Nachweise für nicht verfügbare Bausparzinsen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Sturmnacht

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 April 2011
Beiträge
132
Bewertungen
41
Hallo Ihr Lieben,

helft mir doch mal weiter.

Ich habe einen eingefrorenen Bausparvertrag. Auf diesen bekomme ich jedes Jahr
nicht weiter nennenswerte Zinsen. Diese Zinsen werden dem Bausparkonto guteschrieben.
Ich habe keine Möglichkeit auf diese Zinsen zuzugreifen. Das Geld daraus fließt mir
nicht zu. Dem Jobcenter habe ich dies mitgeteilt.

Immer wieder bekomme ich jedoch vom Jobcenter die Aufforderung die Zinsen mitzuteilen.

Kann man da was gegen machen?
Die ganze Aktion ist total sinnfrei und kostet nur Porto.
 

HartzVerdient

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 August 2012
Beiträge
4.341
Bewertungen
4.140
Ja kenne das auch, vor kurzem wieder bei mir!

Da haben die außerordentlich einen Datenabgleich vollzogen und wollten meine Zinseinkünfte wissen. Das Ding ist, dass die Finanzämter nur mitteilen, dass da was kam, aber nicht wie hoch.

Daher musste ich für 2€ Zinseinnahmen 2.16€ Porto zahlen (Einschreiben Einwurf). Vollkommen für'n Allerwertesten.

Ich würde deine Bank fragen, ob sie dir im Quartal einen Kontostand schriftlich mitteilen. Sollte dies mit Kosten verbunden sein, dann dem JC mitteilen, dass eine Auskunft kostenpflichtig ist und dir die Kohle dort wiederholen.
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.779
Bewertungen
2.169
Ich teile die Bausparzinsen immer mit, wenn die Jahresauszüge im Januar kommen. Bringe aber alles persönlich hin und lass es mir auf einer Kopie quittieren.
 

flandry

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Februar 2013
Beiträge
1.190
Bewertungen
209
Da du nicht auf die Zinsen zugreifen kannst würde ich die als Vermögen ansehen. Die Unterscheidung wäre sogar einen Prozess vor dem Sozialgericht wert.
Wobei sich dann wieder die Frage nach dem Schonvermögen ergibt.
 

Sturmnacht

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 April 2011
Beiträge
132
Bewertungen
41
Hmm, mit Zins und Zinseszins würde ich den für mich geltenden Grundfreibetrag mit 197 Lenzen überschreiten.

Hoffentlich merkt das keiner bei denen, sonst erhöhen die bei mir noch
das Renteneintrittsalter!
 

Sturmnacht

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 April 2011
Beiträge
132
Bewertungen
41
Mir ist da gerade noch was aufgefallen...

das Schreiben ist an meine Frau adressiert und sie wird aufgefordert
"Ihre Zinsen aus 2012 aus Bausparvertrag" mitzuteilen.

Sie hat gar keinen Bausparvertrag. Der läuft auf meinen Namen.

Nun müssen wir vorsichtig sein?!
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.313
Was sie nicht hat, kann sie auch nicht nachweisen. Ist sie im Leistungsbezug?
 

Sturmnacht

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 April 2011
Beiträge
132
Bewertungen
41
Wir bekommen als Bedarfsgemeinschaft laut Bewilligungsbescheid ca. 1/3 für Unterkunft und Heizung erstattet.

Wir sind am überlegen, ob wir uns nicht ganz abmelden. Den Aufwand
ist das fast nicht mehr wert.
 
Oben Unten