• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Nachzahlung Heizkosten

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

blinky

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#1
Ich habe von meiner Vermieterin Brief bekommen, das ich 143,60 Euro Heizkosten nachzahlen muß. Hab der ARGE das eingereicht mit entsprechender Betriebskostenabrechnung und denen gebeten diese bis zum 12.06.2009 (10 Tage) zu bearbeiten. Da ich gerade noch ne 60 % Sanktion habe die diesen Monat endet, kann ich das Geld nicht aus meinen Rippen schnitzen.

Da es hierbei um Mietschulden handelt, kann ich nach Ablauf der Frist eine EA beantragen? Schließlich muß ich ja das Geld ja den Vermieter bezahlen?

Ich weiß das die ja im Normalfall 6 Monate Zeit haben mein Antrag zu bearbeiten, aber ich kann das ja nicht auf die lange Bank schieben?

Blinky
 

tomcat

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Apr 2009
Beiträge
104
Gefällt mir
0
#2
@blinky
Du hast 946 Beiträge, eine 60 % Sanktion und eine Nachzahlung an Heizkosten und weißt nicht, damit die ARGE, so oder so, die Heizkosten übernehmen muss.
Was hast du den alles in deinen Beiträgen geschrieben.
Hast Du auch mal gehandelt???.
 
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Gefällt mir
68
#3
Ich habe von meiner Vermieterin Brief bekommen, das ich 143,60 Euro Heizkosten nachzahlen muß. Hab der ARGE das eingereicht mit entsprechender Betriebskostenabrechnung und denen gebeten diese bis zum 12.06.2009 (10 Tage) zu bearbeiten. Da ich gerade noch ne 60 % Sanktion habe die diesen Monat endet, kann ich das Geld nicht aus meinen Rippen schnitzen.

Da es hierbei um Mietschulden handelt, kann ich nach Ablauf der Frist eine EA beantragen? Schließlich muß ich ja das Geld ja den Vermieter bezahlen?

Ich weiß das die ja im Normalfall 6 Monate Zeit haben mein Antrag zu bearbeiten, aber ich kann das ja nicht auf die lange Bank schieben?

Blinky
Heizkosten müssen übernommen werden, und Du kannst nach 3 Monaten Klage einreichen.
Aber vielleicht bekommst Du ja schneller die Erstattung, wart doch erstmal ab.
Rede inzwischen mit Deinem Vermieter und bitte um Stundung.

sehr hilfreich, @ tomcat.
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#5
@blinky
Du hast 946 Beiträge, eine 60 % Sanktion und eine Nachzahlung an Heizkosten und weißt nicht, damit die ARGE, so oder so, die Heizkosten übernehmen muss.
Was hast du den alles in deinen Beiträgen geschrieben.
Hast Du auch mal gehandelt???.
Ich weiß dass die ARGE die Heizkosten übernehmen muß. Meine Frage war ja ob ich die 6 Monate abwarten muß (@Drückebergerin: Anträge 6 Monate, Widerspruch 3 Monate) oder ob ich vorher schon eine EA stellen kann.

Nur zur Info. Ich habe gerade 5 Verfahren gegen die ARGE laufen. Somit bin ich gegen die ARGE tätig geworden.

Und eine Stundung kommt nicht in Frage, weil ich mich ja dann mein Vermieter outen müsste.

Blinky
 

jonez

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Jun 2009
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#6
hallo :smile:

ich habe auch meine jährliche abrechnung bekommen, bin allerdings vom stuhl gefallen als ich sie mir angeschaut habe.
ich habe eine dreiraumwohnung, 56 quadratmeter, elf monate wurden mir berechnet, und habe einen verbrauch von brutto: 2.063,50 euro.
soll jetzt 653,18 euro nachzahlen.
kann ich dagegen irgendwas machen? mich mit der arge zusammensetzen, wenn ja, an wen muss ich mich wenden?
ich hatte der avacon bereits vor einem jahr mitgeteilt, dass irgendwas mit der anlage nicht stimmen kann. wollte das sie jemanden rausschicken, wurde aber abgelehnt.
ich weiß momentan nicht mehr weiter.
wäre toll, wenn ihr mir helfen könntet.

lg
 

tomcat

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Apr 2009
Beiträge
104
Gefällt mir
0
#7
Du musst die ARGE nochmals daraufhinweisen, wenn Sie auf deinen Termin nicht reagiert, und ihr dann nochmals eine Frist von 5- 7 Tagen einräumen. Wenn diese auch verstreicht, EA beim SG machen.

Ist eben nur dann Sche***e wegen deinem Vermieter, das kann sich dann in die Länge ziehen.
 

tomcat

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Apr 2009
Beiträge
104
Gefällt mir
0
#8
@jonaz
Sind das reine Heizkosten, ich meine jetzt ohne Strom.
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#11
Du musst die ARGE nochmals daraufhinweisen, wenn Sie auf deinen Termin nicht reagiert, und ihr dann nochmals eine Frist von 5- 7 Tagen einräumen. Wenn diese auch verstreicht, EA beim SG machen.

Ist eben nur dann Sche***e wegen deinem Vermieter, das kann sich dann in die Länge ziehen.

Dann warte ich bis Montag und setze der ARGE ne letzte Frist.

Blinky
 

jonez

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Jun 2009
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#12
Jetzt kommt es drauf an, sind Heizkosten im Bewilligungsbescheid enthalten und wieviel. Wielange wohnst du schon in der Wohnung.
ich wohn jetzt schon 7 jahre hier mit meiner grossen tochter.
die kleine kam ende '06 dazu.
wenn ich jetzt noch wüsste, welchen eintrag im bescheid du meinst...
also vorn steht:
kosten für unterkunft&heizung
für mich 167,39
für die kleine 84,21
die grosse wurde nicht erwähnt :confused:

ich blick da nicht durch
 

tomcat

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Apr 2009
Beiträge
104
Gefällt mir
0
#13
@jonaz
da stimmt aber was gewaltig nicht, bei mir steht
Kosten für Unterkunft und Heizung 454,37, inbegriffen Miete+NK v. 380 €, plus mein Regelsatz von 351 €

Im übrigen, gehört der Strom der Gastherme zu den Heizkosten.
 

jonez

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Jun 2009
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#14
ich hab hier nur stehen:

leistungen zur sicherung des lebensunterhalts: 439,95
(wovon ich nur 175 ausgezahlt bekomme. letzten monat waren es sogar nur 15 euro. seit dem bin ich 3 mal dagewesen und hab minimum 20 mal getelt. niemand kann mir was sagen, nur "das muss sich um einen fehler handeln. ich geb es weiter")
angemessene kosten für unterkunft etc 251,60
gesamtbetrag 691,19

die arge zahlt meinen monatlichen abschlag für die avacon, das sollte ich dazu sagen
der beläuft sich auf 175 euro
JA 175 euro....für drei persönchen. wo ich echt schon alles aus hab :icon_sad:
und sie haben fälschlicherweise unterhalt für die grosse angerechnet.
ich habe den derzeitigen antrag am 04.12.08 beantragt und bis jetzt haben sie es nicht geschafft das vollständig zu bearbeiten.
ich habe alles eingereicht, es fehlt nichts.

aber das mit den 650 euro nachzahlen hat mich nu echt vom hocker gehaun.
 

tomcat

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Apr 2009
Beiträge
104
Gefällt mir
0
#15
Mündliche Verhandlungen mit denen, BRINGT NIX.
Antrag stellen, auf Übernahme der Heizkosten. Abrechnung beilegen, und das ganze entweder der ARGE persönlich vorbeibingen, und deinen Brief von denen quittieren lassen, oder mit einem Zeugen bei der ARGE einwerfen, ggf, mit Einschreiben und Rückschein.
In deinem Antrag der ARGE eine Frist zur Bearbeitung setzen, 7-10 Tage.
Danach mal sehen, was sich tut.
 

jonez

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Jun 2009
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#16
ich wollte heute früh zur arge, eine beschwerde einreichen bei der geschäftsstelle.
muss ich auch, ich hab kein geld - mit 15 euro kommt man nicht weit.
da nehm ich das gleich mit und legs ihm aufn tisch.

irgendwas passt da vorn und hinten nich bei mir.
ich bin weder gekürzt worden, noch irgendwas anderes.

aber danke für deine hilfe :)
 

tomcat

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Apr 2009
Beiträge
104
Gefällt mir
0
#17
@jonaz
am besten ist immer, das ganze Geld von der ARGE auf dein Konto, dann hast du einen ÜBerblick.
Nix von der ARGE überweisen lassen. Du verlierst dadurch den kompletten Überblick.
NUR ZUR INFO.
 

jonez

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Jun 2009
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#18
ja, so werd ich das jetzt auch machen.
hab die miete und die heizkosten von der arge überweisen lassen. passiert mir nicht wieder.
ich nehm morgen meinen folgeantrag mit und werd alles weitere veranlassen.
witzig, ich beantrage bereits einen neuen, wo der alte nicht mal abgeschlossen ist.

ich muss mich hier mal informieren. so gehts nicht weiter.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten