Nächste runde Sozialamt

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Woman

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
512
Bewertungen
19
heute kamen die neusten bescheide
nun bekomm ich 120 euro weniger ausbezahlt:icon_cry:
wie soll ich davon leben
könnt ihr bitte mal die bescheide durchsehen
1-3 meine 4-6 meine tochter
 

Anhänge

  • s1.jpg
    s1.jpg
    131 KB · Aufrufe: 184
  • s2.jpg
    s2.jpg
    161,1 KB · Aufrufe: 138
  • s3.jpg
    s3.jpg
    106,6 KB · Aufrufe: 122
  • s4.jpg
    s4.jpg
    119,5 KB · Aufrufe: 323
  • s5.jpg
    s5.jpg
    91,1 KB · Aufrufe: 109
  • s6.jpg
    s6.jpg
    95,5 KB · Aufrufe: 96
F

FrankyBoy

Gast
Hallo Woman,

vielleicht schreibst du uns, warum du jetzt 120,-- € im Monat weniger bekommst als vorher, damit man sich dazu äußern kann.

In euren Bewilligungsbescheiden fällt mir auf, dass euch jeweils gute 12,-- € im Monat für eine Garage/Stellplatz in Anrechnung gestellt werden - dass ist dann unzulässig, wenn euer Wohnungsmietvertrag diesen Stellplatz bedingt.

Nachtrag - die Bescheide kommen mir unstimmig vor - warum überweist man dir nur etwas über 170,-- €?
 
F

FrankyBoy

Gast
Ich habe mir jetzt beide Bescheide, mehrfach angesehen und bin echt buff - deine Tochter erzielt zwar eine Ausbildungsvergütung oder ähnliches - die Rechenschritte der Mitarbeiter des Sozialamtes Rottweil sind nicht rational - also Widerspruch!

Wichtig ist in diesem Zusammenhaung auch, ob der Parkplatz Bestandteil des Mietvertrages ist - in dem Fall ziehen die über 25,-- € monatlich zu unrecht ab.
 
F

FrankyBoy

Gast
327euro unterhalt die gehen aber direkt in die miete
O. K. Jetzt sieht es eher nach Mietrückständen aus, denn es wäre merkwürdig, dass die Miete kraft Bewilligungsbescheid an die Vermieter gehen und eure 327,-- € monatlich auch.

Egal wie man es wendet - diese Bewilligungsbescheide sind rechtswidrig, also Widerspruch - selbst das verfassungswidrige Existensminimum erhaltet ihr so auf keinen Fall und dies ist gesetzlich garantiert.
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
327euro unterhalt die gehen aber direkt in die miete
Die werden beim Bedarf deiner Tochter angerechnet und die Miete wird direkt dem Vermieter überwiesen.

Oder willst du damit ausdrücken, dass der Unterhalt gar nicht eurem Konto zufließt?
 

Woman

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
512
Bewertungen
19
ich bekomm den unterhalt nicht
denn der ex will nicht zahlen so muss er direkt an den vermiter zahlen
hier kommen die vorherigen bescheide zum vergleich
mietschulden waren ca 40 euro
 

Anhänge

  • s1.jpg
    s1.jpg
    132,7 KB · Aufrufe: 110
  • s2.jpg
    s2.jpg
    197,2 KB · Aufrufe: 91
  • s3.jpg
    s3.jpg
    112,2 KB · Aufrufe: 78
  • s4.jpg
    s4.jpg
    129,7 KB · Aufrufe: 151
  • s5.jpg
    s5.jpg
    118,5 KB · Aufrufe: 77
  • s6.jpg
    s6.jpg
    88,2 KB · Aufrufe: 77
  • s7.jpg
    s7.jpg
    89,3 KB · Aufrufe: 65
S

Snickers

Gast
ich bekomm den unterhalt nicht
denn der ex will nicht zahlen so muss er direkt an den vermiter zahlen
hier kommen die vorherigen bescheide zum vergleich

Der Vermieter will auf der sicheren Seite sein, das ist sein gutes Recht.
Aber den Unterhalt habt ihr nicht, also kann er Euch auch nicht angerechnet werden.
 

Woman

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
512
Bewertungen
19
das stimmt nun auch nicht wenn die wirklich 210 euro überweisen ist das überzahlt
denn mein ex zahlt 327 euro die gesamtmiete ist 421 euro
 
S

Snickers

Gast
Rede mit deinem SB.........belege denen, dass Du keinen Unterhalt bekommst!

Wieso bezahlt dein Ex nicht an Dich, sondern an die Vermieterin? Ist ja auch sehr ungewöhnlich.

Wenn er nicht bezahlt, hilft weinen leider nicht. Dann eine Anzeige wegen Unterhaltsbetrug........bei der Polizei, völlig kostenlos und erfordert auch keinen Beratungsschein.

Weshalb wollte die Vermieterin die Umstellung, das ganze ist ja auf Antrag umgestellt worden?
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
ich bekomm den unterhalt nicht
denn der ex will nicht zahlen so muss er direkt an den vermiter zahlen

Auf welcher Grundlage wurde diese Vereinbarung geschlossen und wie kannst du kontrollieren, ob die Miete pünktlich von deinem Mann an den Vermieter überwiesen wurde?
 

Woman

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
512
Bewertungen
19
das wurde in einem gespräch hier beschlossen da war der vermieter bei
ich bekomme sofort eine mahnung wenn das geld vom ex nicht eingeht
 

Woman

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
512
Bewertungen
19
Rede mit deinem SB.........belege denen, dass Du keinen Unterhalt bekommst!

Wieso bezahlt dein Ex nicht an Dich, sondern an die Vermieterin? Ist ja auch sehr ungewöhnlich.

Wenn er nicht bezahlt, hilft weinen leider nicht. Dann eine Anzeige wegen Unterhaltsbetrug........bei der Polizei, völlig kostenlos und erfordert auch keinen Beratungsschein.

Weshalb wollte die Vermieterin die Umstellung, das ganze ist ja auf Antrag umgestellt worden?

tochter ist 18 und krank ,mein ex will nicht mehr bezahlen

warum das so ist mit der miete weiss ich jetzt auch nicht
 
S

Snickers

Gast
weder noch
sie kann gar nichts

Ist das ein Dauerzustand?
Telefoniere doch einmal mit dem Jugendamt. Du hättest schon lange das Jugendamt, mit ins Boot holen sollen.

Jetzt ist sie 18 Jahre.........ich vermute der Vater hat den Unterhalt eingestellt. Du mußt jetzt Fakten schaffen und diese dem JC mitteilen.

LG
 
S

Snickers

Gast
bisher zahlt er brav
er weiss sonst hol ich mir den unterhalt
für das was er mir antat

Aber sie ist jetzt 18 Jahre und volljährig! Ich weiß in Deinem speziellen Fall nicht, ob er noch bezahlen muß.

Und wenn er dir etwas angetan hat, google mal nach dem OEG = Opferentschädigungsgesetz........kann man aber nur durchziehen, wenn man einiger Maßen gut drauf ist.........ansonsten ist man dann wieder einmal Opfer.:icon_motz:
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.613
Bewertungen
2.631
Aber sie ist jetzt 18 Jahre und volljährig! Ich weiß in Deinem speziellen Fall nicht, ob er noch bezahlen muß.

Und wenn er dir etwas angetan hat, google mal nach dem OEG = Opferentschädigungsgesetz........kann man aber nur durchziehen, wenn man einiger Maßen gut drauf ist.........ansonsten ist man dann wieder einmal Opfer.:icon_motz:

Mit 18 Jahren endet nicht zwangsläufig die Unterhaltsverpflichtung....

Das SozA kann aber nicht auf die Unterhaltspflicht verweisen ("Vorrang-/Nachrang-Spezialisten" beim SozA)..... das SozA muss den bzw. die Bedarfe decken und kann gegen den Unterhaltsverpflichteten ja regressieren.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten