Nachweis über Kapitalerträge und Konten

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
Hallo,

ich wurde heute aufgefordert Nachweise über Kapitalerträge und Konten für 2007 einzureichen. Alg2 beziehe ich seit 06/08.

Als Begründung wird lediglich meine Mitwirkungspflicht angegeben.

Ich gege davon aus, das die Arge einen Abgleich mit dem Finanzministerium gemacht hat. Aber was haben soweit zurückligegende Kapitalerträge mit dem aktuellen Leistungsbezug zu tun?
Entweder haben sie die Daten verwechselt, oder sie wollen mir unterstellen, ich hätte Vermögen beiseite geschafft. Allerdings habe ich damals von meinem Vermögen gelebt und nicht besonders viel ausgegeben ...

Hat jemand eine Idee? Ich habe jetzt erstmal um eine Begründung gebeten und nachgefragt, für welche Zeiträume ich genau Auszüge vorlegen soll. Daneben habe ich um eine angemessene Frist gebeten, da mir gerade mal zwei Tage eingeräumt wurden, die Unterlagen einzureichen.

sds
 

Vater Flodder

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
14 Februar 2007
Beiträge
332
Bewertungen
0
oder sie wollen mir unterstellen, ich hätte Vermögen beiseite geschafft
Jep so ist es.

Denn bei deinem Antrag wirst du die Quellen, die 2007 Erträge erwirtschaftet haben wohl nicht angegeben haben, da diese vermutlich vor Antragsstellung aufgelöst worden sind :icon_daumen: :confused:
 
E

ExitUser

Gast
Das könnte teilweise der Fall sein. Allerdings handelt es sich um so wenig Geld, das solche Rückschlüsse albern sind.

Ich habe auch um einen Termin gebeten. Dann knall ich denen die gesammelten Unterlagen auf den Tisch.

Ich denke nächsten Monat werde ich dann erstmal kein Geld sehen.
 

Arania

Elo-User*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.179
Bewertungen
178
Dann hoffe ich für Dich das die Beträge wirklich geringfügig sind, nicht das noch eine Strafanzeige auf Dich zukommt
 
E

ExitUser

Gast
Wieso denn eine Strafanzeige??? Ich habe doch nichts falsch angegeben. Dass ich vor dem Alg2-Bezug auch Zinsen hatte, ist doch vollkommen normal.

Dazu fällt mir ein: Für welchen Zeitraum bin ich denn verpflichtet, Nachweise über meine Konten bzw. mein Vermögen zu führen? Teilweise könnten da ja kostenpflichtige Recherchen notwendig werden, wenn es zu sehr in die Vergangenheit geht.
 
Mitglied seit
10 Januar 2007
Beiträge
4.186
Bewertungen
344
Zeiten

Die Zinszuflüsse vor der Antragstellung sind uninteressant. Bleibt nur noch der Zufluss während des ALG II.
Da gibt es keine Mindermenge. Jeder Zufluss ist meldepflichtig. Ob angerechnet werden muss oder nicht sagt Dir dann der SB.
 
E

ExitUser

Gast
Es geht um Kapitalerträge 2007 und die zugehörigen Konten, für die Zeit vor Leistungsbezug!

Meine Frage ist immer noch offen: Für welche Zeiträume vor der Antragstellung müssen Kontodaten offengelegt werden? Ich habe inzwischen von 10 Jahren gehört... Leider habe ich in diesem Zeitraum nicht alle Sparbücher, Kontoauszüge etc. aufbewahrt.

Werde ich, wenn die Zahlung bis zur Klärung der Sache ausgesetzt wird, eigentlich auch bei der KV abgemeldet?
 
E

ExitUser

Gast
Warum sagt mir eigentlich keiner, dass ich hier im falschen Unterforum gelandet bin. ts ts ts ...

Kann ein Admin, das Thema wohl nach Alg II verschieben?
 
E

ExitUser

Gast
Inwzischen herrscht Klarheit.

Die Gute SB hatte sich im Jahr vertan und angeblich konnte sie das nicht sehen, von welchem Jahr die Zinsen waren.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten