• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Nachzahlung aus aEKS erscheint in Weiterbewilligung zusätzlich als Einkommen

Talima

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Okt 2014
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#1
Liebe Forums- Profis,

nach längerer erfolgloser Suche nach Hinweisen wende ich mich um einen Rat an euch.

Folgende Problematik:
Ich bin selbständiger Aufstocker.
Gestern erhielt ich die die abschließende Berechnung nach aEKS nach 5 Monaten Bearbeitungszeit für Nov 14-April15.
- mit einer Nachzahlung von 6x92,88. (557,28 Euro)- welche auch schon an mich überwiesen wurde.

Somit alles klar-nichts zu beanstanden meinerseits.
aEKS für Mai15-Okt 15 ist noch in Arbeit.


Gleichzeitig traf die vorläufige Bewilligung für Nov15- April16 (nebenbei 7 ! Wochen Bearbeitungszeit) ein.
Und hier erscheint unter Einkommen (neben dem von mir geschätzten Gewinn im Monat November) mit einemmal

Gewinn 514 Euro.

Obwohl die Summen nicht ganz identisch sind, habe ich doch die Vermutung, das mir hier versucht wird, die Nachzahlung aus dem o.g. Bewilligungszeitraum als Einkommen anzurechnen.
Anders kann ich mir nicht erklären, wie dieser Eintrag da zustande kommt.

Ergebnis: für November 15 - 0 Euro bei Regelbedarf, und nur ein Teil der Miete wurde übernommen.


Meine Frage :
Ist eine solche Anrechnung als Einkommen zulässig ?

Ist hier ein Widerspruch angebracht oder gab es eine Neuregelung in § 11 SGB II ?

Könnt ihr mir was raten, wie ich vorzugehen habe ?
 

Koelschejong

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
5.188
Gefällt mir
1.637
#2
Es gibt keine Neuregelung und das wäre natürlich nicht zulässig.

Also Widerspruch, ich vermute mal, dass JC es natürlich nicht für nötig gehalten hat, die zu erläutern, wie die auf den Betrag kommen. Ich kenne nur zwei JobCenter, die sich "diese Mühe" sofort machen. (Aachen und Bielefeld)
 
Oben Unten