Nebenjob bei Bewerbung angeben? Ist das für das Bewerbungsverfahren nachteilig?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

franzi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
4.030
Bewertungen
1.668
Da wir das Thema heute schon mal in ähnlicher Form hatten, stellt sich für mich die Frage:
Wenn man eine Nebentätigkeit ausübt (egal ob freiberuflich, gewerblich oder angestellt), ist man verpflichtet, dies im Anschreiben zu erwähnen?
Im Lebenslauf scheint es ohnehin auf.
Soll/muss man die Stundenzahl, die man dafür verwendet, angeben?
Oder ist das schon eine Vereitelung der Arbeitsaufname / Anbahnung des Vorstellungsgesprächs?

O-Ton meines SB: "Was Sie in Ihrer Freizeit machen, interessiert den Arbeitgeber nicht!"
(Wobei ich eine Nebentätigkeit im Umfang bis 15 Wochenstunden nicht "Freizeit" nennen kann!)

Gerade bei Erwerbslosen, die eine Nebentätigkeit ausüben, ist es doch besser als gar kein Job, oder nicht? Schließlich steht man damit im Arbeitsleben und zeigt, dass man a) einsetzbar b) an einen Arbeitsrhythmus gewöhnt ist und Verantwortung übernimmt.

Kann man gezwungen werden, den Nebenjob bei Arbeitsaufnahme des Haupt-Jobs aufzugeben?
 
E

ExUser 2606

Gast
Ich würde sagen, es kommt auch ein bisschen drauf an, was man macht. wenn der Nebenjob fachlich etwas mit der neuen Stelle zu tun hat, könnte das sogar von Vorteil sein, ihn zu erwähnen.

Es gibt aber auch viele Arbeitsverhältnisste, wo Nebentätigkeiten genehmigungspflichtig sind.

Und was natürlich gar nicht geht: Wen der Nebenjob die die Hauptarbeit beeinträchtigt oder man gar in Konkurrenz zum Hauptarbeitgeber tritt.
 

Gollum1964

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
1.460
Bewertungen
2.835
hallo Franzi,

meiner Meinung nach ist die Erwähnung eines Nebenjobs oder eines Nebengewerbes im Lebenslauf immer besser, als wenn im Lebenslauf nur "arbeitslos" steht. Wie lange du arbeitest und was du dadurch verdienst, sollte man jedoch nicht erwähnen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man bei Erwähnung dieser Sachen mehr Vorstellungsgespräche bekommt und dort auch wesentlich besser behandelt wird, als wenn man den Status "Vollhartzer" aufweist.
Du solltest dann aber auf Nachfrage im VG bereit sein, diese Nebentätigkeiten bei Annahme des Jobs aufzugeben, sofern es sich nicht nur um einen Minijob oder Teilzeitjob handelt.
 

Gescheitert1524

Temporär gesperrt!
Mitglied seit
22 Juli 2018
Beiträge
118
Bewertungen
64
Ich würde einen Nebenjob direkt in einer Bewerbung nur dann noch mal extra erwähnen, wenn sich daraus an bestimmten Tagen nicht verschiebbare Arbeitsverpflichtungen , bzw. Arbeitsstunden ergeben und es somit gegenüber der beworbenen Haupt- / oder Teilerwerbsstelle eventuell Konflikte mit deren Arbeitszeitplanung hinsichtlich etwaiger Flexiblität, oder dem Arbeitszeitgesetz allgemein geben könnte.

Dagegen wird auch kein Sachbearbeiter etwas sagen können, da es neben dem Arbeitszeitgesetz allgemein auch Verpflichtungen gegenüber dem derzeitigen Arbeitgeber, bzw. einem Kunden gibt.

Diese Antwort berücksichtigt hier nur Tätigkeiten in abhängiger Anstellung und freiberufliche Tätigkeiten, wo aktuell ein laufender Erfüllungsvertrag mit festen Arbeitstagen besteht.

Bei freiberuflichem , bzw. selbstständigen Nebenerwerb kannst Du Dich allerdings nicht auf das Arbeitszeitgesetz für abhängig beschäftigte Arbeitnehmer in der Aufsummierung von täglichen oder wöchentlichen Arbeitsstunden gegenüber dem beworbenen Voll- / oder Teilzeiterwerb ( abhängig angestellt ) beziehen .

Treffen o.g. Begründungen bzgl. Arbeitszeitgesetz , Flexibilität und unveränderlicher Einsatzzeit im Nebenerwerb gegenüber dem beworbenen Haupterwerb inhaltlich nicht entgegen, sollte man den Nebenerwerb samt Tätigkeit besser nur im Lebenslauf angeben.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten