Nebeneinkünfte unserer Politiker (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Vater Flodder

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
14 Februar 2007
Beiträge
332
Bewertungen
0
Weiss nicht, ob es dazu einen Thread gibt, aber hab ich eben gefunden

1. Ach, du liest BILD ? Dazu empfehle ich ein Stück Weltliteratur : Dieter Bohlens "Der Bohlenweg" :icon_party:

2. Die 8705 € sind ja nur der Durchschnitt. Manche Politiker sind auch erwerbslos - zumindest was die Nebeneinkünfte angeht.
 

destina

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
28 November 2008
Beiträge
1.100
Bewertungen
0
Und das ist nur die "Spitze des Eisberges".
 
E

ExitUser

Gast
Sorry, aber 8xxx im Jahr - ist doch nicht wirklich einen Artikel wert.

Was es aber wert ist, sind die Verhältnisse:

Männliche Abgeordnete verdienten demnach durchschnittlich 10 841 Euro pro Jahr mit Nebentätigkeiten, Frauen nur 4173 Euro
Da wissen wir doch gleich, woher die Geschlechter-Ungerechtigkeit kommt: Von oben! Tja, liebe Damen Abgeordnete, nicht die Hände in den Schoß legen: Ranhalten!
Die Parlamentarier von CDU/CSU haben offenbar die lukrativsten außerparlamentarischen Jobmöglichkeiten.
Na, das war doch wohl klar.
Sie kassierten mit durchschnittlich 11 837 Euro pro Jahr am meisten. Mit deutlichem Abstand folgen die FDP-Abgeordneten (8057 Euro/Jahr), die SPD-Abgeordneten (7867 Euro) und die Parlamentarier der Linkspartei (6457 Euro).
Je nach Region kassierten Politiker aus dem Süden am meisten:
Der Satz in sich ist schon klasse.
Sie verdienten jährlich 11 279 Euro nebenbei. Nord- und Westdeutsche erhielten kamen auf durchschnittlich 8429 Euro
(den Osten habe ich jetzt nicht mitzitiert, die laufen noch ausser Konkurrenz)


Die Zahlen halte ich sowieso nicht für stimmig (11xxx Euro sind gerade mal eben etwas unter 1000 monatlich, das glaube ich einfach nicht wirklich für einen schwarzen Funktionär), aber die Verteilung ist mal wieder luschtig anzusehen.


Emily
 

Ingvar

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juli 2008
Beiträge
530
Bewertungen
50
Mann sollte wohl eher davon ausgehen das viele in der Wirtschaft in den Vorständen etc. einen Nebenjob als Abgeordneter haben.:icon_twisted:
 
F

FrankyBoy

Gast
Warum geben eigentlich die egoistischen Politiker, die eigentlich für ihr Mandat dasein müssten nicht einfach ein paar Jobs ab?

Wenn ihr den Link anklickt und den ganzen Beitrag lest, dann erscheint vieles "anders ausgeleuchtet".

So viel verdienen Berlins Abgeordnete nebenbei

Dienstag, 2. März 2010 15:50 Viele Bundestagsabgeordnete verdienen sich durch Nebentätigkeiten Geld hinzu. Vor allem Politiker von CDU und FDP stocken ihre Diäten gerne auf. Das gilt auch für die Mandatsträger aus Berlin. Frank Steffel (CDU) gehört dabei zu den Top-Verdienern des Parlaments.

Bundestag - So viel verdienen Berlins Abgeordnete nebenbei - Berlin - Berliner Morgenpost
 
D

Die Antwort

Gast
Etliche sind auch nur noch im Nebenberuf Politiker, sozusagen der Minijob der Eliten...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten