• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Nebenkosten 2006 - ohne Belege des Vermieters ?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Emma13

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Jul 2007
Beiträge
1.489
Gefällt mir
146
#1
Hallo ihr Lieben,

bin nicht ganz sicher, wie ich hiermit umgehen soll - mein Vermieter, ein geiziges reiches Bäuerlein aus meinem Ort rechnet die Nebenkosten immer recht spät ab - aber doch, bevor man sie nicht mehr anerkennen muss.

Nun folgende Frage - habe die Abrechnung für 2006 - wie immer auf einem handgeschriebenen DIN A 5-Zettelchen erhalten - und wie immer - um die dazugehörigen Belege gebeten - die natürlich auf sich warten lassen - wenn ich diese also bis Ende diesen Jahres nicht erhalte, kann ich dann die Abrechnung einfach nicht anerkennen - ich muss nämlich dieses Jahr lt. meiner Rechnung dann über 300 Euronen nachzahlen :icon_kotz: -

Er hatte sich in dieser Abrechnung auch vertan und mir einen Scheck über ein imaginäres Guthaben geschickt (Mann, dass muss den Geizhals aber Überwindung gekostet haben ! :icon_twisted:) Habe ihm den Scheck mit Schreiben um Bitte der Belege zurückgeschickt - aber bis heute noch keine Reaktion erhalten !

Was sagt Ihr dazu ?

Danke für Eure Antworten
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.879
Gefällt mir
6.732
#2
Ich würde da nichts zahlen, Du hast ein Recht auf die Belege, aber ich glaube, er ist nicht verpflichtet, Dir Kopien zuschicken, sondern Du kannst Die Belege bei ihm einsehen und auf Deine Kosten Kopien machen.

Den Scheck hätte ich allerdings auch nicht zurückgeschickt. Wenn er so blöd ist....
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#3
Ja, was ist es denn nun Guthaben oder Nachzahlung? Du schreibst von 300 Euro nachzahlen und einem Shceck für ein Guthaben?:confused:

Ausserdem verschwindet das Guthaben ja nicht nur weil Du ihm den Scheck zurückschickst, er könnte es ja mit der Nachzahlung verrechnen
 

Emma13

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Jul 2007
Beiträge
1.489
Gefällt mir
146
#4
Ja, was ist es denn nun Guthaben oder Nachzahlung? Du schreibst von 300 Euro nachzahlen und einem Shceck für ein Guthaben?:confused:

Ausserdem verschwindet das Guthaben ja nicht nur weil Du ihm den Scheck zurückschickst, er könnte es ja mit der Nachzahlung verrechnen
Arania, der gute Mann hatte sich auch in seinem Notizzettel verrechnet und meine Vorauszahlungen in irgendeiner imaginären Höhe angegeben, wo auch immer er sie her hat - ich dagegen habe meine Vorauszahlungen der Nebenkosten genau im Blick und hätte nach seiner Rechnung eben nachzahlen müssen -

Ich weiss selbst nicht, wie er zu der Auffassung gelangt, ich könnte ein Guthaben haben - somit steht es mir auch nicht zu - aber um es eben genau sehen zu können, brauche ich die Abrechnung des Gasversorgers, etc., die der Knabe nie rausrückt - nur wenn man ihn unter Druck setzt -

Der Mann vertut sich ständig in seinen Abrechnungen - er hat sein gesamtes Vermögen nicht erarbeitet, sondern ererbt - vermutlich wäre er bei seiner Rechenweise sonst bestimmt schon pleite :icon_smile:

Aber dies war ja nicht meine eigentliche Frage, sondern, wenn ich bis Ende des Jahres die Belege nicht erhalte, ich diese Abrechnung nicht anerkennen muss.

Emma
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#5
Für die Abrechnung an sich hat er bis Ende des Jahres Zeit, das hat er gemacht, die Belege kannst Du bei ihm einsehen wenn Du möchtest, dafür gibt es sicher noch anderen Fristen

Allerdings musst Du Widerspruch einlegen gegen die Abrechnung, sonst gilt sie als anerkannt und in dem Widerspruch die Einsicht in die Belege fordern
 

Emma13

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Jul 2007
Beiträge
1.489
Gefällt mir
146
#6
Für die Abrechnung an sich hat er bis Ende des Jahres Zeit, das hat er gemacht, die Belege kannst Du bei ihm einsehen wenn Du möchtest, dafür gibt es sicher noch anderen Fristen

Allerdings musst Du Widerspruch einlegen gegen die Abrechnung, sonst gilt sie als anerkannt und in dem Widerspruch die Einsicht in die Belege fordern
Der Widerspruch kam vielleicht in meinem Schreiben an ihn nicht so recht zum Ausdruck - werde das wohl doch noch mal nachholen - du hast recht - werde noch Widerspruch einlegen und nochmal an die Belege erinnern -

danke - Emma
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten