Nebengewerbe und ALG ll - Fragen über Fragen

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

pimpyournails

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Juni 2009
Beiträge
10
Bewertungen
0
Ich bin ganz neu hier und bin durch einen Bekannten auf dieses Forum gestoßen.

So nun zu meinen fragen,
Ich bin verheiratet und ich arbeite nebenbei in einem geringführig bezahltem Job,was bei der Arge auch angerechnet wird,so jetzt hat mein Mann zum 1.7.2009 ein Nebengewerbe angemeldet,was am Anfag sicher auch nicht die Welt abwirft,sagen wir mal geschätzt 100 euro im Monat.
Habe der Arge mitgeteilt das mein Mann ab diesem Zeitpunkt ein geringes Einkommen dazuverdient.

Muß ich auch noch die Gewerbeanmeldung bei der Arge abgeben?
Und was kann noch auf uns von der Arge zukommen.
Finanzamt ist schon geklärt.
Wir nehmen keine Förderung in anspruch.
Wäre über soviele hilfriche Antworten wirklich dankbar,
habe jetzt nämlich schon Zweifel ob das der richtige Schritt war.
Ansonsten würden wir das Gewerbe wieder abmelden.
Also bitte bitte helft uns
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.693
Bewertungen
9.081
Moinsen pimpyournails,
erst mal willkommen hier im Forum.

Ich hab' mit Deinen Fragen mal einen eigenen Thread aufgemacht.


:icon_wink:

 

Koelschejong

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
5.186
Bewertungen
1.643
Nebengewerbe - den Begriff kennt das Gewerberecht nicht, entweder Gewerbe oder kein Gewerbe.

Seitens der ARGE wird man Euch mit größter Wahrscheinlichkeit bitten, zunächst mal das allseits beliebte Formular EKS auszufüllen. Such mal hier im Forum danach - Du wirst reichlich Lesestoff finden.
 

pimpyournails

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Juni 2009
Beiträge
10
Bewertungen
0
Nebengewerbe - den Begriff kennt das Gewerberecht nicht, entweder Gewerbe oder kein Gewerbe.

Seitens der ARGE wird man Euch mit größter Wahrscheinlichkeit bitten, zunächst mal das allseits beliebte Formular EKS auszufüllen. Such mal hier im Forum danach - Du wirst reichlich Lesestoff finden.

Es muß natürlich im Nebenerwerb heißen,leider hast du ja damit nicht meine Fragen beantwortet,und ich bin schon fleißig am suchen hier,aber für einen Neuling ist es nicht ganz so leicht sorry,
will keine Umstände machen:icon_eek:
 

Koelschejong

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
5.186
Bewertungen
1.643
Wir können hier keine komplette ARGE-Gebrauchsanleitung geben, das wäre nämlich ein sehr dickes Buch. Gebt der ARGE eine Kopie der Gewerbeanmeldung und dann seht ihr schon, was ARGE noch so einfällt. Die gehen nämlich gerne sehr individuell auf ihre Kunden ein.

Aber keine Angst, wenn ihr keine Förderung wollt, werden die Schwierigkeiten voraussichtlich überschaubar bleiben. Und wenn welche auftauchen, sofort hier melden. Bei konkreten Fragen und Problemen läßt sich nämlich viel besser helfen, als bei solchen "Allgemeinanfragen".

Ich will Dich hier nicht vergraulen - um Gottes Willen. Aber das Thema ist eben so umfangreich, da braucht man schon eine recht konkrete Frage.
 

pimpyournails

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Juni 2009
Beiträge
10
Bewertungen
0
Ich habe auch nicht das Gefühl vergrault zu werden,aber als alter Hase kennst du dich wahrscheinlich hier im Forum gut aus,was bei mit nicht der Fall ist.
So nun habe ich den Gewerbeschein kopiert und die Anlage EKS ausgefüllt.Werde ich dann so einreichen und schauen was passiert.Sollt ich dann nicht weiter wissen nachdem ich von der Arge was gehört habe werde ich mich wieder melden.Danke
 

Koelschejong

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
5.186
Bewertungen
1.643
Nun mal ganz langsam - ich hoffe, Ihr seid bei der EKS nicht zu optimistisch an die Sache rangegangen.

Der dort errechnete Gewinn wird auf 6 Monate verteilt und Euch dann auf das ALG II angerechnet, natürlich unter Berücksichtigung der Freibeträge. Deshalb bei der EKS genau gucken.
 

pimpyournails

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Juni 2009
Beiträge
10
Bewertungen
0
Nun mal ganz langsam - ich hoffe, Ihr seid bei der EKS nicht zu optimistisch an die Sache rangegangen.

Der dort errechnete Gewinn wird auf 6 Monate verteilt und Euch dann auf das ALG II angerechnet, natürlich unter Berücksichtigung der Freibeträge. Deshalb bei der EKS genau gucken.

Auf was genau sollte ich da achten? Habe sehr gering den Gewinn geschätzt und die Ausgaben realiatisch angestzt.
 

Koelschejong

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
5.186
Bewertungen
1.643
Auf was genau sollte ich da achten? Habe sehr gering den Gewinn geschätzt und die Ausgaben realiatisch angestzt.

Das hört sich schon vernünftig an. Eine von mir sehr geschätzte Forenhopperin fügt dann noch ein kleines Schreiben bei, dass sie davon ausgeht, dass Ausgaben in der geschätzten Höhe von der ARGE genehmigt wären, wenn dieser Gewinn von der ARGE entsprechend in den Bescheid übernommen werde. Ich weiß nicht ob's was hilft, aber es schadet sicher nicht.
 

pimpyournails

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Juni 2009
Beiträge
10
Bewertungen
0
Das hört sich schon vernünftig an. Eine von mir sehr geschätzte Forenhopperin fügt dann noch ein kleines Schreiben bei, dass sie davon ausgeht, dass Ausgaben in der geschätzten Höhe von der ARGE genehmigt wären, wenn dieser Gewinn von der ARGE entsprechend in den Bescheid übernommen werde. Ich weiß nicht ob's was hilft, aber es schadet sicher nicht.

Ja vielen Dank werde alles berücksichtigen und dann mal sehen was bei raus kommt, vielen Dank erstmal für die Hilfe :icon_smile:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten