• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Nahles und Steinbrück - vereint gegen die Menschen in Deutschland

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#1
Dass Peer Steinbrück nichts anderes als ein williges und perfides Werkzeug der Neoliberalen ist, wird wohl niemand bezweifeln. Jetzt lässt auch Andrea Nahles alle Vorsicht fallen und bekennt sich offen zur Ausbeutung der Arbeitnehmer.

SPD-Vize-Chefin Andrea Nahles ist gegen eine Verlängerung des Arbeitslosengeldes I für Ältere. Dem Berliner «Tagesspiegel am Sonntag» sagte Nahles, man könne die Gelder der Bundesagentur für Arbeit nur einmal ausgeben. Deshalb sollte man die Milliardenbeträge lieber in Kurzarbeit und Qualifizierung investieren, und nicht in die Verlängerung des Arbeitslosengeldes I.

Während Peer Steinbrück gerade 200 Milliarden in den Rachen der Bankster wirft und damit dem Großkapital die faulen "Wertpapiere" abkauft, dürfen die Arbeitnehmer, wenn sie von dem gleichen Großkapital auf die Straße geworfen werden, weil das Großkapital sich verzockt hat, möglichst schnell mit Hartz IV bestraft werden.

Wenn Frau Nahles sich irgendwann noch einmal als Linke oder gar als Sozialdemokratin bezeichnet, sollte ihr das Maul sofort gestopft werden. Wenn es einen Gott gäbe, könnte man ja auf einen Blitz hoffen. So bleibt einem nur die Hoffnung, dass diese Dame einen Herzinfarkt erleidet, weil: Gehirnschlag dürfte unmöglich sein.

Frau Nahles weiß natürlich genau, dass weder die Firmen noch die Arbeitsagentur Interesse an Qualifikation haben. Qualifizierte Arbeiter verlangen nur höhere Löhne. Außerdem ist ihr klar, dass die meisten Arbeitnehmer gar keine Qualifikation brauchen, wenn man von Allgemeinbildung absieht. Sie leiden nämlich nur darunter, dass die Regierung und die IHKs alle naselang einen Beruf umdefinieren und damit aus gelernten Mitarbeitern ungelernte machen und denen damit praktisch den Beruf stehlen, um sie schlechter bezahlen zu können.

Aber Frau Nahles weiß eben auch, dass die SPD nach der nächsten Wahl nur noch mit einer Handvoll Hanseln im Bundestag sitzen wird und sich langsam aber sicher auf die Fünf-Prozent-Hürde zubewegt. Sie möchte vermutlich ihre Altersversorgung retten, indem sie sich offen gegen die Menschen in Deutschland stellt. Es bleibt nur zu hoffen, das Frau Nahles demnächst mal die eigene Gerte, oder besser die des Kriminellen Peter Hartz und ihres Gerhard Schröder zu spüren bekommt. Müsste sie auch nur eine Woche von Hartz IV leben, würde sie wissen, dass jeder Monat länger ALG 1 eine große Gnade ist.

Aber scheinbar weiß diese vollständig verkommene Frau auch nicht, dass sich nicht die Arbeitnehmer entlassen und damit auch nicht schuld sind. Die Arbeitnehmer haben auch nicht die Finanzkrise verursacht, sondern Leute wie Horst Köhler und ihr Altkanzler Schröder, die den Bankstern um Ackermann völlig freie Hand ließen. Sie weiß eben gar nichts. Sie weiß nur, dass sie die Menschen quälen will.

Diese Frau macht einen maßlos wütend. Man möchte gerne auf ihrer Beerdigung tanzen. Warum schmeißen wir dieses Pack nicht aus dem Bundestag? Niemand braucht so etwas. Geben wir ihnen Hartz IV, auch wenn sie selbst das nicht verdient hätten!
Nahles und Steinbrück - vereint gegen die Menschen in Deutschland

Gruss

Paolo
 

animas

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2005
Beiträge
327
Gefällt mir
2
#3
Warum schmeißen wir dieses Pack nicht aus dem Bundestag? Niemand braucht so etwas.
Da heute 80 % der Gesetze in Straßburg gemacht werden, kann der BT auch abgeschafft oder auf 20% reduziert werden.
Nur die Gebäude der Regierung in Berlin verfallen schneller als deren Kompetenz.
Überigens auch 16 "große Kommunalparlamente" in den Ländern sind überflüssig.
Jedes Land macht das selbe Gesetz mit geringen Variationen. Dafür zahlt der Bürger zu viel.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#4
Hier weiss niemand was er will, als ich letztens einen Artikel eingestellt habe, in dem es darum ging das die Politiker die Verlängerung des ALG 1 haben möchten- übrigens auch die SPD- da hiess es

Das wollen wir nicht

Jetzt wollen die nicht und sie sind Verräter

IHR wisst nicht was Ihr wollt

Wenn die Erwerbslosen sich mal einig wären, und nicht immer nur Politikerbeschimpfung betreiben würden, sondern mal formulieren würden was sie wirklich wollen, dann könnte man auch darüber diskutieren
 

sleepy5580

Elo-User/in
Mitglied seit
31 Okt 2008
Beiträge
171
Gefällt mir
1
#5
Arania man ist sich doch absolut einig in einem Punkt man brauch mehr Geld :icon_twisted:, wenn dies auf einem vernünftigen sozio-kulturellem Exestenzniveau passiert kann einem egal sein ob ALG I oder ALG II (mal abgesehen vom drumherum). Und in allen Punkten kann man sich bei einer sooooo großen Zahl an Personen nicht einig sein.
 

Hotti

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
#6
Arania, Du schreibst "Ihr wisst nicht was ihr wollt." Arbeitslosengeld 1 verlängern ist auch nur ein Tropfen auf den heissen Stein. Es darf nicht sein das jemand, der 35 Jahre und länger malocht, und Steuern eingezahlt hat, plötzlich zum Almosenempfänger wird. Ich weiss was ich nicht will. Das ist Hartz IV. Das ist die SPD,CDU/CSU, FDP. Ich will nicht jeden Tag lesen, dass ich ne faule Sau bin. Was ich (erst mal) will sind die Linken. Das ist die alte Arbeitslosenhilfe, wo nicht die Einkünfte des Partners so krass angerechnet werden. Ich will ein Leben in Würde. Das ist doch wirklich nicht zu viel verlangt, oder?
 

Linchen0307

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.166
Gefällt mir
67
#7
Genau so sieht es aus Hotti.....
Mein Mann hat insgesamt 41 Jahre gearbeitet, ich selbst habe 32 Jahre steuerpflichtig hinter mir und nun muss meine Familie unterhalb der Armutsgrenze leben und sich als Schmarotzer bezeichnen lassen.....
Das ist etwas, was ich ganz und gar nicht will.
 

Hotti

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
#8
Genau so sieht es aus Hotti.....
Mein Mann hat insgesamt 41 Jahre gearbeitet, ich selbst habe 32 Jahre steuerpflichtig hinter mir und nun muss meine Familie unterhalb der Armutsgrenze leben und sich als Schmarotzer bezeichnen lassen.....
Das ist etwas, was ich ganz und gar nicht will.
So geht es meiner Frau und mir auch. Meine Frau hat eine Tochter zur Welt gebracht, ist 30 Jahre auf Steuerkarte mit arbeiten gegangen, damit es uns besser geht. Ich habe 35 Jahre ununterbrochen gearbeitet, auch alles mit Steuerkarte, habe beim Bund gedient, so richtig der brave Bürger. Und nun werden wir als faule Sozialschmarozer dahin gestellt. So geht es vielen. Ähnliche Erfahrungen haben wahrscheinlich die Meisten hier gemacht. Deshalb..... nur eine Verlängerung des Arbeitslosengeld 1 reicht nicht. Hartz IV muss ganz weg. Jeden muss ein Leben in Menschenwürde gewährt sein. Das will ich.
 
E

ExitUser

Gast
#9
Arania, Du schreibst "Ihr wisst nicht was ihr wollt." Arbeitslosengeld 1 verlängern ist auch nur ein Tropfen auf den heissen Stein. Es darf nicht sein das jemand, der 35 Jahre und länger malocht, und Steuern eingezahlt hat, plötzlich zum Almosenempfänger wird. Ich weiss was ich nicht will. Das ist Hartz IV. Das ist die SPD,CDU/CSU, FDP. Ich will nicht jeden Tag lesen, dass ich ne faule Sau bin. Was ich (erst mal) will sind die Linken. Das ist die alte Arbeitslosenhilfe, wo nicht die Einkünfte des Partners so krass angerechnet werden. Ich will ein Leben in Würde. Das ist doch wirklich nicht zu viel verlangt, oder?

Früher gab es ALG1, Alhi und bei viel Pech Sozi (wenn Du zwei mal ne 12 Wochen-Sperre bekommen hast z. B.)

Mit Wiedereinführung des ALHI wäre der Weg zwar länger, aber auch nicht besser.

Die EEJs würden dann wieder von Sozi-Empfängern durchgeführt.
 

Hotti

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
#10
Die Ein-Euro-Jobs würden dann wieder von Sozi-Empfängern durchgeführt.
Jeder, der arbeitsfähig ist und vermittelt werden kann, hat ein Recht auf A-Hilfe. Sozialhilfe sollten nur die bekommen, die nicht vermittelt werden können. Und dieser 1-Euro Job gehört abgschafft, es sei denn, jemand möchte das freiwillig machen. Im übrigen gibt es überall was zu tun. Wer ein wenig die Augen aufmacht sieht überall, marode Stellen(wenn ich da z.B. an unseren Park denke). Früher waren dort Arbeiter, wir Kinder hatten sie immer Buscharbeiter genannt, heute ist dieser Park total verkommen, weil die Stadt keine Buscharbeiter mehr beschäftigt. Das ist nur ein Beispiel. Mich wundert's, dass dort noch keine 1Euro Jobber sind. Im übrigen glaube ich, dass selbst die Sozialempfänger früher besser gestellt waren, weill sie wenn mal was defekt war( z.B. Waschmaschine)auf Antrag sofort was neues bekamen. Heute ist alles in den Armutsgeld erhalten. Die A-Hilfe war viel besser als Hartz IV. Und auch viel gerechter gegenüber denen, die lange arbeiten waren, und lange Zeit eingezahlt haben.

Hartz muss weg

PS. @Sancho, was möchtest Du denn?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten