• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Nachzahlung / Überzahlung ALG 2

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

schimmy

1

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
436
Gefällt mir
5
#1
Hallo zusammen,

habe da mal eine Frage zur Nachzahlung bzw Überzahlung.

Mir ist ein Änderungsbescheid zugegangen, in dem eine Nachzahlung in höhe von 752,50 Euro zurück gefordert wird, diese wurde mit der Überzahlung in höhe von 872,69 Euro verrechnet, selbst die Überzahlung ist mir schleierhaft, kann Ich mir nicht erklären.
Die Restüberzahlung in höhe von 120,19 Euro wird jeweils mit 60,09 Euro in 1/10 und 2/10 einbehalten.

Mir ist die Höhe der Nachzahlung ein Dorn im Auge, denn nach meiner Berechnung kommt bei der Nachzahlung eine Höhe von 440 Euro heraus und nicht die von der Arge errechneten 752,50 Euro.

Könnt Ihr mir bei meinen Problem helfen, wie Ich zb. einen Widerspruch formelieren kann, denn der Widerspruch in der Sache ist mehr als angebracht.

Für eure Hilfe sage Ich schon einmal im voraus Dankeschön und Wünsche euch allen ein schönes Weihnachsfest.

Gruß Schimmy
 

schimmy

1

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
436
Gefällt mir
5
#2
Hallo zusammen,

kann mir jemand von euch helfen, währe wirklich Dringend.

Danke im vorraus.

Gruß Schimmy
 

redfly

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.565
Gefällt mir
209
#3
Um die exakte Überzahlung zu ermitteln, bräuchten wir schon alle Zahlen. Aber vielleicht hilft dir das weiter: Bei der Anrechnung von Einkommen gilt das sogenannte Zuflussprinzip. Das bedeutet, Einkommen wird immer erst zum Zeitpunkt des Zuflusses auf deine Leistungen angerechnet. Für welchen Monat das Gald war spielt dabei praktisch keine Rolle.

Nur wenn du z. B. aufgrund von fehlender oder nicht rechtzeitiger Mitwirkung (pünktlich eingereichte Veränderungsmitteilung) Anlass für eine Überzahlung gegeben hast, könnte man die zu Unrecht erhaltenen Leistungen mit dem gegenwärtigen Leistungsanspruch verrechnen. Sonst nicht!!! Dann nämlich müsste die ARGE einen Aufhebungs- und Erstattungsbescheid erlassen und könnte nur über das Forderungsmanagement der Bundesagentur (Regionaldirektion) Gelder zurückfordern bzw. eintreiben. Die ARGE hat dazu keine Befugnis, da sie keine Behörde ist.
 

gerda52

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
4.512
Gefällt mir
366
#4
Hier findest Du ein paar Musterwidersprüche, an denen Du Dich orientieren kannst. ; )
 

Lalunia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Jan 2010
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#5
AW: Nachzahlung ALG 2

Hallo zusammen...

Und zwar beziehe ich seit August AlG2 ....am 16.12.09 hab ich entbunden !

Die Arge hat mir "paar" blätter zum ausfüllen geschickt .....habe es auch schön und ordentlich ausgefüllt nun zu meiner frage und zwar habe ja am 16.12 entbunden(alleinerziehend) und jetz habe ich ein schreiben von der arge bekommen das der antrag weiter bewilligt wird vom februar bis juli.......jetz frage ich mich müsste ich nicht für dezember und januar etwas für den kleinen kriegen???also eine nachzahlung???
 

schimmy

1

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
436
Gefällt mir
5
#6
Hallo Lalunia,

erst einmal mein Glückwunsch zu deinem Nachwuchs.

Mit der Nachzahlung für Dezember und Januar hast du Recht, das steht dir zu.

Hast du denn schon Unterlagen bei der Arge eingereicht, Geburtsurkunde Kindergeldbescheid, dieses solltest du umgehend machen, dann muß die Geldleistung für deinen Kleinen und dich neu Berechnet werden inklusive Nachzahlung für Dezember und Januar.

Aber vielleicht haben auch noch andere Mitstreiter/in Infos für dich.

Gruß Schimmy
 

Lalunia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Jan 2010
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#7
Dankeschön....hast mir schon ein ganzes stück weitergeholfen....jaaa hab alles ausgefüllt und abgegeben.....und dann stand auf dem bescheid das es weiter bewilligt wird vom 1.2 bis juli.....aber wegen nachzahlung stand da nix drin ....wo ich bei der arge war haben sie mich ja noch gefragt seit wann der kleine zuhause ist ;)....... LG
 

karpfen

Elo-User/in
Mitglied seit
5 Nov 2008
Beiträge
347
Gefällt mir
138
#8
hallo,

schreib einen wiederspruch, wenn die wiederspruchsfrist noch nicht abgelaufen ist, ansonsten überprüfungsantrag nach § 44 sgb x stellen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten