Nächste Woche Ärztliche Untersuchung

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

bijou95

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 März 2018
Beiträge
3
Bewertungen
1
Hi,

ich habe nächste Woche eine Ärztliche Untersuchung bei einer Psychologin im Jobcenter, da ich wegen Depressionen seit ca. 1 Jahr nicht arbeiten kann. Ich habe jetzt die Einladung erhalten, worin steht:

-Bitte bringen Sie zur Untersuchung die in Ihrem Besitz befindlichen medizinischen Unterlagen sowie eine gültigen Personalausweis mit.

-Bitte legen Sie dieses Schreiben Ihrem behandelnden Arzt vor und bitten um leihweise Überlassung Ihrer Krankheitsunterlagen(Befundbericht, Krankenhaus- oder Rehe-Entlassungsberichte, Gutachten). Die Unterlagen werden nach Auswertung durch die Ärztin oder den Arzt der Agentur für Arbeit zurückgegeben

Ich habe die Schweigepflichtsentbindung nicht unterschrieben, da mir meine SB so blöd kamm und auch einfach den verschlossenen Umschlag vor meinen Augen geöffnet hat und ich es ehrlich gesagt einfach nicht möchte, dass jmd. fremdes Einsicht in meine Ärztlichen Unterlagen hat, auch nicht der Arzt vom JC.

Ich wurde die erste Zeit wegen Schilddrüsenunterfunktion krank geschrieben, da ich einen hohen TSH Wert hatte und es mir auch nach den Schilddrüsenhormonen nicht besser ging. Habe jetzt von meinem Arzt eine Überweisung zum Psychologen bekommen, wo ich aber erst Ende Juli einen Termin bekommen habe.

Ich habe meiner SB schon 2 Blutergebnisse gegeben und bekomme am Donnerstag nochmal Blut abgenommen. Mehr als die Blutergebnisse kann ich dem Amtsarzt nicht geben.

Würde jetzt gerne wissen, ob das reicht und wie ich mich verhalten soll, wenn der Amtsarzt darauf besteht, dass ich die Schweigepflichtsentbindung unterschreiben soll.

Vielen Dank :)
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.793
Bewertungen
4.450
Du MUSST niemandem etwas geben oder sagen. Der Amtsarzt (=eine Psychologin?) kann Deine Erwerbsfähigkeit aber nur anhand der Unterlagen beurteilen, die Du ihm (! nicht einer JC-SB!) zur Verfügung stellst. Anhand eines Blutuntersuchungsergebnisses wird er Dich höchstwahrscheinlich voll erwerbsfähig einstufen müssen.

Würde jetzt gerne wissen, ob das reicht und wie ich mich verhalten soll, wenn der Amtsarzt darauf besteht, dass ich die Schweigepflichtsentbindung unterschreiben soll.
Niemand kann Dich dazu zwingen!
 

humble

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Februar 2014
Beiträge
1.377
Bewertungen
4.844
Die vorgelegten Schweigepflichtentbindungen (12 Stück) habe ich nicht unterschrieben. Die sind ja auf 3 Jahre ausgelegt. Ich habe Ich habe zusammen mit dem Fragebogen eine modifizierte und zeitlich sehr begrenzte Spe vorgelegt und nur auf die Untersuchung beschränkt. Unterlagen habe ich direkt im verschlossenen Umschlag direkt beim äD abgegeben, nicht beim jc.

So in etwa:

"Ausschließlich zur Erstellung eines Gutachtens entbinde ich meine behandelnden Ärzte (nachfolgend) gegenüber der/dem begutachtenden Ärztin/Arzt des ärztlichen Dienstes von der ärztlichen/psychotherapeutischen Schweigepflicht und bin damit einverstanden, dass erforderliche Befundunterlagen, Untersuchungsergebnisse oder ähnliche Unterlagen der/dem begutachtenden Ärztin/Arzt des ärztlichen Dienstes im verschlossenen Umschlag zur Auswertung zur Verfügung gestellt werden, soweit dies für die Feststellung meiner gesundheitlichen Voraussetzungen innerhalb der Inanspruchnahme von Sozialleistungen erforderlich ist. Diese Erklärung gilt für die Dauer von 2 Monaten, bis zum ....... ab dem Datum der Unterzeichnung.
Gleichzeitig entbinde ich die/den begutachtenden Ärztin/Arzt des ärztlichen Dienstes bzw. den ärztlichen Dienst von der Schweigepflicht gegenüber den aufgeführten Ärzten und bitte um Übersendung des vollständigen Gutachtens (Teil A und B) nach Erstellung an meine behandelnden Ärzte."
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten