Miete beisteuern? Ist nur die Kaltmiete von der Kürzung betroffen?
 

gerda52

Redaktion
Mitglied seit
21 März 2007
Beiträge
4.331
Bewertungen
366
AW: Nebenkosten werden nicht übernommen, da Wohnung nicht angemessen - was ist zu tun

Die Wohnung war von Anfang an unangemessen.
Das war ihm bekannt (hat er ja bei T. geschrieben).


Und für unangemessenen Wohnraum gibt es lt SGBII keine Übernahme.
Oder hab ich ne Gesetzesänderung verpasst^^?
Und wie erklärst Du Dir, dass das 'Amt' mehr Nebenkostenvorauszahlung geleistet haben will, als bei der Abrechnung berücksichtigt wurde?
 
H

hanni

Gast
AW: Nebenkosten werden nicht übernommen, da Wohnung nicht angemessen - was ist zu tun

Ich muss das nicht erklären, das sollte der TE erklären, anstatt Posts mit "----" zu schreiben, bzw zu ändern.

Man muss ihm auch alles aus der Nase ziehen.
Aber warum solls uns besser gehen als den T-Usern?:icon_rolleyes:

Soll er halt das übliche Procedere:
-Widerspruch
-Klage
was andres kann er eh nicht machen. *schulterzuck*
 

Dabbes

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
28 Juni 2013
Beiträge
76
Bewertungen
3
AW: Nebenkosten werden nicht übernommen, da Wohnung nicht angemessen - was ist zu tun

Frage bist du vor dem ALG II Antrag in diese Wohnung gezogen?

Nein wir haben schon ALG 2 bezogen
 

Dabbes

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
28 Juni 2013
Beiträge
76
Bewertungen
3
AW: Nebenkosten werden nicht übernommen, da Wohnung nicht angemessen - was ist zu tun

Um weiter (be)raten zu können, benötigen wir noch konkrete Angaben über die Aufteilung der tatsächlich an den Vermieter weitergeleiteten Beträge.
Wo finde ich die tatsachlichen Beträge ?

In der BK Abrechnung steht doch was von neu und Alt
 

Dabbes

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
28 Juni 2013
Beiträge
76
Bewertungen
3
AW: Nebenkosten werden nicht übernommen, da Wohnung nicht angemessen - was ist zu tun

Was müsst ihr vom Regelsatz zur Miete beisteuern?

Ich denke ca 150.- , wir haben aber einen NJ .

[QUOTE = Ist nur die Kaltmiete von der Kürzung betroffen? [/QUOTE]

Ja
 
Oben Unten